[Computex] Synology zeigt ersten eigenen Router

Auch beim neuen RT1900ac-Router setzt Synology auf ein eigenen Betriebssystem: Der Synology Router Manager (SRM) soll - wie der von NAS-Systemen bekannte DiskStation Manager - durch eine einfache Bedienung begeistern.

Trotz übersichtlicher Nutzerfläche soll das Programm aber auch Hardcore-Nutzer oder Administratoren zufriedenstellen: SRM soll die Möglichkeit bieten, den Down- und Upload für bestimmte Dienste oder Anwendungen einzuschränken. Dabei ist es nicht nötig, jede zu blockende Seite explizit zu benennen; bestimmte Gruppen von Seiten (z.B. Warez) lassen sich auch gesammelt blockieren. Zudem lassen sich bestimmte Dienste priorisieren (Quality of Service) und weitere Anwendungen auf dem Router installieren.

Zusätzlich zu den älteren 802.11b/g/n-Protokollen unterstützt der RT1900ac auch den neuen 802.11ac-Standard, der unter optimalen Bedingungen eine Übertragungsrate von 1900 MBit/s ermöglicht. Hardware-seitig sind ein Broadcom-Chipsatz und vier Gigabyte Flash-Speicher verbaut. Der Router bietet neben vier Gigabyte-Ethernet- auch einen USB 3.0-Port zur Anbindung eines Druckers oder Massenspeichers; auch ein Kartenleser ist integriert.

Der Synology RT1900ac soll Ende des dritten Quartals 2015 auf den Markt kommen, der Preis dürfte sich zwischen 150 und 200 US-Dollar bewegen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • MaxTheCB
    Dann bin ich ja schonmal auf die ersten Testberichte dazu gespannt :)
    0