Erste SerialATA-Festplatte von Seagate

Seagate hat gestern die erste Serial ATA Festplatte vorgestellt. Bei einer Demonstration auf dem IDF war das Gerät über einen Serial ATA PCI Host Bus Adapter von APT mit einem Pentium-4-Motherboard verbunden und erreichte eine beeindruckende Übertragungsrate von von bis zu 1,5 GBit/s zwischen dem Cache der Festplatte und dem Interface. Zeitgleich war ein ATAPI 12x DVD-Laufwerk am Host-Adapter angeschlossen. Serial ATA soll das veraltete Parallel ATA ablösen.

Wegen der seriellen Übertragungsart dürfte die maximale Rate nicht mehr als 150 MByte/s für dieses Interface betragen. Moderne Festplatten nutzen diese Bandbreite noch nicht aus. Momentan betragen die Transferraten zwischen den Disks und dem Interface zwischen 25 und 35 MByte/s.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar