Microsoft: Continuum unterstützt Snapdragon 617

Microsoft vernachlässigt mit seinem Smartphone-Angebot aktuell die Mittelklasse: Aktualisiert wurde der Gerätebestand bisher im Einsteigerbereich sowie an der Spitze. Für das Lumia 730 sowie das Lumia 830 sind derzeit noch keine Nachfolger in Sicht. Letzte Gerüchte kursierten mit Informationen, die eine Vorstellung des Lumia 650 am 1. Februar andeuteten. Demnach soll es sich dabei um das letzte Lumia-Smartphone handeln. Alle darauffolgenden Modelle sollen hingegen unter der Bezeichnung Surface erscheinen.

Nun zeichnet sich ab, dass das erste Surface-Smartphone nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt - und dass es sich dabei um ein Mittelklasse-Gerät handeln könnte: Die Redmonder haben den Qualcomm Snapdragon 617, einen klassischen Mittelklasse-Prozessor, auf die Liste der Chips gesetzt, die genügend Leistung für Continuum bieten. Die Continuum-Funktion soll eines der Argumente für ein Windows-10-Smartphones sein. Sie verwandelt das Mobilgerät an einem großen Bildschirm in einen kleinen Desktop-PC.

Der Snapdragon 617 steht jedoch bereits kurz vor seiner Ablösung: Der Nachfolger, der Snapdragon 650 bzw. 652, dürfte vermutlich noch in der ersten Jahreshälfte in ersten Smartphones vorgestellt werden. Damit wird es wahrscheinlicher, dass die Vorstellung des ersten Surface-Smartphones nicht mehr so weit entfernt ist - sonst hätte der Hersteller gleich auf die moderneren Chips warten können. Einen möglichen Rahmen böte die BUILD-Konferenz, die Ende März stattfindet - aber das ist natürlich reine Spekulation.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • Behrli
    Hört sich ja interessant an, wenn der Preis passt könnte man es sogar kaufen, Windows 10 Mobile gefällt mir ganz gut eig. Die Kontinuumfunktion könnte sich mal als nützlich erweisen, wenn sie z.b mit Fernsehern funkioniert.
    0