[CeBIT] Toshiba: Externe 2,5"-HDD mit 3 TByte

Die Speicherriesen im Westentaschenformat werden in zwei unterschiedlichen Ausstattungsvarianten angeboten. Während die Canvio Basics für 189 Euro mit einem internen Schocksensor sowie der Ramp Loading-Technologie zur Verhinderung eines Head-Crashs aufwarten kann, bietet die Canvio Connect II für 199 Euro einen erweiterten Funktionsumfang durch Remote Access: Dank diesem Feature kann vom PC oder von mobilen Endgeräten wie Tablets und Smartphones auf die Festplatte zugegriffen werden, die somit die Funktion einer privaten Cloud übernimmt.

Canvio BasicsCanvio Basics

Zu diesem Zweck musss die Festplatte an einen PC angeschlossen und in eine WLAN-Umgebung integriert werden. Dank eines integrierten NTFS-Treibers für den Mac ist übrigens auch die Nutzung unter iOS möglich.

Canvio Connect IICanvio Connect II

Zusätzlich gibt es die vorinstallierte Backup Now EZ-Software, die alle Möglichkeiten von der Sicherung einzelner Dateien und Ordner bis hin zum kompletten System-Backup bietet, und 10 Gigabyte an regulärem Cloud-Speicher.

Beide externe Festplatten gibt es mit Gehäusen in unterschiedlichen Farbvariationen und USB-3.0-Anschluss; die Markteinführung soll im April 2015 erfolgen. Im Mai folgt mit der Canvio Desk zudem ein sechs Terabyte großes Modell im 3,5-Zoll-Format für 249 Euro.

Canvio DeskCanvio Desk

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar