[Computex] Cryorig steuert Kühlerbeleuchtung via NZXT

Ein Kühler, der in seiner vollen Funktionalität über das CAM-System von NZXT gesteuert werden kann – mit dieser Eigenschaft als CAM-zertifiziertes Produkt ist Cryorig beim H7 Quad Lumi eine Premiere gelungen.

Über die Software oder die zugehörige App kann der PC nicht nur in allen seinen thermischen Eigenschaften und der Taktung der verschiedenen Komponenten überprüft und gesteuert werden, sondern auch die neue RGB-Beleuchtung, die Cryorig dem H7 eingebaut hat.

Dazu hört der Kühler auf die NZXT-Steuerung Hue+ (nicht zu verwechseln mit Philips Hue), die derzeit neun vorprogrammierte Beleuchtungseffekte unterstützt. Über Firmware-Updates sollen aber weitere Effekte eingespielt werden können. Die Steuerung ist zweikanalig, so dass oben und unten liegende LEDs getrennt angesteuert werden können.

Mit nun insgesamt vier 6-mm-Heatpipes, der Standard-H7 arbeitet nur mit dreien, und einem neuen LED-Lüfter namens QF120 soll der H7 Quad Lumi nun 10 Prozent mehr Kühlleistung bringen und eine TDP von mehr als 150 Watt abführen können. Damit soll er für Intel-LGA2011-v3- und -LGA115x- sowie AMD-gesockelte Prozessoren geeignet sein.

Der 12 Zentimeter große QF120 dreht mit 300 bis 1600 Umdrehungen, der gesamte Kühler misst 9,8 x 12,3 x 14,5 c. Mit Lüfter soll er 728 Gramm, ohne 594 Gramm wiegen. Die RAM-Bauhöhe soll nicht beschränkt werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar