Doom kommt uncut auf den deutschen Markt

In Deutschland ist der Release von eher blutigen Spielen immer so eine Sache – doch für das kommende Doom können wir Entwarnung geben: Der neue Teil der bekannten FPS-Reihe soll komplett ungeschnitten in den Handel kommen und erhielt von der USK eine Freigabe "ab 18 Jahren".

Das war bei den Wolfenstein-Titeln der letzten Jahre nicht ganz der Fall – die Spiele bekamen zwar eine "ab 18 Jahren"-Einstufung, allerdings verbunden mit einigen Änderungen im Spiel. Auch das allererste Doom aus dem Jahr 1993 war von 1994 bis 2011 indiziert.

Das neue Doom kann man allerdings hierzulande, in Österreich und in der Schweiz komplett unzensiert genießen – und das wahlweise in deutscher oder englischer Sprache.

Ab dem 13. Mai – passenderweise ein Freitag – kann man sich sowohl im Single- als auch im Multiplayer-Modus in brachiale Gefechte stürzen. Besonderes Feature von Doom soll auch Doom SnapMap sein, ein leicht zu bedienender Level-Editor, mit dem der Spieler umfangreiche Levels kreieren und sie online teilen kann.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar