Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

HP dvd640i

Drei DVD-Brenner zur Rohling-Beschriftung
Von

HP als Erfinder von LightScribe stattet immer mehr seiner in PCs eingebauten Brenner mit dieser Technologie aus. Unter Verwendung des gleichen Nexperia-Chips bieten diese Geräte im Wesentlichen den gleichen Funktionsumfang wie die von Philips und BenQ.

Die Brennleistung ist im Prinzip identisch. Es gibt beim HP-Modell leichte, aber spürbare Verzögerungen beim Brennen, die sich aber in der Größenordnung von ein paar Sekunden bewegen. Das Brennen einer DVD dauert etwas über 6 Minuten, während wir für eine DVD-R 5 Minuten, 58 Sekunden gemessen haben. Das Brennen von wieder beschreibbaren DVDs ist wie immer auf eine Geschwindigkeit von 4x beschränkt. In einer guten Viertelstunde hat man eine DVD gefüllt. Eng wird es, wie bei den anderen Modellen auch, beim Brennen von doppelseitigen Medien: 45 Minuten und 59 Sekunden für eine DVD mit 8,5 GB. Das ist wahrlich eine lange Zeit im Vergleich zu nicht-LightScribe-fähigen Produkten.

Was die Beschriftung mit LightScribe betrifft, entsprechen die Zeiten im Wesentlichen denen der anderen Brenner, mit etwas weniger als 28 Minuten für eine Beschriftung in höchster Qualität. Allerdings wird andere Software mitgeliefert. Hier erhält man ArcSoft ShowBiz für die Videobearbeitung, Sonic RecordNow für Backups, CyberLink PowerDVD zum Abspielen von DVDs und SureThing für die Beschriftung mit LightScribe. Eine andere Zusammenstellung, aber ebenso gut.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel