Computex: Synology stellt DS3611xs für Unternehmensnetzwerke vor

Bis zu 198 TB Speicherkapazität. Synology DS3611xs und DX1211Bis zu 198 TB Speicherkapazität. Synology DS3611xs und DX1211Das DS3611xs verfügt über 12 SATA-3Gb/s--Laufwerkseinschübe und kann damit eine Gesamtkapazität von bis 36 TB im Netzwerk bereitstellen. Herzstück des Speichergeräts ist ein Intel Core i3-2100 Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 3,1 GHz, der ab Werk auf 2 GB ECC RAM zugreifen kann. Sollte die Ausstattung des Hauptspeichers zu gering sein, lässt diese sich auf bis zu 8 GB erweitern.

Der Anschluss ans Netzwerk erfolgt über vier integrierte Gigabit-Ethernet-Schnittstellen, die sich dank des verfügbaren PCIe-x1-Steckplatzes mittels separater Einsteckkarte auf bis zu acht Anschlüsse erweitern lassen. Werden höhere Datenübertragungsraten im Netzwerk benötigt als dies herkömmliches Gigabit-Ethernet leisten kann, so lässt sich der Steckplatz alternativ mit einer entsprechenden Karte ausrüsten, die zwei 10GbE-Ports zur Verfügung stellt. Laut Hersteller sollen somit Übertragungsraten im Netzwerk möglich sein, die jenseits der 1000 MB/s-Marke liegen. Weiterhin bietet das Gerät vier USB-Anschlüsse sowie zwei InfiniBand-Schnittstellen, die für den Anschluss von bis zu zwei Erweiterungseinheiten mit der Produktbezeichnung DX1211 gedacht sind. Die DX1211-Erweiterungseinheit bietet ebenfalls 12 Laufwerkseinschübe, womit sich die Gesamtkapazität des DS3611xs bei Vollbelegung der Schächte auf 108 Terabyte erweitern lässt.

Erweiterungseinheit DX1211Erweiterungseinheit DX1211Software-seitig unterstützt das DS3611xs Windows Active Directory; alternativ können lokal bis zu 4096 Benutzerkonten sowie 512 Benutzergruppen angelegt werden. Die maximale Anzahl an gleichzeitigen Verbindungen über die Protokolle SMB/CIFS, FTP und AFP liegt bei 1024. Neben den genannten Netzwerkprotokollen bietet das DS3611xs noch Zugriff via Telnet, SSH, NFS oder WebDAV. Für SANs und virtuelle Umgebungen lässt sich der potente Netzwerkspeicher auch als iSCSI-Target verwenden, der zu VMWare, Citrix sowie Microsoft Hyper-V kompatibel ist.

Synology gibt eine Verfügbarkeit ab Juli 2011 an. Der Preis für das Synology DS3611xs, auf das der Hersteller 3 Jahre Garantie gewährt, soll unter 2000 Euro betragen.

Optional 10GbE via PCIe-SteckkarteOptional 10GbE via PCIe-SteckkarteSynology DS3611xsSynology DS3611xs

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • einloggenGehtned
    welches Unternehmen, dass soviel Speicherplatz braucht, hat nicht irgendwo mindestens einen 19" Schrank stehen, um dort eine ordentliche Speicherlösung zu integrieren. Für 2000€ bekommt man auch schon richtig richtig hochwertige Gehäuse im 19" Format, die sich auch wesentlich eleganter und besser erweitern lassen und bei Bedarf auch Platz für sehr viel mehr Festplatten bieten.


    Das hier wäre eher was für Leute die zuhause einen MediaServer haben und entsprechend auch ihre Filme dann irgendwo speichern wollen.
  • kscr13
    Ich glaube, dass man sich als Privatmensch eher einen "normalen" PC hinstellt und die HDDs da reinbuttert. So würde man für den Gerätepreis alleine schon ein komplettes System mit HDDs kaufen können.

    Das Ding kann sich für kleine - mittlere Unternehmen schon als Zweitabsicherung lohnen, die Sicherungskopien von allen möglichen Zetteln (Rechnungen, Quittungen, Korrespondenz) über 3-10Jahre aufheben müssen. Der Vorteil davon ist, dass man es einfach hinstellt und es ruck-zuck läuft. Außerdem ist die Hardware bei defekt eher verfügbar und man braucht nicht zu basteln.