CeBIT 2006: Tragbare Audio & Video Player

Unterwegs will man nicht nur Sound, sondern auch Video genießen

Wer unterwegs lediglich Musik hören will, ist out. Mega in ist wer sein Mäusekino mit dabei hat, um auch Videos zu betrachten. Die asiatischen Kopierer lehren dem Platzhirsch Apple gehörig das Fürchten. Die neuen tragbaren Videoplayer orientieren sich stark am Design und der erfolgreichen Benutzerführung der Apple iPod-Serie. Doch von ihrem Funktionsumfang sind sie meist ein Stückchen weiter. Während Apples Modelle nur das hauseigene proprietäre Format wiedergeben, bietet die Konkurrenz gleich mehrere Formate wie das populäre DivX, Xvid, OGG oder gar Microsofts WMV9 an. Diese größere Flexibilität freut den Anwender. Über MP3-Sound oder Diashows (Fotoalben) spricht keiner mehr. Wer diese Feature nicht besitzt, braucht gar nicht erst auf dem Markt anzutreten.

Neuigkeiten vom Digital Rights Management (DRM-Kopierschutz): Mittlerweile ist es erwiesen, dass DRM beträchtlich Akkulaufzeit kostet. Die zusätzliche DRM-Dekodierleistung erzeugt erheblichen Rechenpower, dass wiederum einen höheren Energieverbrauch zur Folge hat. Dieser kann bei der Wiedergabe bis zu 50 Prozent höher sein als bei normalen MP3-Dateien ohne DRM.

Nettes Spielzeug, aber eindeutig zu kleines Display

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar