Compulab Airtop: Volle PC-Power ohne Lüfter

Einmal mehr zeigen israelische Tüftler, was im Bereich der IT-Hardware machbar ist: Compulab hat den 7,5-Liter-PC Airtop vorgestellt, der Top-Performance mit kompletgter Lautlosigkeit kombinieren soll – wenn man mal vom Tickern und Laufgeräuschen rotierender Speicherlaufwerke absieht, wenn sie denn verbaut werden.

Compulab Airtop Compulab Airtop

Dabei kommen keine Mobilprozessoren und -bauteile zum Einsatz, sondern "vollwertige" Core i5-, Core i7- und sogar Xeon-Prozessoren von Intel. Dazu gibt es je nach Modell Nvidia-Grafikkarten - GeForce GTX 950SD+ oder Quadro M4000. 

Um die zwangsläufig entstehende Abwärme sicher abzuführen, hat Compulab ein Airflow-System entwickelt, das zusammen mit Heatpipes die Wärme von den Bauteilen und aus dem Gehäuse abholt. Zudem wurden in die beiden Seitenwände großflächige Wärmetauscher eingebaut – den Rest übernimmt die Konvektion. Das System funktioniert daher offensichtlich nur mit aufrecht stehendem Gehäuse.

Compulab Airtop LüftungsöffnungenCompulab Airtop LüftungsöffnungenCompulab Airtop WärmetauscherCompulab Airtop Wärmetauscher

Compulab bietet derzeit neben dem Grundmodell Airtop-D drei Produktlinien an: Die Workstation Airtop-W, den Gaming-PC Airtop-G und das Servermodell Airtop-S. Sie unterscheiden sich durch die Prozessorausstattung und unterschiedliche Auslegung der Schnittstellen.

Airport kann je nach Anwendungsszenario bis zu 32 Gigabyte RAM und bis zu sechs internet Laufwerke aufnehmen, darunter bis zu vier SATA-3-HDDs/SSDs, die auch zu einem RAID-Verbund kombiniert werden können. Dazu kommen je einmal mSATA 3.0 und M.2 SATA 3.0.

Compulab Airtop Compulab Airtop

Bis zu sechs Gigabit-LAN-Ports (zwei sind Standard), WiFi, Bluetooth, Mobilfunk mit Dual-SIM, bis zu zehn USB-Anschlüsse (4x USB 3.0), 2x HDMI 1.4 und ein DisplayPort 1.2 sowie optional bis zu vier zusätzliche DisplayPort 1.2-Anschlüsse – der Compulab Airport soll für alle Anwendungsszenarien passen.

Compulab Airtop InnenausstattungCompulab Airtop Innenausstattung

Der 10 x 30 x 25,5 Zentimeter große Silent-PC wird über das Internet vertrieben. Das Barebone soll 761 US-Dollar kosten, mit entsprechender Ausstattung sind aber auch 2000 US-Dollar schnell erreicht. Dazu kommen noch Frachtkosten und Zoll - laut Bestellseite kommen da auch schnell 300 bis 400 Dollar dazu.

Es war halt schon immer etwas teurer, besondere Ansprüche zu haben.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar