Dell U2717D im Test bei Prad.de

Die UltraSharp-Modellreihe von Dell erfreut sich bereits seit über zehn Jahren großer Beliebtheit. Alle ein bis zwei Jahre spendiert Dell dabei seinen Modellen zumindest einen Refresh bzw. eine Neuauflage erfolgreicher Produkte. Der U2717D, den die Kollegen von Prad.de unter die Lupe genommen haben, ist der Nachfolger des erfolgreichen U2715H.

Gleichgeblieben ist die Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln, die sich auf einem blickwinkelneutralen 27-Zoll-IPS-Panel im 16:9-Format verteilen. Neu ist dagegen der hauchdünne InfinityEdge-Rahmen an allen vier Seiten des Monitors, der für einen nahezu nahtlosen Betrachtungskomfort – vor allem im Mehrmonitorbetrieb – sorgen soll.

Auch für eine präzisere Farbdarstellung wurde gesorgt. Sie ist ab Werk vorkalibriert mit einem Delta E < 2 und bietet eine 99%ige Abdeckung des sRGB-Farbraums. Ansonsten ist die Beschreibung auf der Webseite von Dell eher nüchtern und lässt vermuten, dass der U2717D vor allem für den Büro-Einsatz konzipiert wurde.

Im Fazit des Tests kommt die PRAD-Redaktion zu folgendem Urteil: "Der Dell U2717D ist vor allem für den Büro-Einsatz konzipiert und daher von Haus aus kein dedizierter Gaming-Monitor. Dennoch hat man es mit einem guten Allrounder zu tun, der auch bei Bildaufbauzeit und Latenz Gelegenheitsspieler zufriedenstellen dürfte. Verarbeitungsqualität und Ergonomie zählen ebenfalls wie gehabt zu den Stärken des Dell U2717D."

Dell U2717D

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar