Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Druckauftrag in Warteschlange aber Drucker druckt nicht

Letzte Antwort: in Ein- / Ausgabegeräte
Teilen
4. April 2008 23:49:39

Hallo,

wenn ich an einen Netzwerkdrucker einen Druckauftrag schicke, dann schreibt er den zwar in der Warteschlange rein und es steht auch Auftrag wird gedruckt daneben, aber er druckt nicht. Wenn ich jedoch lokal drucke dann funktioniert er ganz normal. Der Drucker ist auf online gestellt und auch aktiv. Kennt jemand dieses Problem und wie kann man das beheben?

Danke

LG

Mike
Anonymous
5. April 2008 08:25:39

Wie ist denn der Netzwerk-Drucker angeschlossen? Windows-Netzwerk? Drucker-Server? Netzwerkdrucker oder Druckerfreigabe? etc.... :) 

Schau Dir mal die Druckerwarteschlange am Server an. Wenn sich da ein Dokument eines anderen clients festgefressen hat, kommt es vor, dass dann keiner mehr drucken kann.
5. April 2008 21:36:22

Hallo,

der Drucker ist als Netzwerkdrucker konfiguriert.

Kann es denn sein, da der Drucker an dem ich den Auftrag sende nicht als Server konfiguriert ist sondern als normaler PC-Client (Es ist ein Sony Fotodruckautomat) und es daran liegt? Also das der PC an dem der Netzwerkdrucker angeschlossen ist ein Server sein muss also Windows Server 2003?

Zitat :
Schau Dir mal die Druckerwarteschlange am Server an. Wenn sich da ein Dokument eines anderen clients festgefressen hat, kommt es vor, dass dann keiner mehr drucken kann.


Es gibt nur einen einzigen Auftrag in der Warteschlange des 'Servers'

Vielen Dank für weitere Hilfen

LG

Mike
Ähnliche Ressourcen
Anonymous
6. April 2008 00:15:53

Nein, prinzipiell brauchst Du kein Server-OS dafür. Aber wie ist er denn an dem PC angeschlossen? Per USB oder Parallel? Dann ist er eigentlich kein richtiger Netzwerkdrucker. Dann ist er als lokaler Drucker konfiguriert, den Du über die Windows-Druckerfreigabe nutzt.
6. April 2008 00:53:21

Er ist am usb angeschlossen und auch über die Windows-Druckerfreigabe freigegeben. Ich kann ihn ja von einem anderen Client aus sehen und zugreifen. Auftrag wird auch geschickt aber er hängt in der Warteschlange fest. Wenn ich lokal drucken will funktioniert es ja. Das komische ist ich habe es mal geschafft zu drucken und dann ging es nicht mehr. Wie kann das sein?

Theoretisch wenn der Druckauftrag in der Warteschlange hängt heisst es ja das er schon auf dem Server angekommen ist aber nicht an den usb Anschlüss des Druckers weitergeleitet werden kann oder?

Anonymous
6. April 2008 06:41:51

Ist der Drucker vielleicht auf dem "Server-PC" angehalten?
6. April 2008 12:10:09

nein,

es steht immer in der Warteschlange drinne nachdem der Auftrag angeblich gedruckt wird 'auftrag wird gedruckt'.
Anonymous
6. April 2008 18:46:35

Hat es denn überhaupt schon einmal funktioniert? Tritt das Problem bei anderen Dokumenten auch auf oder probierst Du es immer mit demselben?
6. April 2008 21:37:50

ja es hat ein bis zweimal funktioniert und seitdem nicht mehr.

Ich habe schon unterschiedliche Dokumente damit versucht zu drucken aber es funktioniert bei keinem.
Anonymous
7. April 2008 00:14:21

Ich gehe davon aus, dass Du sicherlich schon mal:
- den Drucker auf beiden PCs entfernt hast
- die Treiber neu installiert hast
- die Druckerfreigabe ausgeschaltet, gebootet und wieder eingeschaltet hast?
7. April 2008 00:20:14

- den Drucker auf beiden PCs entfernt hast
ja

- die Treiber neu installiert hast
ja

- die Druckerfreigabe ausgeschaltet, gebootet und wieder eingeschaltet hast?
ja
Anonymous
7. April 2008 00:56:46

Meine letzen drei Ideen, bevor ich die Segel streiche:
1. Anschluss über Parallelport möglich?
2. Anderen Drucker ausprobieren?
3. Sofern zeitlich eingrenzbar, Systemwiederherstellung nutzen?
7. April 2008 01:45:09

zu 1. nein der Anschluss ist nicht über parallel port möglich.
zu 2. Das kann ich mal machen
zu 3. Wofür die Systemwiederherstellung das System läuft stabil

Anonymous
7. April 2008 22:08:35

Na irgendetwas muss ja diesen Effekt ausgelöst haben. Daher die Idee mit der Systemwiederherstellung. Vielleicht findest Du ja einen Wiederherstellungspunkt, der zum Auftreten des Problems passt.
8. April 2008 00:05:30

ja das könnte natürlich auch sein allerdings habe ich keinen Systemwiederherstellungspunkt zur Verfügung.

Anonymous
8. April 2008 00:17:53

Mir gehen die Ideen aus... :) 
8. April 2008 00:31:11

Das sind sie mir schon lange :) 

Hoffe dennoch das dieses Problem bald in Griff geregelt bekommt.

Dank Dir erstmal für deine wirklich umfangreichen Tipps.

8. April 2008 16:03:40

Welche Betriebssysteme werden wo verwendet?
Falls der Drucker auf einem XP PC angeschlossen ist und die anderen Rechner aber unter Vista laufen, sind dort die aktuellen Treiber installiert (hatte mal das Problem)?
hast du schon mal versucht, den Drucker an nem anderen PC im Netzwerk zu betreiben?

mfg,
airwalker
8. April 2008 22:29:10

auf beiden werden Windows XP verwendet auf dem Server Prof und auf den Client Home.

Vista ist auch keinem drauf.

Zitat :
hast du schon mal versucht, den Drucker an nem anderen PC im Netzwerk zu betreiben?

Das versuche ich mal demnächst.
26. August 2009 22:58:09

ich habe genau dasselbe Problem:
drucker: hp laserjet 1020 usb an einem pc mit windows 7.
ich will drucken von mac osx, gutenberg-treiber für hp laserjet 1022 installiert (funktioniert tipptopp, wenn ich den drucker lokal am mac anschliesse).
der druckauftrag wird in der warteschlange angezeigt, der drucker wärmt auch auf, wie wenn er anfangen würde zu drucken, sobald der druckauftrag reinkommt, macht dann aber nicht weiter.

hat da jemand eine idee? vielen dank
28. August 2009 21:58:11

Da kann ich nur raten
Wenn sich der Drucker aufwärmt, kriegt er ja Daten und will eigentlich loslegen
Ist auf dem W7 ein PCL Treiber installiert? Probier mal einen Postscript Treiber
12. September 2009 11:19:14

Funktioniert die Druckerfreigabe vernünftig?

Kann man von dem PC, an dem der Drucker über die Freigabe angesprochen werden kann (XP-Home), die Einstellungen des Druckers öffnen und einsehen?

Ist der Benutzer des XP-Home-PCs mit der gleichen Kennung und dem gleichen Passwort, unter dem er sich bei XP-Home anmeldet, wenn gedruckt werden soll, auch auf dem XP-Pro-PC, an dem der Drucker angeschlossen und freigegeben ist, angelegt?

Falls nicht, hat der Benutzer auf dem XP-Home-System keinen Zugriff auf den Drucker und kann dementsprechend auch nicht drucken.

Als Alternative könnte man auch den Gastzugriff aktivieren und den Drucker auch für den Benutzer Gast freigeben, dann sollte es auch funktionieren.
25. Februar 2010 12:29:09

Hallo liebe Community, ich habe genau das gleiche Problem.

Der HP LaserJet1020 ist an einem Rechner im Netzwerk installiert und funktioniert dort ohne Probleme, er ist lokal über die Windows Druckerfreigabe freigeben.

Nur das drucken über andere Computer im Netzwerk funktioniert leider nicht. Alle Systeme benutzen Windows XP Pro.

Sämtliche Treiber, Zugangsrechte, Dienste (Spooler) usw. wurden aktiviert, aktualisert und ausprobiert....

Kann mir trotzdem jemand helfen?

Lg Martin
Anonymous
25. August 2010 10:47:03

ich habe das gleiche Problem, obwohl ich lokal drucke
2. November 2011 12:54:16

Anonymous sagte:
ich habe das gleiche Problem, obwohl ich lokal drucke


Einfach mal den Windows-Dienst "Druckwarteschlange" neustarten. Hat bei mir geholfen (auf dem Druckserver.. Sollte aber auch ganz normal auch auf dem lokalen Computer funktionieren.)
Anonymous
2. November 2011 13:01:54

Am Besten mal den Selbsttest ausführen wenn dann auch nichts zu Papier kommt liegt es am Drucker!
Was du noch probieren kannst:

Start --> Systemsteuerung --> Geräte und Drucker/"gesuchter Drucker"/Druckereigenschaften (rechte Maustaste)/Erweitert

Den Haken bei:
"Über Spooler drucken, um Druckaufträge schneller abzuschließen" und ganz wichtig "sofort drucken"
und nicht! "Drucken nachdem letzte Seite gespoolt wurde".

Und dann teste den Spaß mal :;)
27. Januar 2012 12:47:23

Hallo auch

Ich habe die Lösung für das Problem gefunden :-))
Hatte auch immer wieder Probleme beim Drucken von Vista Clients auf freigegebenen Druckern auf
XP - Rechnern. Druckauftrag kommt in der Warteschlenge an und wird nicht verarbeitet .
Einfach auf dem Rechner der Spoolt unter Drucker-Eigenschaften-Anschlüsse , die Bidirektionale
Kommunikation abschalten.
Dann funzt es !!!





pcmike sagte:
Hallo,

wenn ich an einen Netzwerkdrucker einen Druckauftrag schicke, dann schreibt er den zwar in der Warteschlange rein und es steht auch Auftrag wird gedruckt daneben, aber er druckt nicht. Wenn ich jedoch lokal drucke dann funktioniert er ganz normal. Der Drucker ist auf online gestellt und auch aktiv. Kennt jemand dieses Problem und wie kann man das beheben?

Danke

LG

Mike


14. Februar 2012 09:11:41

Hallo,
unser großer Dank geht an Higgi33!
Unglaublich, das ist wirklich die Lösung. (Wir hatten die gleichen Druckprobleme zwischen 2 XP-Rechnern und einem USB-Drucker LJ1022. Die Druckaufträge aus dem Netz "verstopften" immer die Druckerwarteschlange, waren angeblich im Druck, aber nichts passierte. Wir haben viel getan und waren schon völlig entnervt, und plötzlich funktioniert es nach Abschalten der "bidirektionalen Unterstützung".) Muss mal nachschauen, was das eigentlich bedeutet.
reinhartschmidt

827230,28,56238 sagte:
Hallo auch
Ich habe die Lösung für das Problem gefunden :-))
Hatte auch immer wieder Probleme beim Drucken von Vista Clients auf freigegebenen Druckern auf XP - Rechnern. Druckauftrag kommt in der Warteschlenge an und wird nicht verarbeitet .
Einfach auf dem Rechner der Spoolt unter Drucker-Eigenschaften-Anschlüsse , die Bidirektionale Kommunikation abschalten.
Dann funzt es !!!

15. März 2012 11:00:11

Hallo,
ich heiße Marc und habe dasselbe Problem, und bin Win 7 user.
Bei diesem Problem ist mir aufgefallen, daß das Problem erst dann auftritt, wenn der Drucker zuerst eingeschaltet wurde.
Startet man zuerst den Rechner und danach erst den Drucker funktioniert auch der Ausdruck.
10. Mai 2012 09:48:49

Bei mir war es ähnlich gelagertes Problem ... ich musste lediglich unter Drucker->Eigenschaften->Sicherheit die HomeUserGroup$ hinzufügen.
27. November 2012 10:58:35

Ich habe derzeit ein ähnliches Problem, jedoch nur eine Umgehung und keine Lödung gefunden.

Windows Server 2011 SBS mit einem Drucker am Server angeschlossen und freigegeben, außerdem zwei Windows 7 prof. PCs wo an einem PC ein lokaler USB Drucker angeschlossen und freigegeben ist (alle in einer Domäne die sich als Benutzer mit Administratorrechten anmelden).

Bei beiden jeden Morgen das gleiche Problem: man druckt, es wandert der Auftrag in die Warteschlange des PC (nicht in die Warteschlange wo der Drucker angeschlossen ist) und der drucker wird als "Offline" deklariert inkl. gelbem Dreieck mit Angebot zur "Problembehandlung" (die aber nichts findet).

Ich habe herausgefunden, dass der Drucker erst wieder zugänglich ist, wenn man den PC der den Drucker lokal angeschlossen hat anspricht (z.B. über die Netzwerkumgebung den PC suchen und dort versuchen auf ihn zuzugreifen).
Erst 10 Sekunden später kommt ein Sicherheitshinweis mit der Bitte um Anmeldung mit Benutzernamen und Kennwort (obwohl man sich beim hoch fahren gerade erst an der Domäne erfolgreich angemeldet und man auch problemlos Zugriff auf die Netzlaufwerke hat) die man dann wie zuvor zur Anmeldung an der Domäne auch eingibt und ERST DANN zeigt er mir den Drucker wieder als "Online" und druckt brav alles was man ihm schickt ... leider nur bis zum Neustart der PCs. Der Punkt "Anmeldedaten speichern" ist zwar vorhanden und wird angehakt, aber speichern tut er es dennoch nicht.

Dies ist zwar meine Umgehung, damit alle drucken können, aber schön ist das nicht. Vielleicht hat da ja auch jemand mal eine Idee.

LG

Chris
28. November 2012 11:14:40

Hallo Mitarius,

das ist ganz klar ein Berechtigungsproblem. Sicher das beide PCs richtig in der Domäne hängen, Du dich auch mit einem Domäenbenutzer in der Domäne anmeldest und du auch Zugriff auf den Drucker als Domänenbenutzer hast??
Check mal die Sicherheitseinstellungen vom Drucker.


Viele Grüße

BOB

Mitarius sagte:
Ich habe derzeit ein ähnliches Problem, jedoch nur eine Umgehung und keine Lödung gefunden.

Windows Server 2011 SBS mit einem Drucker am Server angeschlossen und freigegeben, außerdem zwei Windows 7 prof. PCs wo an einem PC ein lokaler USB Drucker angeschlossen und freigegeben ist (alle in einer Domäne die sich als Benutzer mit Administratorrechten anmelden).

Bei beiden jeden Morgen das gleiche Problem: man druckt, es wandert der Auftrag in die Warteschlange des PC (nicht in die Warteschlange wo der Drucker angeschlossen ist) und der drucker wird als "Offline" deklariert inkl. gelbem Dreieck mit Angebot zur "Problembehandlung" (die aber nichts findet).

Ich habe herausgefunden, dass der Drucker erst wieder zugänglich ist, wenn man den PC der den Drucker lokal angeschlossen hat anspricht (z.B. über die Netzwerkumgebung den PC suchen und dort versuchen auf ihn zuzugreifen).
Erst 10 Sekunden später kommt ein Sicherheitshinweis mit der Bitte um Anmeldung mit Benutzernamen und Kennwort (obwohl man sich beim hoch fahren gerade erst an der Domäne erfolgreich angemeldet und man auch problemlos Zugriff auf die Netzlaufwerke hat) die man dann wie zuvor zur Anmeldung an der Domäne auch eingibt und ERST DANN zeigt er mir den Drucker wieder als "Online" und druckt brav alles was man ihm schickt ... leider nur bis zum Neustart der PCs. Der Punkt "Anmeldedaten speichern" ist zwar vorhanden und wird angehakt, aber speichern tut er es dennoch nicht.

Dies ist zwar meine Umgehung, damit alle drucken können, aber schön ist das nicht. Vielleicht hat da ja auch jemand mal eine Idee.

LG

Chris


30. November 2012 13:45:24

Danke für die Antwort.

Der Benutzer der angemeldet ist, ist in der Gruppe "Domänen-Admins" und sowohl mit Admin Rechten lokal als auch in der Domäne ausgestattet.

Die Berechtigung in der Druckerfreigabe umfasst "Jeder" "Domänen-Benutzer" und "Domänen-Admins"

Außerdem sind alle Rechner auf dem alten und auf dem neuen Server stets in der Domäne angemeldet gewesen, nicht in der Arbeitsgruppe. Sie melden sich mit "User1" + Passwort an der Domäne an. Daher ist es seltsam, dass er sich bei der Anforderung den Benutzer und Kennwort einzugeben mit dem gleichen "User1" + Passwort zufrieden gibt (so sollte es eigentlich ja auch sein ohne zu fragen).


BOB83 sagte:
Hallo Mitarius,

das ist ganz klar ein Berechtigungsproblem. Sicher das beide PCs richtig in der Domäne hängen, Du dich auch mit einem Domäenbenutzer in der Domäne anmeldest und du auch Zugriff auf den Drucker als Domänenbenutzer hast??
Check mal die Sicherheitseinstellungen vom Drucker.


Viele Grüße

BOB

Mitarius sagte:
Ich habe derzeit ein ähnliches Problem, jedoch nur eine Umgehung und keine Lödung gefunden.

Windows Server 2011 SBS mit einem Drucker am Server angeschlossen und freigegeben, außerdem zwei Windows 7 prof. PCs wo an einem PC ein lokaler USB Drucker angeschlossen und freigegeben ist (alle in einer Domäne die sich als Benutzer mit Administratorrechten anmelden).

Bei beiden jeden Morgen das gleiche Problem: man druckt, es wandert der Auftrag in die Warteschlange des PC (nicht in die Warteschlange wo der Drucker angeschlossen ist) und der drucker wird als "Offline" deklariert inkl. gelbem Dreieck mit Angebot zur "Problembehandlung" (die aber nichts findet).

Ich habe herausgefunden, dass der Drucker erst wieder zugänglich ist, wenn man den PC der den Drucker lokal angeschlossen hat anspricht (z.B. über die Netzwerkumgebung den PC suchen und dort versuchen auf ihn zuzugreifen).
Erst 10 Sekunden später kommt ein Sicherheitshinweis mit der Bitte um Anmeldung mit Benutzernamen und Kennwort (obwohl man sich beim hoch fahren gerade erst an der Domäne erfolgreich angemeldet und man auch problemlos Zugriff auf die Netzlaufwerke hat) die man dann wie zuvor zur Anmeldung an der Domäne auch eingibt und ERST DANN zeigt er mir den Drucker wieder als "Online" und druckt brav alles was man ihm schickt ... leider nur bis zum Neustart der PCs. Der Punkt "Anmeldedaten speichern" ist zwar vorhanden und wird angehakt, aber speichern tut er es dennoch nicht.

Dies ist zwar meine Umgehung, damit alle drucken können, aber schön ist das nicht. Vielleicht hat da ja auch jemand mal eine Idee.

LG

Chris




Anonymous
25. Januar 2013 20:18:56

Vielleicht könntet ihr mir auch helfen.
Mein Drucker (HP Deskjet 3050 ) ist mit dem Netzwerk verbudnen und auch mit dem Computer. Ich hab den Druckauftrag in der wArteschlange aber ews tut sich nichts. Hab schon probiert die Bidirektionale unterstützung rauszunehmen, aber da tut sich trotzdem nichts. Habt ihr noch eine Idee? Das ganze läuft ohne usb, kann gut sein das ich einfach den falschen anschluss aufgewählt habe...
14. Juni 2013 00:13:09

Hallo,
ich habe ein HP Laserjet 1020 im Netzwerk eingebunden. Früher ging alles problemlos, aber seit win7 nichts mehr. Der Drucker ist am 1. PC per USB angeschlossen und funktioniert dann immer. Der 2. PC kommt dann über Wlan rein und soll am 1. PC das übertragen und drucken. Das funktioniert meistens 1x und dann nicht mehr. Man muss dann den Rechner neu starten und dann wird der Druck in der Warteschlange gedruckt, was aber keine Lösung ist sondern "Steinzeit" ist. Auch die bidirektionalen Unterstützung und Spooler ausschalten funktionierte nicht, da meistens der Druck dann überhaupt nicht mehr funktioniert oder auch wieder 1x und dann eben Warteschlange. Da vorher immer alles funktionierte, kann das nur an win7 und Berechtigungen liegen.
Lösung:
Erstmal braucht man eine saubere Verbindung zwischen PC1 und 2. Eintreten jeweils in eine Heimnetzgruppe ist nicht erforderlich. Einstellungen je PC: Wlan-Adaptereigenschaften ( Datei Druckfreigabe ja, TCP6 aktiviert), beide PC sind in der selber Workgruppe ( unter System-Computername kann man das ändern), Gastkonto ist aktiviert jeweils (ganz wichtig), Firewall abschalten und später einrichten für Drucker ( Meldungen erscheinen meistens automatisch ), Drucker am PC1 freigeben, in der Netzwerkumgebung PC1 ist nun der pc1 und Drucker sichtbar, PC2 ist der PC1 sichtbar....Drucker hinzufügen über netzwerk, Drucker wird gefunden und installiert sich am PC2 ( Treiber werden automatisch installiert ), der Drucker muss am PC1 eine Berechtigung haben "jeder" darf drucken evtl. hier eine Berechtigung ergängzen z.B. Gast...(probieren). Die Verbindung besteht nun. Jetzt sollte der Druck am PC2 sauber übertragen werden und er druckt jetzt auch immer und nicht nur 1x.....LG Odeon
10. September 2013 18:31:02

pcmike sagte:
Hallo,

wenn ich an einen Netzwerkdrucker einen Druckauftrag schicke, dann schreibt er den zwar in der Warteschlange rein und es steht auch Auftrag wird gedruckt daneben, aber er druckt nicht. Wenn ich jedoch lokal drucke dann funktioniert er ganz normal. Der Drucker ist auf online gestellt und auch aktiv. Kennt jemand dieses Problem und wie kann man das beheben?

Danke

LG

Mike


20. September 2013 11:58:19

hallo!
ich habe das gleiche problem wie ihr.
dell 725
mal druckt er mal nicht.
wie oben beschrieben habe ich die biodirektionale unterstützung deaktiviert aber die datei hängt immer noch in der warteschleife.
betriebssystem ist vista und der drucker ist über usb angeschlossen.

wer kann evtl helfen?
23. September 2013 17:04:12

Sitz des USB Kabels überprüfen, Druckertreiber neuinstallieren, anderes USB Kabel verwenden, Drucker aus und wieder einstecken.
"Der Drucker darf nicht im Energiesparmodus sein, drücken sie die Einschalttaste" (sollte die Netz-Leuchte blinken)