CeBIT 2004: Motherboards, Speicher, Grafikkarten

Open-E: NAS-Server

Die Familie von NAS-on-Flash-Modulen bekommt Zuwachs: Neben dem Open-E NAS SOHO und dem Open-E NAS 2.1 gibt es ab sofort auch eine Enterprise-Edition mit zusätzlichen Features wie etwa der Vergabe von Kontingenten, mehreren Administrator-Accounts verschiedener Berechtigungsstufen, Snapshot-Funktion, Unterstützung für USVs und diverse andere Features.

Bei Open-E NAS handelt es sich um ein Flash-Modul, das in praktisch jedem beliebigem Rechner mit IDE-Schnittstelle zum Einsatz kommen kann. Das Flash-Modul enthält eine spezialisierte Linux-Version, die von Open-E für den Einsatz als NAS-Server optimiert wurde. Über ein Webinterface wird das NAS bequem konfiguriert und ermöglicht die Verwaltung von Benutzern und Benutzergruppen, der konfigurierbaren Freigabe von Shares. Der erste Eindruck der Open-E NAS-Module in unserem Labor war ordentlich; ein detaillierter Test folgt in Kürze.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • afdasf@guest
    wo kann man sich den zulegen?
    0