HTC dementiert: Vive 2 kommt doch nicht zur CES

In dieser Woche machte ein Gerücht die Runde, dass HTC zur kommende CES bereits eine neue Version seiner VR-Brille Vive präsentieren wird, die mit höher auflösenden (4K-)Displays aufwarten soll und ohne Kabel mit einem System verbunden werden kann.

Doch nun hat der Hersteller den Gerüchten eine Absage erteilt: Es wird zur CES keine neue Version der Brille geben.

Vielmehr sei man aktuell vollends darauf fokussiert, ein Ökosystem aufzubauen, das sich eines kontinuierlichen Zuwachses erfreut und damit auch künftigen Vive-Käufern genügend Anreiz für den Kauf einer Brille bieten soll.

Das Dementi dürfte allerdings längst nicht allen Spekulationen den Wind aus den Segeln nehmen. Die Vive ist aktuell die wohl teuerste VR-Brille auf dem Markt und kann nicht zuletzt aus diesem Grund nicht mit den Verkaufszahlen der Konkurrenten wie der Oculus Rift mithalten.

In den letzten Wochen machten bereits Gerüchte zu einem kleineren Update die Runde, mit dem der Kaufpreis dank einfacher gestalteter Raumsensorik etwas sinken soll.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar