[Computex] Adata zeigt neue SSDs und DDR4-RAM-Module

Bei Speicherlösungen deutet sich in diesem Jahr ein neuer Leistungssprung an. Mehr und mehr nehmen die Hardware-Hersteller neue Mainboards ins Programm, die SSD-Laufwerke per PCIe-Schnittstelle anbinden und dadurch deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten als bei dem bisher zumeist üblichen SATA-Standard erlauben. Gleichzeitig werden die DDR3-Speicherriegel bei leistungsfähigen Systemen langsam, aber sicher von DDR4 abgelöst.

Der Speicherspezialist Adata nutzt die diesjährige Computex, um zu zeigen, dass er auf den anstehenden Wandel bestens vorbereitet ist. Auf dem Stand des Herstellers werden zu einen neue PCIe-SSDs für Business-Anwender präsentiert. Die Datenträger unterstützen die LDPC-Technologie (Low Density Parity Check) und werden sowohl in 2,5"-Gehäusen als auch im M.2-Format angeboten. Sie bieten Speicherkapazitäten von bis zu 2 TB.

Zudem wird das Angebot an SSDs mit Small-Form-Factor aktualisiert. Entsprechende microSSDs messen lediglich 16 x 20 mm; bei dem verkleinerten M.2-Standard sind es noch 22 x 30 mm. Die für Tablets und Ultrabooks gedachten Speicherlaufwerke werden über eine 6 GB/s schnelle SATA-Schnittstelle angebunden und leisten einen Datendurchsatz von bis zu 500 MB/s.

RAM-Module für Business- und Privatanwender

Gleichermaßen wird ADATA neue DDR4-RDIMM-Module für Server - zunächst Intels Xeon E5-2600 v3 - zeigen, die eine Kapazität von 16 GB bereithalten und mit einem Speichertakt von 2133 MHz arbeiten. Die Betriebsspannung soll bei 1,2 V liegen.

Daneben werden DDR4-Speichermodule für PC-Enthusiasten ins Programm genommen. Die XPG-Z1-Serie setzt auf neuartige Heatspreader und soll nicht zuletzt dadurch erhebliche Übertaktungspotentiale bieten. Auch Nutzer, die noch nicht auf ein neues Mainboard umsteigen wollen, werden nicht vergessen. Bei der neuen XPG-DDR3-V3-Serie können sie die Kühlkörper farblich auf das Interieur ihres Rechners abstimmen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
10 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • alterSack66
    "Gleichzeitig werden die DDR3-Speicherriegel bei leistungsfähigen Systemen langsam, aber sicher von DDR4 abgelöst" Na ja seeeeeeeeeeeeehhhhhhhr langsam irgendwann vielleicht. Vor allem bei Privatanwendern.
    0
  • klomax
    Mal gucken, wie die kommenden APUs DDR4 nutzen werden/können. ("Carrizo", FM3)

    Die Königsklasse ist natürlich Anbindung an GDDR5. - Etwas Neid auf die PS4 sei an dieser Stelle angebracht. :D
    0
  • alterSack66
    Klomax ich schenk dir ne neue [:altersack66:3] :)
    0