CeBIT 2004: Motherboards, Speicher, Grafikkarten

Grafikkarten: ATI im Kampf mit NVIDIA

An neuen Grafikprozessoren von ATI und NVIDIA ist auf der CeBIT - zumindest für die Öffentlichkeit - noch nichts zu sehen. Dennoch verschärft sich der Umgang zwischen ATI und NVIDIA untereinander. Als eher belustigend ist das Duell nach dem Motto "Wer zeigt die meisten Notebooks am Stand" anzusehen:

Notebooks am laufenden Band bei NVIDIA...

... und als Wandschmuck bei ATI.

Weniger lustig wird es, wenn die Presse als Spielball im PR-Krieg benutzt wird. Die "Geheimdienste" haben scheinbar sauber gearbeitet und so legen beide Hersteller - natürlich völlig zufällig - wichtige Pressetermine in den kommenden Monaten auf den exakt gleichen Zeitraum. Die Presse soll sich also entscheiden: Geht man zu ATI, oder zu NVIDIA!? Da sich Redakteure gewöhnlich nur schwerlich teilen lassen, zumindest in praktikabler Art und Weise, ist die Entscheidung zwangsläufig falsch. Bleibt zu hoffen, dass sich beide einigen werden und diese Art der Sandkastenspiele beenden und sich einigen. Bisher bekommt man von beiden zu hören: "wir waren zuerst" beziehungsweise "der hat angefangen". Einziger Lichtblick: Die Einladungen per Email trudelten immerhin nicht zum exakt gleichen Zeitraum ein.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • afdasf@guest
    wo kann man sich den zulegen?
    0