[CES] NZXT zeigt ungewöhnlichen Tower für kleine Systeme

Mit dem noch nicht näher bezeichneten Gehäuse setzt NZXT auf ein ungewöhnliches, weil abgerundetes Design. Das Finish mit zahlreichen NZXT-Aufdrucken ist noch nicht final und wird bei der Verkaufsversion gemäßigter daherkommen. Zu möglichen Farbvarianten gab es allerdings noch keine weiteren Informationen.

Sicher scheint nur (vor allem mit Blick auf die Rückseite des Gehäuses), dass NZXTs neuester Spross scheinbar besonders leistungsstarke ITX-Systeme in Verbindung mit einem regulären ATX-Netzteil beherbergen soll. Grafikkarten sind auf Zwei-Slot-Lösungen limitiert.

Dafür sollte das Gehäuse auch relativ hohen Prozessorkühlern Unterkunft bieten können. Angesichts des Gesamtaufbaus ist von einer sehr guten Gesamtkühlleistung auszugehen. Im Inneren war zudem eine kleine Platine zu erkennen: Das spricht dafür, dass es eventuell zahlreiche Montageplätze für Gehäuselüfter geben wird, die an eine für NZXT nicht unübliche Verteilerplatine angeschlossen und geregelt werden können (Lüftersteuerung). Eventuell deutet der Knopf an der Rückseite aber auch auf eine Innenraumbeleuchtung hin.

Die Außenseiten sollen auch bei der finalen Version aus robustem Metall bestehen, Kunststoff gibt es nur im Bereich des Rahmens mit den gelochten Lufteinlässen.

Am 26. Januar soll es weitere Informationen geben. Dann wird auch geklärt werden, was der Hersteller im Inneren bereithält. Laut NZXT wurden zwei Jahre Entwicklungszeit in das noch nicht näher spezifizierte Modell gesteckt – das lässt auf einige Überraschungen hoffen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar