Siggys Schnäppchen-Check: Expert AMD QuadCore 669 Euro

Schnäppchen müssen nicht immer vom großen Discounter oder Drogerie-Ketten kommen. Der expert TechnoMarkt aus Bayern bewirbt ein Acer Aspire System mit neuester AMD-Technologe, einem Phenom 9600 inklusive Quad-Core.

Das Werbeversprechen selbst hört sich nicht schlecht an - aber kann man dem TechnoMarkt das System abkaufen? Beim näheren Lesen der Anzeige stellt sich auch bei diesem Angebot heraus, dass bei der Grafikkarte wieder einmal der Rotstift angesetzt wurde. Siggys Schnäppchencheck sagt, wo genau.

Angaben zum Acer Aspire M3100, die wir aus der Anzeige heraus lesen können:

Prozessor
Hersteller/Typ AMD Phenom
9600 Quad-Core Prozessor
Geschwindigkeit 9600 = 2,4 GHz
Cache 2 MByte (4 x 512 kByte)

mehr bei Tom’s Hardware zu der CPU:
AMD Phenom: Megatest aller CPUs (20. November 2007)
AMD Phenom 9600 Black Edition (18. Januar 2008)
CPU-Charts

Grafikkarte
GPU Nvidia GeForce 8500 GT
Speicher maximal 1020 MByte
Anschlüsse VGA, DVI, TV-Out

mehr dazu bei Tom’s Hardware:
Grafikkarten-Charts

Festplatte
Hersteller/Modell keine Angaben
Kapazität 500 GByte
Schnittstelle Serial-ATA

mehr dazu bei Tom’s Hardware:
Festplatten-Charts

weitere genannte PC-Komponenten
Arbeitsspeicher 2.048MByte, DDR-II
DVD-Brenner DVD-RW
Dual-Layer
Kartenleser 18-in-1
Netzwerk Gigabyte-LAN
Sound 7.1 - High Definition

Software & Service
Betriebssystem Windows Vista Home Premium
Bürosoftware Works 9 Vollversion
ink. Office 60 Tage Testversion

Angaben, die wir zu System und Zubehör vermissen:

  • Festplatte: Hersteller, Modell
  • Speicher: Hersteller, Taktzyklen
  • Motherboard: Hersteller, Taktzyklen
  • DVD-Brenner: Modell, Interface
  • Betriebssystem: Art der Installation, Art der Software (Voll, OEM, Recovery-DVD]
  • Software: Keine Angaben, ob DVD-Abspiel- oder -Brennsoftware im Lieferumfang vorhanden

Genauere Angaben zum System sind zur Zeit nicht verfügbar, da die Typenbezeichnung Acer Aspire M3100 auch auf andere Systeme mit ähnlicher Ausstattung zutrifft. Die Infos auf der Acer-Homepage stimmen mit diesem Angebot sowie den Infos auf der Seite des Anbieters nicht überein.

Vergleiche mit älteren Schnäppchen-Checks
Anbieter CPU Grafik HDD Preis
Media Markt Intel Core 2 Quad
Q6600 2.4 GHz
Nvidia
8600GS
512 MByte
500 GByte 899 €
Media Markt Intel Core 2 Duo
E4500 2.2 GHz
Nvidia
Geforce 8400 GS
256 MByte
360 GByte 499 €
Media Markt Intel DualCore
E2160 1.8 GHz
ATI
Radeon Xpress 1250
bis zu 384 MByte
keine Angaben 599 €
Media Markt Intel Core 2 Quad
Q6600 2.4 GHz
Nvidia 8600 GT
512 MByte
750 GByte 899 €
Media Markt Intel Core 2 Quad
Q6600 2.4 GHz
Nvidia 8800 GT
512 MByte
1000 GByte 999 €
Media Markt Intel Core 2 Quad
Q6600 2.4 GHz
2x Nvidia 8600 GS
2 x 512 MByte
1000 GByte 1299 €
Lidl AMD Athlon 64 X2
5000+, 2.6 GHz
Nvidia GeForce 8500 GT
256 MByte
500 GByte 699 €
PLUS AMD Athlon 64 X2
4400+, 2.3 GHz
Nvidia 6100
bis zu 256 MByte
320 GByte 399,95 €
Rossmann AMD Athlon 64 X2
4000+, 2.1 GHz
Nvidia 8400
256 MByte
250 GByte 699,95 €




Fazit: Starke CPU, schwache Grafik

Auch bei diesem Schnäppchen-Angebot hat der Hersteller (OEM) bei der Grafikkarte gespart. Die CPU, ein AMD Phenom mit 4 Kernen ist zwar schön und gut, aber in Verbindung mit einer Geforce 8500 GT die falsche Wahl. Die Angaben zum System lassen zu wünschen übrig und sind für eine Kaufentscheidung viel zu ungenau. 699 Euro für dieses System sind demnach kein Schnäppchen.

Aufruf an unsere Leser: Diskutieren Sie in unserem Forum über das System. Wo sehen Sie die Vor- und Nachteile zu diesem Angebot? Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Beurteilung, dass diese Angebote meistens dann gekauft werden, wenn man selbst keinen PC zusammenbauen will oder kann. Vergleichsangebote zu Komplettsystemen sind wünschenswert, doch Links zu Einzelkomponenten bringen einem Käufer, der nicht selbst baut, nichts.

Wenn Sie ein Angebot in Ihrer Tagespresse oder im Internet finden, schicken Sie uns diese zu. Wenn möglich, werden wir es einem Schnäppchen-Check unterziehen.


18. Januar 2008 — Media Markt
Quad-Core-PC für 899 Euro

Ein Schnäppchen, das keines ist
Das Angebot vom Media Markt konnte uns vergangene Woche nicht überzeugen. Dazu fehlen zu viele technische Angaben. Auch preislich handelt es sich um kein besonderes Angebot. Ein versierter Bastler kommt deutlich günstiger weg, muss natürlich die Teile selbst zusammen bauen und installieren.





25. Januar 2008 — Media Markt
Fünf Systeme ab 499 Euro

Zu viele und vor allem ungenaue Angebote
Mediamarkt bietet eine Vielzahl verschiedener Systeme von 499 bis 1299 Euro. Das Werbeblatt erklärt jedoch nicht, welcher Rechner für welche Zielgruppe gedacht ist. Ist ein Office-/Internet-System für 499 Euro nicht etwas teuer? Sollte man sich einen Gaming-PC für happige 1299 Euro (mit nur zwei 8600 GS-Grafikkarten) wirklich beim Discounter holen?










28. Januar 2008 — Lidl
Targa Ultra AN64III 5000+ DC für 699 Euro

Kein schlechtes Angebot
Günstig? Ja, denn Eigenbau lohnt sich nicht. Das Angebot ist recht interessant für jemanden, der einen Allround-PC sucht und nicht selbst schrauben will. Rechnet man die einzelnen Hard- und Software-Komponenten zusammen, kommt man als Endanwender, der keine Sonderkonditionen im Großhandel erhält, mit den 699 Euro nicht hin. Die AMD-CPU ist für einen Office- und Internet-Rechner mehr als ausreichend. Die 500 GByte große Festplatte sollte ebenfalls für einige Zeit genügen.




28. Januar 2008 — Plus
Allround-Computer für 400 Euro

Echte Schnäppchen sehen anders aus
Die 399,95 Euro sind für diesen Komplett-PC nicht gerade das, was man unter einem Schnäppchen versteht. Denn als Allround-Computer, so wie es die Werbung suggerieren will, ist die Ausstattung zu mager. Aber man muss wissen, wo bei diesem Angebot die Grenzen des Machbaren sind.





29. Januar 2008 — Rossmann
Komplettsystem mit 20-Zoll-TFT

Überteuertes Komplettsystem für Büroanwendungen und Internet
So verlockend das Angebot von Rossmann klingt, ein Schnäppchen ist es nicht. Der Samsung-TFT würde im Einzelkauf auf etwa 200 Euro kommen, so dass der eigentliche Computer rund 400 Euro kosten würde. Doch sind 400 Euro eindeutig zu viel für diese Ausstattung. Die CPU ist mittlerweile über 2 Jahre alt und kommt bei Windows Vista schnell an ihre Grenzen. Eine 250 GByte Festplatte - das war einmal viel, doch heute ist es nahezu lächerlich, diese Größe anzupreisen. Die Grafikkarte taugt nur für Office-Arbeiten und zum Surfen. Beim Spielen sollte man sich fast schon auf Freecell oder Minesweeper beschränken.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
9 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • qwe123
    Athlon mit 4 Kernen ... eine Weltneuheit!
    0
  • seeigel
    Weshalb ist die 8500 für dieses System die falsche Wahl?
    Gebt es denn nur Spieler ?
    0
  • Diesel_im_Blut
    Dir Grafikkarte finde ich auch nicht unbedingt die falsche Wahl. Für jemand der nicht spielt würde die 8400er reichen.
    Na gut, einen Quad Core für 700€ hatten wir noch nicht... Ich würde aber mal behaupten, der Preis ist OK. Mit der Atelco Palette kommt man da nicht ganz hin. Allerdings ist ein Asus Board für 80€ von mir Einkalkuliert. Ich denke mal der Acer hat irgend ein extrem Billig Teil drin wo 50€ zu viel sind.
    Würde man ein Billig Board nehmen, würde man mit der Atelco palette drunter liegen, knapp, aber immerhin.
    0