Anmelden / Registrieren

[CES] Deepcool: Gehäuse und Netzteil mit Wasserkühlung

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 9 kommentare

„Wasser marsch!“ scheint Deepcools Devise auf der CES zu sein - gezeigt werden zwei sehr ungewöhnliche Komponenten: Sowohl ein High-End-Gehäuse als auch der Prototyp eines Netzteils, die beide über integrierte Wasserkühlungslösungen verfügen.

Unter dem Namen GENOME schickt Deepcool ein High-End-Gehäuse ins Rennen, das nicht nur über eine ungewöhnliche Optik, sondern auch eine vorinstallierte Wasserkühlung verfügt. Hier kommt ein 36-cm-Radiator mit drei 12-cm-Lüftern zum Einsatz, der an der Oberseite des Gehäuses montiert wurde

Der Clou ist der in die Front integrierte Ausgleichsbehälter, der mit seiner blauen, roten oder grünen Beleuchtung zum Blickfang wird. Das Gehäuse selbst wird es in einer schwarzen sowie weißen Version geben.

Deepcool bietet zudem die Möglichkeit zur vertikalen Installation der Grafikkarte – dazu muss allerdings ein zusätzliches Flachbandkabel erworben werden, um den Pixelbeschleuniger mit dem PCI-Express-Slot auf dem Mainboard verbinden zu können.

Damit es im Innenraum so aufgeräumt wie möglich bleibt, wandern die SSDs auf die Gehäuserückseite und es gibt viele Möglichkeiten und Platz, um Komponentenkabel rückseitig zu verlegen. 3,5-Zoll-Festplatten und das Netzteil stecken hinter einem verblendeten Bereich am Gehäuseboden und somit außerhalb des Blickfeldes. Das GENOME wird noch in diesem Monat erhältlich sein – eine Preisempfehlung gibt es derzeit nur für den amerikanischen Markt und diese lautet auf 249,99 US-Dollar.

Zusätzlich zeigt Deepcool den Prototypen eines wassergekühlten Netzteils, bis zu dessen Erscheinen allerdings noch etwas Zeit verstreichen wird und eine limitierte Modding-Version des ebenfalls ungewöhnlichen Tristellar-Gehäuses, das wir bereits im Test hatten.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • alterSack66 , 8. Januar 2016 18:48
    Auf ein wassergekühltes Netzteil habe ich schon lange gewartet :D 
  • Derfnam , 8. Januar 2016 19:19
    Ähem *hüstel*: seit minus über 2 Jahren oder wie jetzt?
    Klick: http://geizhals.de/silentmaxx-watercooled-600-a1029839.html?hloc=de
  • alterSack66 , 8. Januar 2016 20:14
    Warum sagts das erst jetzt? :sarcastic:  Ich such wie blöd :lol: 
  • Alle 9 Kommentare anzeigen.
  • geist4711 , 8. Januar 2016 21:00
    nur für ein paar wk-anschlüsse und statt luft-kk, lüfter + regelung einen entsprechenden wasserduchflossenen KK über 200€ ?
    die haben doch nenn knall, kein wunder das das netzteil bei dem P/L-verhältnis kaum einer kennt, da is ja selber bauen und alle bauteile im einzelhandel zu entsprechenden preisen kaufen noch billiger!
    dazu kommt, das dieses 'ding' scheinbar noch nirgends getestet wurde man also nix genaueres über die technischen daten auf'm messtisch weiss
    mfg
    robert
  • Derfnam , 8. Januar 2016 21:20
    Was meinste denn, was das Fullwet - äääh, Deepcool so kosten wird? Etwa so wie n Bronzeteil oder doch eher 80+ teurer^^?
  • alterSack66 , 8. Januar 2016 21:54
    Das Gehäuse ist aber praktisch. Durch das kleine Fenster sieht man den Netzteilaufkleber falls man vergessen hat welches verbaut ist. :D 
  • geist4711 , 8. Januar 2016 22:03
    klar kann ich mir vorstellen was das ding kosten wird --> sobald da 'WK' draufsteht mal eben 150% des eigentlichen preises. das heist aber nicht das sowas angebracht wäre.

    ist wie mit den mainboard's, sobald irgendwie wk dabei ist, ist es sau teuer -da kann man besser ein luftgekühltes kaufen und sich die wk-kühler extra dazu holen, oder wenn es nicht ganz sosehr überzogen ist( z87 board mit wk zb), sind die kühler nochimmer aus alu und das ist im wk-system nicht eben der hit wenn alles andere kupfer bzw vernickeltes kupfer ist -beobachte das grad nebenher selbst für wenn ich nächstes oder ende dieses jahr wohl die cpu/board wechsel...

    aber nicht nur bei wk-sachen beobachte ich massive überteureungen, sobald irgendwas neuer ist oder auch nur leicht besser ausgestattet ist, lassen sich die hersteller das quasie vergolden -zb bei den sockel 1151-systemen und da besonders bei den board's recht gut zu sehen -die dinger unter 100€ mit z-chipsatz sind kaum brauchbar und die die es sind kosten unsummen.
    erstaunlich dabei ist, wie angemessen dagegen die cpu-preise geblieben sind...

    bin schon gespannt ob das bei amd's neuer plattform auch so der fall sein wird, dann ist es wirklich ne überlegung wert beim xeon + board mit sockel 1150 zu bleiben.

    mfg
    robert
  • Myrkvidr , 9. Januar 2016 04:38
    Preisinfo für das Gehäuse war 250 US-Dollar - in Euro wird es dann vermutlich nicht günstiger werden. Hört sich erstmal viel an, aber wenn man einrechnet, dass für eine Komplettwasserkühlung ohne AGB mit 36-cm-Radiator auch schon 150 Euro fällig werden, ist der Preis zumindest nachvollziehbar.
  • Lamster , 9. Januar 2016 08:40
    ich hatte schon mal vor fast 5 Jahren ein Wassergekültes Netzteil, war aber nicht so der Hammer,
    und Heizte das Wasser bzw. das ganze System nur noch mehr auf !
    hatte zu wenig Watt