Details zu Intels Foster durchgesickert

Im Internet ist ein internes Intel-Dokument aufgetaucht, aus dem sich zahlreiche Details des kommenden Foster-Prozessors entnehmen lassen. Intel selbst wollte zu dem Papier bisher keine Stellungnahme abgeben. Dem Dokument zufolge, wird Foster in zwei grundsätzlich unterschiedlichen Versionen erscheinen. Für das erste Halbjahr 2001 ist zunächst die Standard-Version mit 1,4 GHz geplant. Zusammen mit dem Chipsatz "Colusa", kann diese Version nur mit zwei CPUs in einem Rechner arbeiten. Erst der kurz darauf folgende Foster MP wird echtes Multiprocessing unterstützen. Als wichtigste Neuerung soll der Foster MP über 512 KByte oder 1 MByte L3-Cache auf dem Die verfügen. Der L2-Cache von 256 KByte aus dem Pentium-4-Design bleibt unverändert. Zusammen mit dem Chipsatz i870, können bis zu acht Prozessoren in einem PC untergebracht werden. Der i870 wird zudem der erste Chipsatz aus dem Hause Intel sein, der mit DDR-RAM umgehen kann. Alle Versionen des Foster benötigen einen neuen Sockel mit 603 Pins statt der 423 Pins eines Pentium 4. Außerdem sollen sie über eine bisher noch unbekannte Technologie namens "Jackson" verfügen, die Mulithreading besser unterstützen soll.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar