Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

RAID --- Fehler beim Erkennen/Verbindung der HDDs ?

Letzte Antwort: in Festplatten, optische Laufwerke und Controller
Teilen
24. Dezember 2006 13:24:13

Hallo zusammen,

benötige mal einen Rat von euch Fachleuten bezüglich
eines RAID Controllers.

Ich habe einen Highpoint 2320 8Port PCIe 4x auf meinem Board
stecken und folgendes Problem.
Es laufen ein RAID 5 mit 4 HDDs und ein RAID 1 mit
2 HDD ( WD1600YS ) wo das Betriebssystem installiert ist und auch gebootet wird.

Jetzt mein Thema:
Bei dem Raid 1 habe ich immer wieder das Problem das eine
Platte zeitweise vom Controller nicht erkannt / angemeldet wird.
Was dann immer ein Raid1 Rebuild nach sich zieht.
Die Kabel zur HDD sowie den Port am Controller hab ich bereits
mal gewechselt, kein erfolg es ist immer die gleiche HDD
Wenn die HDD dann doch läuft und ich lesen den SMART Status aus
wird der also OK über alle Wert gemeldet ..
Hat jemand sowas schon mal gehabt oder kann mir Tips zur Fehlereingrenzung geben ? Ich weis langsam nicht mehr.


Weiterhin stürzt das Win auch manchmal einfach und rebootet
habe das gefühl das dies immer vorkommt wenn der Conrtoller
Port / Kanal die Verbindung zur HDD im Raid 1 verliert.
Liege ich hier mit meiner Vermutung Richtig ?


Danke im voraus
xas
24. Dezember 2006 14:07:18

Da es sich bei dem Kontroller um ein Softcontroller handelt, kann es auch aus dem Windows selber kommen. Als 1. Versucht würde ich schauen, ob du den neusten Treiber und die letzte Firmware installiert hast. Falls das nicht geht, würde ich die gegenprobe machen, und die beiden Platten mal tauschen.Wichtig vorher ein Backup machen!!
90 aller Kontroller erkennen nach dem Porttausch die Felder von alleine. Aber man kann ja nie wissen. Mit dem Porttausch kannste denn festellen, ob es die Platte oder der Kontroller ist.
24. Dezember 2006 14:54:56

habe ich alles schon gemacht.
Der Fehler wandert mit der Platte zum neuen Port .
Werde als nächstes mal die Platte an einen Onboard SATA Controller hängen und schauen ob das Problem dort auch besteht.

Was hälst du von der Tatsache das Windows einen Neustart hinlegt
wenn die Platte im RAID 1 das Wackeln anfängt.
Kann dann die Ursache sein ?
Mir ist nix anderes Eingefallen .
Lasse gerade das System mal ohne die "defekte" Platte laufen
um zu sehen ob es wieder zum Absturz kommt.
Das OS ist ja zum Glück auf dem RAID 1 so läuft es auch nur mit
einer HDD.

Der Platten Typ kann es eigentlich auch nicht sein denn die beiden
Hdds im RAID 1 sind die gleichen und eine geht die andere macht die besagten Probleme..
Ähnliche Ressourcen
24. Dezember 2006 15:08:30

Das Windows denn "abkackt" wundert mich nicht. Da es ein Softkontroller ist. Da kann es denn schon zu Kernelfehlern führen.
Wenn du den Automatischen Neustart abschaltest, kommt die Fehlermeldung. Da der Fehler mit zum anderen Port umgezogen ist, würde ich auf eine defekte Platte tippen. Das Kabel hattest du ja schon getauscht oder? Wenn du sie an einen normalen Kontroller hängst, kannst du das Testprogramm vom Plattenhersteller ja mal drüberjagen und schauen ob du was siehst.
30. Dezember 2006 00:43:45

Meine Odyssee nimmt echt kein Ende.

Nach einbau einer neuen Platte gleichen Typs
fing das Problem jetzt bei der Platte an die zuvor keine
Probs gemacht hat.
Also habe ich noch eine zweite geholt und gehoft des es jetzt geht.

ABER denkste ! immer noch der gleich MIST. Bin langsam echt von den Socken.
Habe also jetzt beide Platten WD1600YS des Raid 1 Arrays ersetzt
doch der Fehler besteht immer noch ! Andere Ports am Controller oder
Kabel haben auch keine Abhilfe geschaffen.
Ich glaube langsam das der Controller einfach Probleme mit dem erkennen der Platten hat !
Komisch das auch 4 WD3200YS am Controller hängen und die KEINE Probleme haben.

Hatte mir gleich zum Einbau des Highpoint 2320 auch das aktuelle BIOS drauf gemacht. Es es gab da anscheinend in diese Richtung schon mal Probleme .
Hier mal die Versions Historie vom BIOS
4. Revision History
====================

v1.04 06/06/2006
* Fix WD3200KS HDD detection.

v1.03 03/30/2006
* Fix system hang on Intel SE7230 when multiple RR232x adapters are used.

v1.02 01/12/2006
* Fix bus scanning problem when PCI bus number exceeds 0x10.
* Fix RAID5 I/O problem under DOS.
* Fix detection problem with certain WD drives.

v1.01 10/09/2005
* Fix IRQ cable checking
* Add RAID50 support

v1.0 08/20/2005
* First release

Ich bin langsam echt mit den Nerven Runter ! Der Server hätte eigentlich schon längst laufen sollen.
Zu welchen Schritt würde man Raten können.
Ich meine viel kann es ja nicht mehr sein ?
1. Highpoint 2320
2. Mainboard GA-M55plus-S3G

wobei ich mehr auf dem Controller Tippe.
Hab jemand vorschläge was ich mir da holen soll ?

Wichtig ist 8 Port , Bootfähig , PCIe 4x oder 8x
und natürlich eine Gute Software dabei wo man den SMART Status
der Platten prüfen kann ( mit Temp. und Parameter ).

xas
30. Dezember 2006 11:23:34

Ich sage doch lasst die Finger von dem Softzeugs und nehmt echt Raidcontroller. Für dein Zweck währe der 3ware 9650SE-8LPML genau das richtige. Ich weis, nicht ganz billig. Aber wenn du die Zeit nimmst, die du schon vertrödelt hast, hätte sich das schon längst gerechnet). Der Kontroller schicke eine Mail, wenn ein Platte hochgeht, und auf dem Rechner wo er eingabut ist, ertönt denn ein Warnsignal. Ob die Plattentemperaturen auslesen kann, kann ich dir nicht sagen, aber das was die Platten ausgeben ist eh nur ein Schätzwert. Für genauere Messungen muste eh zum IR-Termometer greifen.
31. Dezember 2006 03:56:59

Hallo,

habe mir den 3ware 9650SE-8LPML mal angesehen.
Ich glaube der hat nur Multilane anschlüsse drauf und da brauch man wieder so eine Kabelpeitsche .

Aber man ist ja vorsichtig geworden und ich habe mir mal
die Kompatibilität Liste zu diesem Controller für HDDs angesehen.
Und jetzt rate mal die WD1600YS ist nicht dabei.
In der Readme wurde aber darauf hingewiesen das wenn Probleme
auftreten man einfach erst mal NCQ bei den Platten abschalten soll.
Da dachte ich mit was für 3COM gut ist kann für Highpoint nicht schlecht sein. Gesagt getan habe den Modus deaktiviert und seit
ca 1Std keine Probleme mehr - ist das zu fassen ?

Gesten habe ich auch auf englisch eine eMail an den Highpoint Global Support geschickt mal sehen was da zurückkommt.

Wenn das der Fehler war bin ich erst mal zufrieden.
Wenn nicht werden ich einen HardwareController anschaffen.
Dann aber vermutlich den ARECA ARC-1220.
Der hat native SATA Ports drauf. Der Funktionsumfang ist nicht sehr
unterschiedlich . mal sehen.

Wenn es NCQ war - ist die Einfachste Lösung meist die Wahrscheinlichte :lol: 
31. Dezember 2006 04:26:23

Na das NCQ wars nun doch nicht !
Das Problem ist wieder da ..

Werde mich nun doch nach dem ARECA ARC-1220 umsehen!
31. Dezember 2006 10:10:38

Beim 3ware bekommste aber die Multilane Kabel dazu(beim 8 Port Model 2x4 fach).
Dein ARECA ist aber auch Multilane!! Zumintes der mit 8 Ports.
Was ja auch Sinn macht.
31. Dezember 2006 19:12:05

der ARC-1220 sieht mir aber nicht nach Multilane aus .
zumindest sollen 8 SATA Kabel im Lieferumfang sein :wink:

Der 9650SE-8LPML ist natürlich auch nicht schlecht.
Nur sind die Preise sehr unterscheidlich.
Kommt immer auf die Verfügbarkeit und die Version an ( bulk oder Retail/Kit )

Ich denke aber das einer der beiden auf jeden Fall der Richtige ist.
Beim 3COM sind auch meine Drives in der Kompatibilität Liste.

Mich würde aber immer noch interessieren warum ich das Problem mit dem Highpoint habe. Hab der Controller evtl Probleme mit dem TLER
. Bzw sieht das Dirve als defekt obwohl dort eine Korrektur läuft.
oder umgekerrt.
Oder muss einfach nur das BIOS des Highpoint für die WD1600YS RE2 angepasst werden.
Das es mit einem Treiberkonflikt auf dem Board zusammen hängt mag ich bezweifel - habe dort alle SATA onboard Port im Bios deaktiviert. Es kann also nur noch Fehler zw. Controller und Drive
bestehen.
Ist nur verwunderlich das der Onboard RaidController auch nicht mit den WD1600YS im Raid1 zurechtgekommen ist.
Evtl sind die "YS" Raid Edition2 Platten von WD einfach nur für
Hardware Controller gedacht ..
Aber warum laufen dann die WD3200YS am Highpoint :roll:

ist echt schrecklich sowas :!: :!:
31. Dezember 2006 19:22:27

Platten sind für gar keinen speziellen Kontroller gemacht, nur kann es vorkommen, gerade bei den Softkontrollern, das die Treiber einfach grauenhaft sind.
PS: Seit wann baut 3COM Raidkontroller??
1. Januar 2007 14:34:17

3WARE / AMCC natürlich :D 
3. Januar 2007 10:27:25

Hallo,

noch eine Kurze Frage.
Hänge nun zw. den Türen und habe den

Tekram ARC 1220 und
3Ware 9650SE-8LPML

in die Auswahl genommen. Welcher Controller sollte man nehmen ?
Mir kommt es nicht auf die letzten 2% Performance an sondern mehr
auf Kompatibilität zu HDDs und Mainboards an sowie einen guten
Support an BIOS und Treiber !

Wer hat den da die Nase vorne ?

xas
3. Januar 2007 14:09:11

Hier sind meine Kandidaten:

Promise SuperTrak EX8350

Tekram ARC 1220

3Ware 9650SE-8LPML

Gibt es hierzu Meinungen oder Empfehlungen ?
Bin für jeden Tip und Hilfestellung Dankbar.

Xas
3. Januar 2007 14:46:22

Zum 3Ware 9650SE-8LPML kann ich noch hinzufügen, das du bei dem Modell eine Schutzfunktion hast, falls ein Firmwareupdate mal schief geht, wird der Kontroller nicht automatisch ein Sevicefall.
3. Januar 2007 14:53:43

ja der 3Ware 9650SE-8LPML sieht schon gut aus - ist auch der teuerste im Feld :?
Wie sieht es da mit dem Support / Kompatibilität aus ?
3. Januar 2007 15:01:49

Bisher hatte die in keinem System Probleme gemacht.
Den Einsatz auf "Desktopsboards" prüft keiner, weil es zu selten vorkommt. In der letzen Zeit gab es vermehrt BIOS Updates für Server+Workstation Boards, weil es Probleme mit PCI-E Raid Kontrollern gab. Ob die Boardhersteller die Änderungen auch in die Versionen für die Desktopsboard's einfließen lassen, kann ich nicht sagen.
3. Januar 2007 15:04:49

Danke,

dann werde ich wohl beim 3Ware zuschlagen!

Gruß
Nuts
24. Januar 2007 00:21:50

SOOOO ,


habe jetzt seit ein paar Tagen den Server in Betrieb.
UND der 3Ware 9650SE Controller ist einfach NUR geil !

Die HDDs werden ohne murren erkannt und der Speed ist
absolut ok.
Ich boote von einem Raid 1 Array und der Datenspeicher ist ein
Raid5.
Beim Raid5 mit 4x320GB ist das Array in 4-5 Std komplett inizialisiert.
Habe noch ein Test NAS mit der gleichen GB Kapazität aber einem
Promise TX4310 Controller der hat gleich mal die doppelte bis fast dreifache Zeit benötigt.

Der Preis für den 3Ware ( habe 530€ mit Kabel bezahlt )
ist schon heftig. Aber dafür bekommt man was richtiges auf den Tisch und kein Controller der zicken macht.

Das einzige was ich nicht so gut finden sind die Multilane Kabel.
am Controller seite ist eine Aretierung möglich aber
die Laufwerksseite ist ein Stecke ala Billigausführung.
Also 30x abziehen und stecken und er hält nicht mehr.

Aber sonst bin ich echt zufrieden.
Wobei ich sagen muss das die Management Software beim
Highpoint noch mehr Optionen hatte
( z.b Temp der HDDs auslesen ) aber was bringt das wenn der Rest nix taugt.

Xas
24. Januar 2007 11:02:33

Als kleine Anmerkung. Die Kabel sind ja nicht für den ständigen wechsel gedacht, sondern ehr zum Anschluss an Wechselrahmen. Für die guten Rahmen gibt es noch ein extra 2x Multilane Kabel.
22. März 2007 21:35:01

hallo xaster,

hast du mal die performance von deinem raid 5 gemessen. mich würde besonders die schreibgeschwindigkeit mit den vier platten interessieren.

wäre schön wenn du mal ein paar werte hier posten würdest.

gruß phr33k
6. Mai 2007 21:36:47

Hallo,

habe auch den 3ware 9650SE-4LPML SATA Controller. Leider habe ich große Probleme bei der Installation von Windows XP SP2. Ich habe auf einem 2. Rechner die Treiberdiskette erstellt und während der Installation von WinXP F6 gedrückt und die Diskette eingelegt. Kontroller wurde erkannt und Installation ging weiter, doch plötzlich wurde erneut nach der Diskette gefragt, also hab ich diese wieder eingelegt.

Leider meldet Windows dann, die Diskette sei defekt und ich sollte eine neue anfertigen. Dachte erst, evtl ist da was defekt, machst das mal. Habe nun aber 4 Disketten durchgetestet und es kann nicht dran liegen. Weiterhin hab ich das Laufwerk auch schon ausgetauscht (von einer Win98 Bootdiskette kann ich booten, also scheint das alles ok zu sein). Ich habe nun auch verschiedene Treiberversionen getestet, leider keine Besserung. Hat jemand eine Idee was ich noch machen kann? Bin langsam am verzweifeln :( 

Viele Grüße!
Tim
6. Mai 2007 22:29:57

Leider hat die F6 Sache unter XP so ihre Bugs.
Bei einigen Rechnern hilft nur nlite
6. Mai 2007 22:57:39

hallo,

habe ich schon versucht, dann bricht die installation mitten drin mit einem Blue Screen und "Driver IRQL NOT LESS OR EQUAL" in 3wareDrv.sys ab. Ich hab langsam echt keine Ahnung mehr was ich machen soll :( 
6. Mai 2007 23:14:43

Haste das BIOS vom MB auf dem neusten Stand?
6. Mai 2007 23:17:45

Ja, Bios ist auf dem neusten Stand, vom Kontroller ebenso und aktuellste Treiber für den Kontroller.

Board ist das Striker Extreme von Asus und CPU ein E6600 mit 4GB RAM, hab auch schon mit 2GB versucht, das gleiche Problem.
7. Mai 2007 00:00:00

Das IRQ Zeugs kommt meistens von falschen ACPI Tabellen.(Die kommen aus dem BIOS). Manchmal hilft dort ein andere Slot oder eine ältere Treiberversion.
7. Mai 2007 02:31:40

Was ACPI betrifft, so kann ich da nur S1 oder S3 einstellen, aktivieren oder deaktivieren ist ausgegraut im Bios.

Treiber hab ich schon versucht und Slot hab ich nun auch mit Grafikkarte mal getauscht, beides keine Besserung.

Eine Frage habe ich, könnte das evtl mit der Stromversorgung alles zu tun haben? Das ganze läuft irgendwie instabil, also auch das booten bis zum Bios oder so mal klappts mal nicht, Temperaturen sind aber ok.
Das System:
Asus Striker Extreme
E6600 Core2 Duo
4GB 800MHz DDR II
3 x 500GB Samsung HDD
3ware 9650SE
2x DVD Brenner
GForce 8600GT

Netzteil habe ich 450 Watt, allerdings nur mit 20 statt 24 Pin wie auf dem Board vorhanden. Könnte das die Ursache sein? Dachte bis jetzt irgendwie, dass dies nur bei 2 Grafikkarten etc benötigt würde, da das System ja so auch bootet.

Viele Grüße!
Tim
7. Mai 2007 07:53:04

Wenn das Board eine 24 Poligen Stecker hat, solltest du auch unbedingt ein passendes Netzteil haben!! Da es sonst im ungünstigsten Fall zu Beschädigungen auf dem Board kommen kann, da die Ströme zu groß werden. Haste mal memtest86 laufen lassen um zu schauen ob der Speicher ok ist?
7. Mai 2007 10:09:40

Also, Memtest hat unerwartet Fehler ausgegeben, daraufhin habe ich bei GSkill gelesen, dass das Board im Moment Probleme mit 4GB Ram dieser Sorte hat, Asus aber dran arbeitet das zu fixen.

Mit 2GB gibt es zumindest bei Memtest keine Errors mehr und Windows lies sich nun ENDLICH installieren! Also lag alles am Arbeitsspeicher (ok hab die nlite CD zur Installation genommen)

DANKE erstmal für deine Hilfe!!!!
7. Mai 2007 10:12:33

Kein Problem. Und ändere das mit dem Netzteil unbedingt!!