Anmelden / Registrieren

[CES] Acer zeigt H7-Monitore mit USB Typ C

Von , Seth Colaner - Quelle: Tom's Hardware US | B 1 kommentare

Acer erweitert die H7-Reihe um Modelle mit einem eingebauten USB Typ C-Port.

Während USB Typ C bei Mobilgeräten eine stetig wachsende Verbreitung erfährt, kündigt sich nun Peripherie mit dem neuen Standard an. In Sachen Bildschirme macht Acer mit zwei Modellen den Anfang: Die Monitore bieten auf einem 25- oder 27-zölligen IPS-Panel eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln (WQHD) und sollen sich durch einen besonders dünnen Rahmen und DTS-Sound auszeichnen.

Acer H7 Serie
Panel:25 und 27 Zoll, IPS-Panel, 178° Blickwinkel
Auflösung:2560 x 1440 Pixel
Connectivity:USB Type-C, DisplayPort 1.2, HDMI 2.0, HDMI 1.4, DVI, VGA, 2x USB 3.0
Fabrraum:100% sRGB 
Preis:ab 499 Dollar

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine genaueren Informationen zu den unterstützen USB-Protokollen, unserer Einschätzung nach wird allerdings mindestens USB 3.1 mit fünf GBit/s (Gen. 1) unterstützt werden.

Acer hat bekanntgegeben, dass die Monitore Power Delivery unterstützen - allerdings nicht, mit welcher Wattzahl. Somit sollte es beispielsweise möglich sein, einen am Monitor angeschlossenen Laptop gleichzeitig mit Strom zu versorgen. 

Die Verbindung zwischen einem Smartphone und dem Monitor soll ebenfalls über USB und mittels Windows 10 und Continuum vonstatten gehen - zumindest, wenn es sich um ein unterstütztes Modell handelt. Bisher hat Acer nur das eigene Liquid Jade Primo benannt.

Die Modelle sollen im Februar auch in Europa auf den Markt kommen und mindestens 499 US-Dollar kosten.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Skinman , 24. Februar 2016 01:18
    Interessanter wäre ja, den Monitor vom (mini-)PC aus mit Strom versorgen zu lassen. 25-Zoll-Schlepptops aus einem HP-Elitedesk 800, einer anständigen Tastatur (dasKeyboard) und so nem Teil hier in einem selbstgebauten maßgeschneiderten Köfferchen tun sich auf.
  • 1 kommentare