Fable Legends: Einstellung der Entwicklung kam für Mitarbeiter offenbar unerwartet

Erst kürzlich gab Microsoft bekannt, die Entwicklung des Free2Play-MMORPG Fable Legends einstellen und die Lionhead Studios in absehbarer Zeit schließen zu wollen.

Diese Entscheidung überraschte die Mitarbeiter an dem Projekt wohl sehr, wie aus einigen Tweets des Creative Directors von Lionhead, David Eckelberry, hervorgeht.

Eckelberry antwortete auf die Frage eines Users, ob er von der Einstellung überrascht wurde, kurz: "Mehr oder weniger, ja". Des Weiteren regte der Creative Director sich verständlicherweise über seine Situation auf, indem er schrieb, dass er einen Tag vorher noch anlässlich der Geburt seiner Tochter noch Blumen von Microsoft zugeschickt bekam.

Auch in den offiziellen Foren gab es bis zuletzt keine Hinweise darauf, dass es intern derart heftig rumorte. Es gab zwar einige Konzeptänderungen und Verschiebungen, doch wies der Community Manager darauf hin, dass man Fable Legends mit dem Feedback der Beta-Tester weiterhin verbessern wollte. Keine Anzeichen also eines baldigen Schlussstriches.

Ganz geschlossen ist Lionhead noch nicht, doch soll dies nicht lange auf sich warten lassen. Die betroffenen Mitarbeiter will man angeblich auf andere Xbox-Projekte verteilen.

Quellen:

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
    Dein Kommentar
  • klomax
    Nett sah das Game "Fable Legends" ja aus, auch wenn es als Umstiegsgrund auf W10 nun pas­sé ist.

    Wären "Fable 3" und "Fable: The Journey" nicht so versaubeutelt und die Marke damit an sich beschädigt worden, hätte man da vielleicht was draus basteln können.
    0
  • EcouHD
    Finde es schade, dass die Fable dann nicht mehr fortsetzen:(
    0