CPU-Charts 2017 / 2018 - Workstation-Performance (Teil 2)

Im zweiten Teil unserer CPU-Charts werfen wir einen Blick auf die Performance der Echtzeit-Grafikausgabe in 2D und 3D mit OpenGL und DirectX. Da dieser Part vom Gaming stark abweicht, ist der Test auch für semi-professionelle Anwender sehr interessant.

Wir beschäftigen uns hier und heute mit der Workstation-Performance beim CAD (Echtzeit-Darstellung). Die Gaming-Performance, sowie das Rendering und die reinen Rechenaufgaben (Compute) behandeln wir in weiteren Teilen dieser CPU-Charts:

Egal, ob nun 2D- oder 3D-Ausgabe - die Anforderungen im (semi-) professionellen Bereich sind sehr vielfältig. Je nach verwendeter Standardsoftware oder den Programm-Suiten stößt man auf sehr langlebige Software-Produkte mit einem oft mehrjährigen Nutzungs-Zyklus. Das beinhaltet auch, dass viele (ältere) Programme eher (noch) auf eine hohe IPC setzen und kaum über viele Threads ordentlich skalieren, oder aber im Gegenzug parallel auch Berechnungen durchführt, deren Last so hoch ist, dass bei falsch eingesetzten CPUs die Performance der Grafikausgabe überproportional leidet.



Für viele Bereiche muss es heute nicht mehr zwingend ein Intel Xeon sein, denn oft reicht auch die Consumer-Variante, wenn man auf ECC-RAM verzichten kann. Mit dem so eingesparten Budget bleibt fast immer auch ein größerer Spielraum für die Grafikhardware.

Das Test-Setup

Die Test-Methodik haben wir im Grundlagenartikel "So testen wir Grafikkarten, Stand Februar 2017" ja bereits sehr ausführlich beschrieben und so verweisen wir deshalb der Einfachheit halber jetzt nur noch auf diese detaillierte Schilderung. Wer also alles noch einmal ganz genau nachlesen möchte, ist dazu gern eingeladen. 

Abweichend ist in diesem Falle nur die Hardwarekonfiguration mit CPU, RAM, Mainboard, sowie die neue Kühlung, so dass die Zusammenfassung in Tabellenform schnell noch einen kurzen Überblick über das hier und heute verwendete System gibt:

Testsysteme und Messräume
Hardware:
AMD Sockel AM4
MSI X370 Tomahawk
2x 8 GB G.Skill TridentZ DDR4-3200 RGB

AMD Sockel SP3 (TR4)
Asis X399 ROG Zenith Extreme
4x 8 GB G.Skill TridentZ DDR4-3200 RGB

AMD Sockel AM3+
Asus Sabertooth 990FX
2x 8 GB Corsair Dominator Platinum DDR3 2133

Intel Sockel 1151 (Z370):

MSI Z370 Gaming Pro Carbon AC
4x 8 GB G.Skill TridentZ DDR4-3600 RGB

Intel Sockel 1151 (Z270):
MSI Z270 Gaming 7
2x 8GB Corsair Vengeance DDR4-3200@2666 MHz

Intel Sockel 2066
MSI X299 Gaming Pro Carbon AC
4x 8 GB G.Skill TridentZ DDR4-3200 RGB

Intel Sockel 2011v3:
Intel Core i7-6900K
MSI X99S XPower Gaming Titanium
4x 4 GB Crucial Ballistix DDR4-2400

Alle Systeme:
GeForce GTX 1080 Founders Edition (Gaming)
Nvidia Quadro P6000 (Workstation)

1x 1 TByte Toshiba OCZ RD400 (M.2, System SSD)
4x 1050 GByte Crucial MX 300 (Storage, Images)
Be Quiet Dark Power Pro 11, 850-Watt-Netzteil
Windows 10 Pro (alle Updates)
Kühlung:
Alphacool Eiszeit 2000 Chiller
Alphacool Eisblock XPX
Thermal Grizzly Kryonaut (für Kühlerwechsel)
Monitor:
Eizo EV3237-BK
Gehäuse:
Lian Li PC-T70 mit Erweiterungskit und Modifikationen
Modi: Open Benchtable, Closed Case
Leistungsaufnahme:
berührungslose Gleichstrommessung am PCIe-Slot (Riser-Card)
berührungslose Gleichstrommessung an der externen PCIe-Stromversorgung
direkte Spannungsmessung an den Shunts, den jeweiligen Zuführungen und am Netzteil
Auslesen der Mainboard-Sensoren
2x Rohde & Schwarz HMO 3054, 500 MHz Mehrkanal-Oszillograph mit Speicherfunktion
4x Rohde & Schwarz HZO50, Stromzangenadapter (1 mA bis 30 A, 100 KHz, DC)
4x Rohde & Schwarz HZ355, Tastteiler (10:1, 500 MHz)
1x Rohde & Schwarz HMC 8012, Digitalmultimeter mit Speicherfunktion
Thermografie:
Optris PI640, Infrarotkamera
PI Connect Auswertungssoftware mit Profilen
Akustik:
NTI Audio M2211 (mit Kalibrierungsdatei)
Steinberg UR12 (mit Phantomspeisung für die Mikrofone)
Creative X7, Smaart v.7
eigener reflexionsarmer Messraum, 3,5 x 1,8 x 2,2 m (LxTxH)
Axialmessungen, lotrecht zur Mitte der Schallquelle(n), Messabstand 50 cm
Geräuschentwicklung in dBA (Slow) als RTA-Messung
Frequenzspektrum als Grafik

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
8 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • 736027893
    Na da habt ihr aber lange gesucht um diese Intelfreundlichen 1-2 Kern Benchmarks zu finden.
    Tolle Arbeit und so informativ.
    Lasst euch das Essen in der Intelkantine schmecken. Ihr habt es verdient.
    Weiter so Jungs
    -1
  • Tesetilaro
    Anonymous sagte:
    Na da habt ihr aber lange gesucht um diese Intelfreundlichen 1-2 Kern Benchmarks zu finden.
    Tolle Arbeit und so informativ.
    Lasst euch das Essen in der Intelkantine schmecken. Ihr habt es verdient.
    Weiter so Jungs


    Bitte äußere Deine Kritik sachlich und mit Belegen, dann können wir gerne darüber diskutieren.
    0
  • diem_
    Also wenn ich überlege welche Software unsere Konstrukteure so benutzen, dann kommen bis auf Ansys alle gängigen Namen vor. Die Testauswahl, auch wenn es nicht mein Bereich ist, kommt mir was das betrifft schon plausibel vor.
    0
  • FormatC
    Wie wäre es mal mit dem Lesen von Teil 3? Da bekommen auch die Roten ihre Streicheleinheiten :D
    0
  • MyRunner
    Waere es moeglich gewesen, dass alle Artikel den selben Thread benutzen?
    0
  • FormatC
    Geht leider nicht. Und die vielen Seiten wollte ich auch nicht in einen Artikel packen. Das geht dann alles unter. Vor allem am Mobile ist so etwas Porno.
    0
  • Bohrdor
    Wo sich wohl mein 5930K @ 4,2 Ghz befindet :D
    0
  • FormatC
    Ungefähr bei einem 6900K @4 GHz :)
    0