[Gamescom] Creative bringt Eingabegeräte für Spieler

Allzu viele Details waren im Hinblick auf die neuen Eingabegeräte zwar noch nicht zu holen, aber sowohl die kommende Maus als auch das kommende Keyboard von Creative lassen sich über das Aurora-Reactive-Lightning-System koppeln. Somit lassen sie sich ebenso wie das bereits angekündigte Sound-System Kratos S5 über eine einheitliche Software-GUI farblich regeln - ein Highlight für alle jene, die die Gerätschaften auf ihrem Desktop gern farblich aufeinander abstimmen.

Bei den Tasten der Sound Blaster X Vanguard-Tastatur setzt der Hersteller auf "individuell angefertigte Omron-Switches mit spürbarem Feedback". Die Oberseite ist transparent und soll so noch besser die farbige LED-Beleuchtung durchlassen; die Anschlagdistanz liegt bei 1,5 Millimetern.

Es gibt insgesamt 109 Tasten und Creative bietet ein großes Rad zur Kontrolle der Wiedergabe der Lautstärke sowie einige zusätzliche Multimedia- und fünf Makro-Tasten.

Die DeathStroke-Maus basiert auf einem optischen PWM3360-IR-LED-Sensor, soll für guten Grip konzipiert worden sein und bietet DPI-Umschaltung und sieben programmierbare Maustaschen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
7 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • fffcmad
    Die sollen endlich mal wieder eine echte Soundblaster mit OpenAL Hardware-Beschleunigung rausbringen. Tastaturen kann jeder -_-
    0
  • derGhostrider
    Zitat:
    ...sieben programmierbare Maustaschen

    Sieben programmierbare WAS?
    Maultaschen? Maustaschen?
    Vielleicht schwäbische Mausdaschdn?
    0
  • samserious
    Das Problem ist, das die OpenAL Beschleunigung bei den Spielen kaum noch unterstützt wird. Meine TitaniumHD bringt mir trotz Alchemy in der Hinsicht eigentlich einen Keks (habe sie wegen meinem K702 und DT990).
    0