Fonkraft: Modulares Smartphone sucht Unterstützer

Das Smartphone aus eigenständigen Modulen zusammenbauen, um das jeweilige Gerät immer wieder an den jeweiligen Leistungs- oder ausstattungsbedarf anpassen zu können - diese Idee verfolgt unter anderem Google mit dem Project Ara, von dem erste Dummies auf dem MWC gezeigt wurden.

Nun versucht mit Fonkraft ein weiterer Anbieter, Nutzer von seinem speziellen Konzept des modularen Smartphones zu überzeugen und bei Indiegogo die notwendige finanzielle Unterstützung für eine Serienfertigung zu erreichen.

Das Konzept sieht ein einheitliches Gehäuse vor, in dem ein fünf Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 oder 1920 x 1080 Pixeln verbaut wird. Die einzelnen Module werden ausschließlich auf der Rückseite eingeschoben. Neben unterschiedlichen Prozessor- und GPU-Modulen sollen unterschiedliche Kameras und Akkugrößen angeboten werden und auch bei der Speicherausstattung hat der User die Wahl. Maximal sollen 64 Gigabyte Festspeicher möglich sein.

Anders als Google legt sich Fonkraft allerdings schon hinsichtlich der Preise fest und will mit seinem Puzzle-Smartphone den etablierten Branchengrößen bereits im Mittelklasse-Bereich Konkurrenz machen. Die kleinste Konfiguration namens "Pilot" verfügt über eine 1,3 GHz schnelle Dual-Core-CPU, einen ein Gigabyte großen Arbeitsspeicher sowie eine 8-MP-Kamera und soll mit zwei Akkumodulen mit einer Kapazität von 4100 mAh für lange Laufzeiten sorgen. Die Variante Pilot soll am Markt einmal 249 Dollar kosten. Im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne wird die Pilot-Version aber bereits für 99 Dollar angeboten.

Fonkraft hat ein Einnahmeziel von 50.000 Dollar angegeben und konnte in zwei Tagen mehr als 16.000 Dollar einsammeln. Die Unterstützer müssen sich jedoch etwas gedulden bis sie das modulare Smartphone in den Händen halten: Die Auslieferung ist für September geplant.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar