Samsung Exynos 7872: Sechs CPU-Kerne für Mittelklasse-Smartphones

Samsung nimmt ein neues SoC ins Programm, das ab dem zweiten Quartal für Mittelklasse-Smartphones (des Herstellers) zur Verfügung stehen soll. Dabei setzt der Hersteller auf zwei leistungsstarke CPU-Kerne, die auf der Cortex-A73-Architektur basieren und mit einem Takt von zwei Gigahertz zu Werke gehen. Daneben steht ein Cluster aus vier Cortex-A53-Kernen zur Verfügung. Die Taktgeschwindigkeit beträgt an dieser Stelle 1,6 GHz. Außerdem bringt der 14-nm-Prozessor eine Mali-G71-GPU mit, die ebenfalls von ARM entwickelt wurde. Abstriche macht der Hersteller dagegen beim Speichercontroller, der den LPDDR3-Standard unterstützt.

Die Koreaner integrieren in ihrem neuesten Smartphone-SoC ein LTE-Modem, das beim Download Transferraten von bis zu 300 MB/s bewerkstelligt, beim Upload wird eine Geschwindigkeit von maximal 150 MB/s erreicht. Für das kabellose Anschließen von Peripherie-Gerätschaften wird auf Bluetooth 5.0 gesetzt. Großen Wert legt der Hersteller auf die Kamera: An der Front wie auch auf der Rückseite kann jeweils ein Sensor verbaut werden, der eine Auflösung von maximal 21,7 Megapixeln besitzen kann.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar