[Gamescom] EpicGear: Zubehör für Defiant-Tastatur und modulare Maus

EpicGears Defiant hatten wir bereits im April diesen Jahres im Test. Die Tastatur ist die erste ihrer Art mit per Klick-Mechanismus wechselbaren, mechanischen Switches. Zur Gamescom zeigte der Hersteller weiteres Zubehör, durch das es überhaupt erst möglich wird, das ganze Potential der Defiant zu nutzen und zu beurteilen.

Zunächst einmal gibt es zwei unterschiedliche, magnetische Handballenablagen aus einem biegsamen, weichen und somit ausgesprochen angenehmen Kunststoff. Bei der einen Version handelt es sich um eine klassische Handballenablage, die sich über die gesamte Breite der Tastatur erstreckt. Die Alternativlösung wird demgegenüber nur im linken Bereich der Defiant arretiert, fällt deutlich breiter aus und dürfte sich vor allem an WASD-Spieler richten. Das funktioniert sogar im Zusammenspiel mit großen Händen.

Zweite Neuerung für die Defiant sind die beiden roten, seitlichen Kunststoffteile, bei denen es sich um eine Höhenverstellung handelt. Hier gibt es sogar ein seitliches Rädchen für die Feinjustage. Werden diese Seitenteile verwendet, liegt die Defiant deutlich satter und stabiler auf dem Schreibtisch, als es mittels der ansonsten üblichen, kleinen Standfüße möglich ist.

Drittens bringt EpicGear eine Leiste mit Zusatzanschlüssen, die sich an der Rückseite der Tastatur anbringen lässt. Dadurch können zusätzliche USB- und Audioanschlüsse sowie einige Multimedia-Tasten nachgerüstet werden.

Schließlich gibt es auch noch eine Reihe von unterschiedlich gefärbten Kunststoffteilen. Diese sollen sich über den einzelnen LEDs der Einzeltastenbeleuchtung einsetzen lassen und so dafür sorgen, dass sich die ursprünglich weiße Beleuchtung der Defiant modifizieren lässt.

Die Erweiterungen sind zum Teil noch nicht vollständig final, eventuell gibt es bei den Verkaufsversionen also noch die eine oder andere Änderung.

Wer so viel Tastatur-Peripherie, die Defiant selbst, eine Maus und weitere Werkzeuge für den Gamer-Alltag stilsicher unterbringen möchte, für den bringt EpicGear auch gleich den passenden Eingabegerätekoffer. Dabei handelt es sich um einen stabilen Waffenkoffer für FPS-Krieger mit Passform-Schaumstoff im Inneren.

Wer sich kompetitiv im eSports-Bereich oder auf LAN-Parties austobt, bekommt hier also eine solide Transportmöglichkeit für seine Eingabegeräte geboten.

Das hochgradig modulare Konzept der Defiant überträgt EpicGear nun auch auf eine Maus. Die kommende Morpha X kann wahlweise mit einem schnell tauschbaren ADNS-3360-LED- oder ADNS-9800-Laser-Sensor bestückt werden – je nach persönlichem Geschmack und der verwendeten Mausunterlage.

An der Oberseite der Maus kann eine zweiteilige Oberschale entfernt werden. Das ermöglicht einerseits Zugriff auf das Gewichtsmanagement (5x 5 Gramm), andererseits können aber auch hier die Switches ähnlich wie bei der Defiant entfernt werden. EpicGear liefert orangene und lilafarbene Switches mit unterschiedlichem Druckwiderstand. Ein finaler Preis ist noch nicht bekannt, aber die Morpha X soll noch dieses Jahr auf den Markt kommen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar