Google: Chrome OS soll künftig auch Tablets unterstützen

Googles Android-Betriebssystem führt bei Smartphones mit einem Marktanteil von mehr als 80 Prozent mit großem Abstand auf alle Konkurrenten.

Googles zweites Betriebssystem Chrome OS wird immer häufiger auf sehr günstigen Notebooks installiert und setzt Microsoft in diesem Segment gehörig unter Druck. Nur auf Tablets kommt Google nicht so richtig zum Zug - auch wenn Android bei preiswerten Media-Tablets Quasi-Standard ist. Hochwertige High-End-Tablets werden dagegen selten mit Android bestückt.

Google will da anscheinend gegensteuern: Künftig soll Chrome OS auch auf Tablets genutzt werden können.

Erste Schritte in diese Richtung hat die Softwareschmiede bereits mit der Unterstützung von berührungsempfindlichen Displays unternommen. Mittlerweile gibt es entsprechende 360°-Convertibles von Asus und Samsung.

Chrome-OS-Geräte ohne Tastatur dürften jedoch nicht mehr in allzu weiter Ferne liegen. Bereits im Januar kursierten Gerüchte, dass der Hersteller an einer Unterstützung von 2in1-Systemen arbeitet - also Tablets, an die eine Tastatur angeschlossen werden kann. Diese Spekulationen werden nun in den Chrome Commits bestätigt: Hier wurde nun der Support für "devices having buttons but no keyboard" eingepflegt, was bedeutet, dass das Betriebssystem künftig auch auf Tablets installiert werden könnte.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar