[CES] Dell erweitert XPS-Serie um 2in1-Format

Ein erstes Highlight, das Dell auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas zeigen dürfte, wird ein neues Notebook der XPS-Serie sein, dass sich bereits seit längerem abzeichnet.

Der Hersteller aktualisiert das XPS 15, das nicht nur die neusten Intel-Prozessoren der Kaby-Lake-Generation, sondern mit der Nvidia Geforce GTX 1050 auch eine eigenständige Grafikkarte spendiert bekommt, die selbst bei ambitionierteren Spielen nicht gleich in die Knie gehen soll.

Daneben wollte der Hersteller mit einer weiteren Neuheit in der Serie überraschen, verriet diese aber bereits "versehentlich" vorab auf der eigenen Seite: Dell wird ein neues XPS 13 vorstellen, bei dem der Bildschirm um 360° gedreht werden kann, sodass die Nutzung im Tablet-Modus möglich ist. Das Display - die Zahl im Namen deutet es an - misst 13,3 Zoll in der Diagonale; das verbaute Panel löst entweder mit 1920 x 1080 Pixeln oder 3200 x 1800 Pixeln auf.

An Prozessoren stehen mit dem i5-7Y54und dem i5-7Y75 zwei Core-m-Prozessoren zur Wahl, die zwei CPU-Kerne verfügen und mit maximal 3,2 bzw. 3,6 GHz takten. Ihnen kann ein maximal 16 Gigabyte großer Arbeitsspeicher zur Seite gestellt werden.

Als Datenspeicher kommt eine 128 Gigabyte bis ein Terabyte große SSD zum Einsatz, wobei die Anbindung im Falle des kleinsten Laufwerks mit einer SATA-Schnittstelle erfolgt. Alle anderen Modelle werden via PCI Express angebunden. Der Einstiegspreis soll bei 1000 Dollar liegen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar