Fallout Shelter ist das meistgespielte Fallout aller Zeiten

Das Jahr 2015 stand ganz im Zeichen der altehrwürdigen Fallout-Reihe. Wem das heiß erwartete und auch in unserem Test hochgelobte Fallout 4 nicht genug war, konnte sich schon ein halbes Jahr vor dem Release des Rollenspiel-Blockbusters Fallout Shelter (unser Test) auf sein Mobilgerät laden, um immer und überall an seinem eigenen Vault zu basteln.

Im dem Free2Play-Spiel ist man der Herr über seinen eigenen Vault und baut ihn mit verschiedenen Räumen immer weiter aus. Gleichzeitig muss man sich um die Bedürfnisse der Vault-Bewohner kümmern.

Dieses Mini-Spielchen avancierte nun zum meistgespielten Fallout-Teil in der Geschichte der gesamten Reihe. Dies geht aus einer Aussage von Bethesdas Creative Director Todd Howard auf der DICE 2016 hervor.

Laut Howard verzeichnete Bethesda mittlerweile über vier Milliarden Spiele-Sessions für Fallout Shelter. Als Grund für diesen Erfolg nannte Howard, dass der Entwickler mit Fallout Shelter eine Zielgruppe erreichte, mit der man bei Bethesda nie rechnete. Man wollte ursprünglich nur ein kleines Game kreieren, was nicht wieder drei oder vier Jahre Entwicklungszeit benötigte.

Fallout Shelter erschien im Juni 2015 für iOS und im August für Android. Wie uns der Mobile-Ableger gefallen hat, erfahrt ihr hier.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar