treat
Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Welche Temperatur erreicht ihr mit eurer Core 2 Quad Cpu?

Stichwörter:
Letzte Antwort: in Prozessoren
Teilen
7. August 2007 17:51:53

Hallo

Welche Temp erreicht ihr mit euern Intel® Core 2 Quad Cpus?

Mit Prime 95 standart Bensh nach 15 Min Laufzeit
ausgelesen mit Core Temp

Aber bitte Hand aufs Herz,
die Werte eintragen die ihr ablesen könnt!
Nicht die die ihr gerne erreichen würdet

Bei mir sind es mit Wasser bei 3000 MHz 60 61 57 56 Grad


MfG
Markenbutter

Mehr über : temperatur erreicht eurer core quad cpu

7. August 2007 20:48:54

Wow. Mit Wakü auf 60° nach 15 Minuten? Was stellt die CPU denn dann mit dem boxedkühler an? Ich vermute aber beinahe, daß die Werte in Ordnung gehen. Schließlich hast du auch eine TDP von 130W. Und von nix, kommt nix... Und bei 3GHz (hast du nen Q6600?) hast du die 130W sicher auch schon gesprengt...
7. August 2007 20:53:13

Naja, 60 Grad sind fragwürdig bei ner Quad-CPU, insbesondere bei ner Wasserkühlung ^^

Das Quad-CPU`s natürlich heisser werden als Dual-Cores ist klar, aber 60 Grad ist mit der Wasserkühlung etwas bedenklich (bei meinem C2D E6320@2,8 GHZ schaltet sich bei 60 Grad das Mainboard ab - gewollt ! iss aber wayne, da der unter Volllast nur 51 Grad erreicht)

Mal sehen was die anderen Quad-CPU Besitzer so zu vermelden haben, bin mal gespannt.
Ähnliche Ressourcen
8. August 2007 00:41:32

Tach,

ich habe leider keinen QuadCore, aber die Temperaturwerte gehen völlig in Ordnung. Falls es die Kern Temperaturen sind ist auch noch ordentlich Luft nach oben. Laut Intel dürfen die Kerne fast 100°C erreichen bis sie anfangen zu throtteln.

Wobei ich Prime länger als 15min laufen lassen würde. nach 45min werden die Temperaturen dann noch mal ein paar Grad höher sein.
8. August 2007 13:27:39

hallo

stimmt nach ca 2 std. prime 95 liegen die Temperaturen der kerne
bei ca max 68 grad
wohlgemerkt bei raumtemperaturen von 26 grad bzw
wassertemperatur

ist schon viel dachte ich
habe intel suport angeschrieben die sagten mir ist alles im grünen
bereich



meine letzte cpu war ein core 2 6600 @3300 mhz
den hätte ich nie verkaufen dürfen
bei ihm waren die Temperaturen im schnitt gut 10 grad weniger
bzw 60 grad habe ich nie ereicht maximal 52 oder 54 grad

heute habe ich nur 21 grad raumtemperatur und die
cpu ist nach 2 std prime bei

62 62 55 56 sind schon 6 grad weniger

ich habe heute morgen spashalber mein orginal intel boxed
kühler draufgeschraubt
ich habe den test nach ca 2 minuten abgebrochen
die kerne waren bei 92 90 85 86 grad angelangt
war mir dann doch zu heiss

zur tdb der cpu bei 1,30 volt und 3000 mhz
sind es nach aussage von pctweaker beim
intel quat ca 142-145 watt
der rel grosse cache heizt auch noch
in nicht unerheblichen mase die cpu auf

ausage von pctweaker mit luftkühlung sind
tempweaturen unter 70 grad beim q6600
schlicht und einfach nicht möglich

aber hier ist es vermutlich wie mit dem
einkommen
frage jemanden was er verdient und er wird dir immer
sagen was er gerne hätte

mfg
markenbutter
8. August 2007 19:27:10

Hmmm, na ich denke dann weißt du jetzt bescheid. Ich finds schon irgendwie Porno da 4 Temperaturen stehen zu haben ;)  Wenn du Everest auf machst ist die Taskleiste ja fast voll :D 

Aber die boxedtemps sind schon heftig... Ok, wenn der auf Originaltakt läuft ist das vielleicht nicht ganz so krass... Aber das die bei 100° erst thottlen... Uiuiui... Wann trottlen die C2D? 85° oder? Denn letztenendes stecken da ja "nur" 2x E6600 drin...
a b K Overclocking
9. August 2007 14:46:16

ausage von pctweaker mit luftkühlung sind
tempweaturen unter 70 grad beim q6600
schlicht und einfach nicht möglich


Mit einem guten Kühler, einem ordentlichem Gehäuse sowie intelligenter Gehäusebe- und entlüftung schon. Selbst bei 2,88GHz bleibt alles im grünen Bereich:



Das Teil läuft übrigens mitlerweile und nach Aushärten der WLP bis 3,15GHz primestable. Darüber hinaus ist aber auch Ende Gelände. Der Rest dazu (Bilder, Kühler, Benchmarks) steht hier:
http://www.spoofer.de/20070708/index.html

Ich werde heute abend nochmal alle 4 Kerne bei 2,997GHz hochjagen, laut meiner Frau sind jetzt zu Hause im Arbeitszimmer knapp 26°. Aber über 60° Core-Temp wirds wohl kaum steigen (hoffe ich mal ;o) Vielleicht habe ich aber auch nur ein besonders gutes Exemplar erwischt, denn selbst bei knapp 3 GHz gehts ohne VCore-Erhöhung. Im Gegenteil, ich habs sogar manuell gedrosselt. Im übrigen habe ich im case immer die gleiche Temperatur. D.h. es spielt keine Rolle, ob der Prime nun 20 Minuten oder 20 Stunden läuft. Nach ein paar Minuten pegelt sich das alles auf einen Wert ein und bleibt dann stabil.

9. August 2007 15:31:58

Mach was du willst aber vertrau um himmelswillen nicht auf Everest Temperaturen!!! BEI MIR zeigt Everest immer 10° weniger an... Kann natürlich auch an meinem Board liegen, aber ich vertraue nur noch CoreTemp...
a b K Overclocking
9. August 2007 16:03:52

Mal abgesehen davon, dass auch andere Programme exakt diese Werte anzeigen, ich habe einen Meßfühler zur Ermittlung der TCase-Temperatur am HS. Diese sinnreiche Konstruktion habe ich mir einfallen lassen, um den Asus Silent Knight über mein Gehäusepanel zu steuern, da er ja leider ungeregelt ist. Trotzdem bringt das nur im Idle wirklich was. Dann aber wirklich hörbar.

Was Everest betrifft:
Man braucht schon die aktuelle Version, um den Kentsfield richtig ausgelesen zu bekommen. Und wirf nicht TCase- und Core-Temp durcheinander. Manche Boards liefern da auch nur Müll. Die Temperaturen stimmen schon, letztendlich habe ich ja im BIOS auch noch die Warnung bei Temperaturüberschreitung eingebaut. Und die stimmt exakt mit dem Gemessenen überein.
9. August 2007 16:07:49

Ich glaub dir schon, daß deine Temperaturen stimmen... Aber es kommt vor, daß die falsch ausgelesen werden!!! Also wenn Everest mit "Kern 1" und "Kern 2" meine Gehäusetemperaturen meint, kann ich das echt nicht riechen :D  Spass bei seite... Ich meine nur, daß man sich auf Everest allein nicht verlassen sollte...
11. August 2007 19:54:59

Mobo: GA-P35-DS4
CPU: Q6600 Kentsfield @ Standardtakt (266*9)
Kühlung: Scythe Ninja in einem Antec P180 mit 2 langsam drehenden Gehäuselüftern
Core0: 59
Core1: 56
Core2: 55
Core3: 51
Ausgelesen mit Core Temp 0.95 nach 1:16h DVD zu x264 Konvertierung (96-100% CPU-Last bei allen Cores)

Ich habe allerdings etwas am HS der CPU herumgefeilt, da der HS am Rand minimal höher war. Vorher hatte ich CPU-Temperaturen von 80°C und höher. Ich hatte alles versucht; Wärmeleitpaste geändert, Menge der WLP, mehrmaliges wechseln des Kühlers...
Nun bin ich aber zufrieden und alles läuft schön leise und einigermassen kühl.
19. August 2007 08:14:16

CPU Q6600
Board Asus P5W-DH Deluxe
Kühler-Lüfter Noctura NH-U12F
Test Prime 25.4
9Stunden Test. Core Temp max 82 Grad.CPU 62 Grad.
Spannung 1,3375V FSB 328=2955MHz, Keine Fehler.
Ab FSB 330 bei 1,40V sporadische Fehler
Bootet aber noch mit 3300MHz
a b K Overclocking
19. August 2007 10:59:47

