Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Ausblick auf Chrome 8: Mehr Labs-Funktionen

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 5 kommentare

Google hat in den vergangenen Tagen die Labs-Palette in seinen Chrome Nightly Builds deutlich erweitert und gibt damit einen Ausblick auf Chrome 8 sowie eine erste Funktion, die sich möglicherweise auf Chrome OS bezieht.

Zu den Sidetabs gesellen sich nun Tabbed Settings, die die Browser-Eigenschaften nun in einem Browserfenster zeigen, eine direkt einstellbare Instant-Search-Funktion, sowie eine Infoblase, die Seiteninformationen anzeigt. Neu ist ebenso “Remoting” das über einen Google-Account erlaubt, Informationen zwischen verschiedenen Browsern, Plattformen und möglicherweise auch mit dem künftigen Chrome OS-Betriebssystem auszutauschen. Noch funktioniert Remoting nicht und die tatsächlich Funktion ist reine Spekulation. Die Labs-Funktionen lassen sich durch Eingabe von “about:Labs” in der URL-Bar anzeigen.

Erwähnenswert ist auch, dass die neuesten Builds keinen separaten GPU-Prozess mehr aufführen und die GPU-Beschleunigung nun direkt unterstützt wird: Ganz so schnell wie Microsofts IE9 und Mozillas Firefox 4 ist die Hardware-Beschleunigung in Chrome nicht, allerdings ist der Rückstand mit etwa 5% praktisch zu vernachlässigen.

Die aktuellen Chrome Nightly Builds werden mit der Version 7.0.536.0 ausgewiesen, allerdings ist wahrscheinlich, dass die aktuellen Versionen sich bereits auf Chrome 8 beziehen, da das “Branching” für Chrome 7/8 bereits bei Version 7.0.517 stattgefunden hat. Die aktuelle Entwicklerversion hat die Versionsnummer 7.0.517.17. Der 517er “Zweig” wird zur nächsten Beta- und stabilen Version des Browsers führen. Bei der Versionsnummer 536 liegt Google schon weit im Bereich von Chrome 8.         

Kommentarbereich
Alle 5 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • marcolb , 29. September 2010 07:28
    Man kann von Google halten was man will, aber der Browser ist extrem schnell im Vergleich zum IE und teilweise auch zum Firefox.
    Bin auch erstaunt wie schnell die Entwicklungen an Chrome vorangehen, andere Hersteller lassen sich ewig Zeit für ein Update.
  • Stefan0875 , 29. September 2010 09:35
    Ja, wirklich ein toller Browser.
    Was fehlt ist noch ein AddOn wie "NoScript" beim Firefox.
    Aber um das zu realisieren müssen die Chrome Entwickler noch etwas tun.

    Spätestens dann wird Chrome mein neuer Standard Browser
  • stevez , 29. September 2010 13:52
    habe auch letzte woche von ff auf chrome umgestellt, der browser ist einfach wahnsinnig viel schneller - nicht nur ein bisschen!
  • holgiheftig , 29. September 2010 16:30
    Mir ist aufgefallen, dass die Geschwindigkeit eines browsers in erster linie von den Plugins abhängig ist. Also bitte nicht einen "vollgestopften" browser mit einer jungfräulichen Installation der Konkurrenz vergleichen. Und auch die Caches leeren.
  • stanfordbinet , 30. September 2010 05:12
    holgiheftigMir ist aufgefallen, dass die Geschwindigkeit eines browsers in erster linie von den Plugins abhängig ist. Also bitte nicht einen "vollgestopften" browser mit einer jungfräulichen Installation der Konkurrenz vergleichen. Und auch die Caches leeren.
    AMEN !

    Ich merke bereits nach ein paar Tagen, dass Chrome bei weitem nicht mehr so schnell ist (vor allem der Start) wie zu Beginn.

    Im Vergleich zu Safari "spare" ich mir beim "Kalt"-Start zirka 0,5-1.5 Sekunden - Tendenz sinkend, und während des Surfens merke ich - ehrlich gesagt - keinen Unterschied.

    Anfängliche Begeisterung bereits verschwunden - ab in den Trash - zumal sie Chrome offensichtlich immer mehr "aufblasen", um die eigenen Dienste zu pushen bzw. integrieren (wobei zu bezweifeln ist, dass Chrome dadurch schneller wird ;)  )