Ist das Facebook-Smartphone HTC First ein Ladenhüter?

Facebook kommt mit den mobilen Nutzern nicht zurecht. Zwar erfreut sich das Soziale Netzwerk gerade auch auf Smartphones und Tablets einer großen Beliebtheit, allerdings haben die Entwickler rundum Zuckerberg bisher noch keinen Weg gefunden hiervon auch finanziell zu profitieren. Die Lösung sollte zuletzt ein eigener Launcher sein, der einem Android-Betriebssystem eine Facebook-Optik und einige weitere Funktionen verpasst.

Bei der offiziellen Präsentation dieser Facebook Home genannten App, die Anfang April stattfand, wurde auch eigens ein Smartphone, das HTC First, das entsprechend vorkonfiguriert wurde, vorgestellt. Allerdings stößt es damit auf ein äußerst geringes Interesse. Nach Informationen von BGR wurden bisher gerade einmal 15.000 Geräte verkauft, sodass das Smartphone wohl schon bald wieder vom Markt verschwinden wird. Bei Provider AT&T, der das HTC First exklusiv vertreibt, wurden die Preise mittlerweile schon auf Ramsch-Niveau gesenkt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar