[MWC] Epson Moverio BT-300: Smarte Brille für breite Anwendungszwecke

Epson entwickelt seit 2011 unter dem Namen Moverio geführte Smartglasses, die bisher vor allem für den professionellen Einsatz gedacht waren. Die Moverio BT-100 war die erste ihrer Art. Eine große Nachfrage verzeichnet der Hersteller seitens professioneller Fotografen, die Drohnen für ihre Arbeit nutzen und die Brillen dazu nutzen, um das Fluggerät aus der Sicht der Drohne zu steuern.

Nun folgt die BT-300, die nicht nur hinsichtlich ihres niedrigen Gewichts Maßstäbe setzen soll. Sie integriert einen mit 720p auflösenden Silizium-basierten OLED-Bildschirm (Si-OLED) und besitzt eine Fünf-Megapixel-Kamera für Videoaufnahmen mit HD-Auflösung.

Als Hirn wurde ein Intel-Atom-Prozessor mit vier CPU-Kernen und niedrigem Energieverbrauch verbaut, der eine Laufzeit von bis zu sechs Stunden ermöglichen soll. Als Betriebssystem wird Android 5.1 eingesetzt, das mit einem sehr reduzierten Umfang aufwartet und so für Entwickler einen leichten Zugang bieten soll; zusätzlich werden APIs bereitgestellt. Ob auch eine eigene SDK bereitgestellt wird ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch unklar.

Die Brille soll im Oktober 2016 auf den Markt kommen und dann etwa 800 Euro kosten. Damit dürfte die Moverio BT-300 längst nicht mehr nur für Geschäftskunden interessant werden, sondern durchaus auch versierte Hobbyisten ansprechen.

Der Trend zu 360°-Bildaufnahmen soll den Markt für derartige Brillen-Lösungen weiter anheizen. Künftig will der Hersteller ein ganzes Line-Up an Smartglasses anbieten, das stärker für unterschiedliche Anwendungen spezifiziert wird.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar