Enermax Liqtech 120X: Kompakte Wasserkühlung auf dem Prüfstand

Mit dem Liqtech 120X bietet Enermax eine kleine Kompaktwasserkühlung an, die mit einem relativ dicken Radiator, zwei 12-cm-Lüftern mit per Kippschalter regelbarer Maximaldrehzahl und hochwertigen Lagern zu punkten versucht.

Es hat etwas länger gedauert, aber mittlerweile scheint die Datenbank mit den Messwerten aktueller Luftkühler auf unserer derzeitigen Teststation ausreichend gefüllt zu sein, so dass wir uns künftig auch den beliebten Kompaktwasserkühlungen widmen können.

Den Anfang macht hier das Enermax Liqtech 120X – eine kleines Kompaktmodell mit einem relativ dicken 12-cm-Radiator, der dank doppelter Lüfterbestückung auch bei niedrigen Drehzahlen ausreichend Leistung verspricht.

Das Liqtech 120X ist in einem schwarz-roten Design gehalten und verfügt über entkoppelte Lüftermontage und zwei hauseigene Lüfter mit Twister-Lager und APS-Funktion. Letztere ermöglicht, die Maximaldrehzahl der Lüfter manuell anzupassen, so dass diese bei Bedarf und bei Anschluss an eine Lüftersteuerung selbstverständlich auch unterhalb des so festgelegten Höchstwertes betrieben werden können.

Unsere Kühlercharts umfassen derzeit noch keine Kompaktwasserkühlungen, weswegen wir die Liqtech 120X zunächst gegen ein Modell der älteren Generation sowie aktuelle Luftkühler antreten lassen – für zeitgemäße Vergleichswerte aus der gleichen Geräteklasse wird jedoch demnächst gesorgt werden.

Der Einstiegspreis liegt bei knapp über 75 Euro und damit ziemlich genau im Mittelfeld dessen, was für entsprechende Lösungen mit 12-cm-Radiator angelegt werden muss.

Verpackung und Lieferumfang

Die Lieferung erfolgt im zum Gerät passenden, schwarz-roten Karton, der neben den üblichen technischen Details auch sehr detaillierte Informationen über die Maße von Lüftern, Radiator und Kühlplatte bietet. So wird eine Prüfung der Kompatibilität zum geplanten Einsatzort erleichtert und nicht zum Gedulds- und Glücksspiel degradiert.

Der Lieferumfang umfasst alles, was nötig und sinnvoll ist: Neben dem auf eine Universal-Backplate zurückgreifenden Montagematerial findet sich hier ein Y-Adapter zum Betrieben von zwei PWM-Lüftern an einem Anschluss, eine kleine Tube Wärmeleitpaste und eine robuste Montageanleitung mit leicht verständlichen, schematischen Darstellungen in guter Druckqualität. Zwei 12-cm-Lüfter runden das Paket ab.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • Derfnam
    Schon beschämend, dass zwei Lüfter doppelt so schnell und zudem deutlich lärmiger arbeiten müssen, um dann auch nur sehr knapp besser zu sein als der Thermalright. Testest du die nochmal nach, wenn die Lüfter (sicher Enermax und Moritz^^) dann feststehen?
    Und Bonusfrage: hast du selber mal andere Lüfter spaßeshalber verwendet?
    0