Dominator Platinum Airflow RGB: Corsair kühlt RAM mit Lüfter

In leistungsstarken (Gaming-)Rechnern finden sich bereits jetzt eine Vielzahl von Lüftern, nun kommen weitere hinzu: Mit dem  Dominator Platinum Airflow RGB präsentiert Corsair eine aktive Kühlung, die über den Speicher-DIMMs auf dem Motherboard installiert werden. Ein einstellbares Befestigungssytem soll zur Mehrheit der verfügbaren Motherboards kompatibel sein, Wertkzeug wird bei der Montage nicht benötigt.

Der Grundgedanke ist vergleichsweise einfach: Zwei Lüftern mit einem Durchmesser von 50 Millimetern leisten eine Geschwindigkeit von 3700 U/min und bewerkstelligen damit einen Luftdurchsatz von 10,6 cfm. Zur Geräuschkulisse, mit der im Betrieb gerechnet werden muss, wurden keine Angaben gemacht.

Ob sich mit einer solchen Kühllösung tatsächlich positiv auf die Leistung des Arbeitsspeichers auswirkt, bleibt abzuwarten. Manch potentieller Interessent könnte sich schon allein durch die optische Erscheinung - die mit Hilfe einer RGB-Beleuchtung noch weiter gesteigert wird - zum Kauf hinreisen lassen. Bisher ist jedoch unklar, wann der Dominator Platinum Airflow RGB auf den Markt kommt, auch beim Preis hüllt sich Corsair noch in Schweigen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
10 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • bigreval
    DRNO du nimmst es mir aus dem Mund!
    Irgendwo hab ich die zu Hause rumliegen ich hab aber mittlerweile meine RAMs mit Wasser gekühlt ob das so sinnvoll ist weiß ich nicht aber bis jetzt leben die RAMs noch und arbeiten einwandfrei! das einzige was ich wieder bei der Wasserkühlung noch bei der Luftkühlung der RAMs habe ist dieses Blink Blink. Ich finde das fürchterlich das mittlerweile alles da so beleuchtet werden muss aber so ist wohl der Lauf der Zeit ...
    0
  • drno
    Für DDR2 gab es das auch schon, wobei die OCZ's mit bis zu 2,35 Volt V-Dimm gebraten wurden.
    0