Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Festplatte von IBM klickt und quietscht! :-(

Letzte Antwort: in Festplatten, optische Laufwerke und Controller
Teilen
23. Juni 2004 20:29:51

Heyho!
Eine unserer IBM-Platten begann letztens immer im Takt ers knack und dann quiiieetsch zu machen. ca 1mal knack/klack und 1 mal quieeetsch pro sekunde! :-(
ich startete neu, aber es änderte sich nicht. sie lässt sich nicht mehr ansprechen. dann dachte ich, dass es vielleicht wieder weggeht und hab sie mal 20 minuten an einem AT-Netzteil quietschen lassen.. und es war weg! :-) musste sie dann natürlich aus machen und anschliessen. quietschen wieder da! :-O :-( toll! kann es seien, dass sie nach einer wartezeit nochmal aufhört damit oder kann man da irgendwas anderes tun? (kräftig draufhauen vielleicht? :-D)
Sonst wär das echt Kacki-stink! :-(
The ultimate LAN-Clan

Mehr über : festplatte ibm klickt quietscht

23. Juni 2004 20:33:46

Hoff das du noch Garantie hast und schick das Teil zurück.pfui IBM.
may the force be with us.
RespectP2P
23. Juni 2004 20:57:43

wenn man 3 jahre hat, dann ja, denn sie wurde august 2001 HERGESTELLT! also nichtmal da gekauft! des würd passen, aber ich will meine daten wieder, auch wenns nur downloads und sicherungen waren!!
The ultimate LAN-Clan
Ähnliche Ressourcen
23. Juni 2004 20:59:23

Kannst versuchen sie in nen anderen Rechner
zu hängen. Vielleicht bringts ja was, wenn
net, dann isse wohl übern Jordan!
so long.
23. Juni 2004 21:09:56

knickedik quietsch knickedik quietsch knickedik quietsch egal wie lang man sie laufen lässt.
Boh schon so spät. ich muss weg!
23. Juni 2004 21:38:16

problem ist ja nicht der rechner, sondern scheinbar die mechanik. bin schon auf die verrückte idee gekommen, ob man sie nicht aufschrauben kann und die köpfe wieder richtig platzieren. :-) wird schon in der zeit kein Staubkorn reinkommen.
aber dann wär die Garantie futsch, oda wat?
The ultimate LAN-Clan
23. Juni 2004 21:43:55

Forrest Gump: Stupid is as stupid does.
may the force be with us.
RespectP2P
23. Juni 2004 23:37:30

Jaja und tot ist wer totes tut.
Boh schon so spät. ich muss weg!
24. Juni 2004 04:45:40

is mir mal bei ner 40gig ibm passiert die war auch von ende 2001 und ich hab nach 2,5 jahren noch garantie von ibm bekommen! einfach mal einschicken!
24. Juni 2004 18:19:54

Ja das ist ja auch überhaupt nicht die Frage, sondern wie man an die Daten rankommt, die noch drauf sind!
Boh schon so spät. ich muss weg!
24. Juni 2004 18:26:45

Wenn sich die Platte nicht mehr ansprechen läßt, wird es mit "Bordmitteln" nicht gelingen, die Daten auszulesen.
Der Vorschlag von Kralle, das Gehäuse mal aufzuschrauben und die Leseköpfe neu zu justieren, war wohl eher scherzhaft gemeint. Falls nicht, sollte er sich mal eines der Bilder anschauen, auf denen ein menschliches Haar vor einem Lesekopf abgebildet ist - um mal eine Vorstellung davon zu gewinnen, welch sensibles Händchen er haben müßte und warum Festplatten wohl in Reinräumen hergestellt werden.
Es gibt Unternehmen, die sich auf die Rettung von Daten auf beschädigten Festplatten spezialisiert haben. Wenn Ihr Euch aber vorher informiert, was das kostet, wird die Liebe zum eigenen Portemonnaie wohl doch größer sein als das Interesse an den Daten auf der Platte. :) 
24. Juni 2004 23:52:01

Zitat :

Falls nicht, sollte er sich mal eines der Bilder anschauen, auf denen ein menschliches Haar vor einem Lesekopf abgebildet ist - um mal eine Vorstellung davon zu gewinnen, welch sensibles Händchen er haben müßte und warum Festplatten wohl in Reinräumen hergestellt werden.

hab ich doch gesehen und kenn ich alles auswendig. aber naja.. es wär eine möglichkeit! ;-)
The ultimate LAN-Clan
25. Juni 2004 19:07:05

