Intel Core i7-7740k nur bei Spielen schneller als Ryzen 5?

Mit den Ryzen-Prozessoren hat AMD den übermächtigen Konkurrenten Intel aufgeschreckt: Der Hersteller wird in Kürze das aktuelle Kaby-Lake-Spitzenmodell, den Core i7–7700K aktualisieren.

Der neue 7740K, der der Kaby-Lake-X- und nicht der -S-Serie zugeordnet wird, verfügt über vier CPU-Kerne, die standardmäßig eine Geschwindigkeit von 4,3 GHz leisten sollen. Eine GPU fehlt. Dennoch steigt die thermische Verlustleistung: Betrug die TDP beim (gefühlten) Vorgänger noch 91 Watt, sollen es nun 112 Watt sein. Der Prozessor besitzt zudem mit dem LGA2066 einen neuen Sockel, sodass ein Board mit X299-Chipsatz benötigt.

Nun sind erste Benchmark-Ergebnisse des Sisoft bekannt geworden, die den neuen Chip allerdings nicht an jeder Stelle gut aussehen lassen: Bei produktiven Anwendungen soll selbst der AMD Ryzen 5 1600 mit 160,11 GOPS noch etwas schneller sein als der i7-7740K, der an dieser Stelle eine Leistung von 151,21 GOPS bewerkstelligt. Beim Spielen wird erneut die Schwäche der AMD-Prozessoren offenkundig, die schon bei den Tests der Ryzen-7-Chips zu Tage trat. Hier bietet der Intel-Prozessor eine Performance von 453,91 Megapixel/s, während es bei dem Ryzen 5 nur 313,14 Megapixel/s sind

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
14 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Plitz
    Also wird der Kaby-Lake-X nur 100MHz schneller als sein Vorgänger? Das wäre ziemlich mager und nicht wirklich erwähnenswert, wenn da nicht noch diverse andere Optimierungen im Hintergrund abliefen ... Was wurde denn sonst noch geändert oder angepasst?

    Gibt es schon Details zu den X299 Boards?
    0
  • frechdachs
    Typischer Intel-refresh.... mit neuem Board.

    Nicht einfach 7700k raus und 7740k rein - es muss auch noch ein neues Board gekauft werden....und das für "5 FPS" mehr in Spielen

    Immer schön die €´s von den Kunden absaugen....

    So lange der 7740k nicht auf dem selben Preisniveau wie der Ryzen 5 1600 angeboten wird, ist ein Leistungsvergleich mit dem sinnfrei. (Äpfel-mit-Birnen-Vergleich / ca. 360 € 7740 k gegen ca. 230 € Ryzen 5 1600)

    Verkaufsstart für Ryzen 5 ist am 11.04.2017

    Wer jetzt eine Ryzen-CPU kauft, der kann bis 2020 noch ein CPU-upgrade machen - sicherlich auch Ryzen der nächsten Generation, ohne ein neues Board kaufen zu müssen.
    1
  • Plitz
    Das muss der Grund dafür sein, dass AMD bis vor einem Monat noch PCIe 2.0 hatte und nicht 3.0 :) Oder die ganzen anderen Neuerungen die es in der Technikwelt so gab.

    Ich persönlich habe nichts gegen einen neuen Chipsatz, wenn ich dafür neue Features geboten bekomme. Ich muss ja nicht jedes Jahr die neueste CPU haben, aber wenn ich schon upgrade, dann doch bitte Zeitgemäß.

    Wo ist das Fortschrittsempfinden, wenn ich 2016 noch DDR3 zu meiner neuen CPU kaufen muss? Oder wenn ich mir PCIe Steckkarten kaufen muss um USB3.1 nutzen zu können?

    Wieso ist ein Leistungsvergleich sinnfrei?

    Wer sich nen R5 zum Gamen kauft ist nen Vollidiot. Was wird das Hauptaufgabengebiet des R5 wohl werden? CAD Programme sicherlich nicht. Blendern sicherlich nicht. Spielen sicherlich nicht.

    Die Hauptaufgabengebiete des R5 werden:

    1. Hauptberufliches Cinebenchen!
    2. Hauptberufliches Handbraken!
    3. 24/7 7Zip entpacken
    4. Angeben wie billig die CPU war und dabei verschweigen wie viel FPS man hinter Mainstream Intel CPUs aus dem Jahr 2012 ist.

    Wie schön das mit den AMD Plattformen geklappt hat, hat man ja die AM3+ Generation gesehen ... Man hatte von Tag 1 bis 2017 die Wahl zwischen nutzlosen CPUs und nutzlosen CPUs die viel Wärme produzierten.
    -5