Video: Interview mit den Erfindern des Cyberith Virtualizers

Mit dem bereits finanzierten Virtualizer will die Firma Cyberith die Virtual Reality-Welt ergänzen. Während Oculus VR mit der Rift selbst nur eine "seated expierience" anpeilt (Interview mit Nate Mitchell von Oculus mit diesem Statement hier), möchte man mit dem Virtualizer die Nutzer begeistern, sich selbst (und damit den Charakter) zu bewegen.

Der persönlichen Erfahrung des Autors nach gelingt das bereits ganz gut, lediglich kleinere Problemchen sind noch zu beheben. Denn wenn ein solch spezielles Produkt der breiten Öffentlichkeit angeboten werden soll, muss es praktisch perfekt sein.

Unterstützt werden bisher Shooter wie Battlefield und Crysis sowie kleinere Titel. Auf der Gamescom, wo dieses Video entstand, wurde ein Dungeon gezeigt, in dem Monstern ausgewichen werden musste.

Durch die eigene Bewegung, den Ton über die schalldämmenden Kopfhörer und die Sicht durch die Oculus Rift entstand dank der beeindruckenden Immersion ein beängstigendes Gefühl. Gänsehaut und leichter Schweiß waren Fazit der etwa zehn Minuten, die vom Autor auf dem Virtualizer verbracht wurden.

Cyberith im Interview mit Tom's Hardware DE

Nur etwa  500 Unterstützer konnten bisher mehr als 300.000 Dollar einbringen. Zur Fertigung wurden 250.000 Dollar benötigt, diese sind schon seit längerer Zeit überschritten. Die Finanzierung per Kickstarter läuft aber noch fünf Tage. Wer also noch einen Cyberith Virtualizer für das heimische Wohnzimmer abgreifen will, kann bei der Crowdfunding-Plattform das Produkt unterstützen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • MBaumi
    So, und jetzt hier nochmal ne persönliche Meinung zu dem Dingen: Wenn die die kleinen im Video angesprochenen Probleme beseitigen, ist das Produkt supergeil! Mit der Brille, nem guten Headset, Vibrierender Bodenplatte- geil. Dann kam aber noch ein kleiner Luftzug durch die Messehalle - und dann gab es Gänsehaut pur. Das ist so KRASS wenn man da drauf steht, unglaublich *g*
    Ein Kollege im Freundeskreis legt sich eines der Dinger zu, ich bin gespannt, wie sich das weiterentwickelt :))
    0