@ Kralle
Hatte das selbe mit meiner IBM Dekstar 60 GB
Danach bekamm ich den Tipp ich solle die Platte mal gut verpackt in die Eistruhe schmeissen.
Ich habe sie für 2 Stunden da liegen gelassen und konnte danach tatsächlich die ganze Platte sichern.
Und meine wurde vor dieser Aktion nicht mal mehr vom BIOS erkannt!
Und falls du noch garantie hast kannst du sie auch nachher einsenden zu IBM( Oder eventuell Hitachi) da IBM das Platten geschäft an Hitachi übergeben hat!
Ich musste meine nach Holland senden :( 
Gruss Sam1
PS: Das mit der Eistruhe ist wirklich kein Scherz!
Kannst du auch mit Google in diversen Forums finden!!
25. Juni 2004 19:34:25

wie hast du sie denn gut verpackt? auf jeden fall so, dass keine feutigkeit reinkommt, oder? entsteht da nicht trotzdem kondenzfeuchtigkeit oder so?
wo wurde dir das empfohlen? gib mal bitte ein paar links (vielleicht zu einer genauen erklärung?)
habe da irgendwie bedenken, dass ich sie dann anschliesse und es PENG macht, aber irgendwie klingt das auch vielversprechend!
beeinträchtigt das die garantie?
also mir geht es im moment weniger um die garantie. da kommt bald eh eine 120er für rein, die ich hier übrig habe, aber.. meine daten!! :-(
was meinen die anderen zu dieser lösung? klingt irgendwie interessant. bin drauf und dran es zu testen!! :-) aber erstmal muss ich irgendwo nochmal genau nachlesen! :-) (link?)
aber danke schonmal für den Tipp, sam! sowas hab ich gesucht!!
The ultimate LAN-Clan
25. Juni 2004 22:38:18

Oje , hab grad mal gegoogelt aber nix gefunden.was nix heißen soll.weil hört sich wirklich vielversprechend an.
Naja wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg beim Datenretten:)  weil is schon ärgerlich auch wenn es "nur" downloads un Sicherungen sind.
Gruß TommyRoeff
26. Juni 2004 01:38:22

@Kralle
Ja ich habe sie ihn ca 3 dicke Tüten gepackt!
Ich hatte den tipp damals von einem Kumpel der bei einem grossen IT-Betrieb im System arbeitet!
Ich habe ihm google mal diesen Link gefunden.
War genau der Text den ich damals von meinem Kumpel bekommen hatte!
www.hddrecovery.com.au/downloads/200ways.pdf
Na ja hatte früher auch Links auf deutsch gefunden!!
z.B. in einem Linux Forum.!!
Aber ich hatte damals auch etwas länger gesucht!!
Aber ich sage dir nur folgendes:
Bei mir hat es geklappt! Mein Kumpel von welchem ich das habe hat auch schon mehrere Disks so gerettet!!
Und ich habe meine durch Hitachi ersetzt bekommen (auf Garantie) obwohl meine auch in der Eistruhe war!
Also kannst du damit nicht viel verlieren.oder??
Cheers Sam1
26. Juni 2004 17:57:57

hm. klingt gut. also ich glaub ich probier das nachher mal. aaaaber.. ääh.. was ist denn mit dem kondens-wasser? nicht, dass die platte in den Tüten hinterher unter wasser steht, den stromanschluss kurzschliesst und dann ALLE meine Daten weg sind!!
The ultimate LAN-Clan
26. Juni 2004 18:09:09

@ Kralle:
Ich habe meine in 3 gute Plastik-Tüten gepackt.
Danach ca 2 Stunden bei minus 18 Grad neben den Fisch und Fleisch Filets eingefroren!!
Danach aus dem Fach geholt und sofort angeschlossen.
Danach konnte ich ca 5-6 Stunden mit der Platte arbeiten bis sie wieder crashte!
Nun ich denke wenn du sonst nicht an die Daten kommst und da wichtiges Material drauf ist, probier es aus!!
PS: Meine hatte eigentlich keine feuchtigkeit drauf als ich sie da raus nahm!! Ich würde sie nicht gerade 12 Stunden einfrieren. nur mal mit 1.5 - 2 Stunden probieren!!
Gruss Sam1
PS 2 : Ich dachte am Anfang auch die wollen mich verars.
26. Juni 2004 18:11:29

ok. also ich habe sie nun in 4 statik-tüten gepackt!
(immer natürlich die öffnung der alten in die geschlossene seite der neuen! ^^) und werd nun noch einen gefrier-beutel drum tun. dann rein und ab! ;-)
wish me luck!
The ultimate LAN-Clan
26. Juni 2004 18:18:09

Wünsche dir viel Glück.
Und warte auf ein positives Ergebnis!
Gruss Sam1
5. Juli 2004 20:33:29

He Kralle, was is denn nun aus der Gefrieraktion geworden? :) 
6. Juli 2004 03:23:28

habe sie ca 24 stunden drin gelassen, aber hat nichts gebracht. trotzdem nur quetsch und klacker! :-( habe sie schon ersetzt und die fehlenden dinge wurden/werden grade ersetzt. kannste nix machen, woa?
The ultimate LAN-Clan
Ähnliche Ressourcen