Ich hatte noch mal geprimelt, aber vergessen, die Ergebnisse zu posten:

Q6600, Stepping B3
@2,997 GHz (333 x 9)
RAM-Teiler 2.4
Gigabyte GA-P35-DS3

Kühlung:
Asus Silent Knight (Umbau mit Meßfühler und Regler, da im Original ungeregelt)
Seitenlüfter 120 mm mit kleinem Lüftleit-Plexi pustet den Kühler ensprechend dessen Lüfterrichtung an.
Rückwärtiger Lüfter 120 mm als Abzug. Kleines Luftleit-Plexi als Trenner zum Netzteil, damit die warme Luft nicht ins Enermax gesaugt wird (Lüfterdrehzahl ging sofort runter). Die Festplatten besitzen einen eigenen 120 mm Lüfter, dessen Luft (über Floppy und DVDs) nach oben zum Netzteil geleitet wird. Ich kann jedem nur empfehlen, im PC für klare Luftströmungen zu sorgen - nicht ist schädlicher als verwirbelte Luft. Die ganze Luftleit-Arie mit ein paar passend zugeschnittenen und warm verformten Plexiglas-Streifen bringt wesentlich mehr, als der ganze Zinnober mit Extra-Ultra-Super-WLP. Allerdings habe auch ich Kühlerboden und HS polieren lassen.

Test:
Prime 95, 4 x Torture-Test Small FFTs:
http://www.spoofer.de/temp/test02.jpg
Nach 10 Minuten ergab sich folgendes Bild:
Core0: 66°, Core1: 65°, Core2: 62°, Core3: 61°
http://www.spoofer.de/temp/coretemp.jpg
Ich habe eine Woche drauf das Ganze nochmal nochmal länger laufen lassen, aber mit einem ähnlichen Ergebnis. Über 70° kommt eigentlich kein Kern.

Glücklicherweise habe ich die Spannung nicht erhöhen müssen und betreibe die CPU mittlerweile @2,88GHz mit weniger als 1,28 Volt stabil. Also mehr oder weniger ein Glücksgriff und ein weiterer Beweis dafür, dass die Teile von CPU zu CPU extrem streuen. Im Normalbetrieb komme ich kaum über 45-50° TCore, im Fast-Idle pendelt es sich so auf 35-37° ein (je nachdem, was im Hintergrund noch so läuft).
26. August 2007 16:05:08

mein cpu erreicht 60 °C ohne Belastung und bis zu 68 °C mit.
26. August 2007 21:28:42

ich vertrau nicht mehr auf CoreTemp da ich seit kurzem jedesmal einen Bluescreen bekomme wenn ich das dämliche Programm starte,und bei mir stimmten die werte eh mit everest ultimate ed. überein
29. August 2007 08:44:55

Hatte ich nicht mal irgendwo auf THG gelesen das CoreTemp programbedingt immer rund 7 Grad mehr anzeigt als die normale Referenzmessung ? Evtl. gleicht Everest diese Abweichung ja auch kuenstlich aus indem es einfach 10 Grad abzieht.
Allerdings waeren mir 92 - 7 auch schon ein wenig zu warm ums PC Herz.
Und mit Wasserkuehlung auf 60 in 15?! Du bist aber sicher dass der Kuehlkoerper ordungsgemaess aufsitzt und auch ne ordenliche Leitpaste benutzt wurde usw.?
MMhhh... was koennte man noch tun? Evtl. wieder auf AMD umsteigen? ;) 

Gruesse .. Marco
Anonymous
6. September 2007 13:47:22

Q6600 B3 Stepping
@ 2,700 Ghz (300*9)
FSB:RAM : 3:4
ASUS Striker Extreme

Also ich hab meine Q6600 etz auf 2,7 Ghz und benötigt nur 1,24V und der läuft trotzdem stabil.
Beim Primeln kommt ich auf 58°C unter Vollast. Das ist doch eigentlich ganz ok, wenn man bedenkt, dass ich nur den Standard-Intel-Lüfter draufhab, oder?
a b K Overclocking
6. September 2007 15:24:09

Mit was hast Du die Temperaturen gemessen? Coretemp? Und hast Du den Stresstest mit 4 Threads mal eine halbe Stunde laufen lassen?

Prime 95, 4 x Torture-Test Small FFTs:
http://www.spoofer.de/temp/test02.jpg

Solltest Du die Temperaturen mit CoreTemp ausgelesen haben, dann ist der Wert mehr als ok. Dann müsstest Du ja auch 4 Temperaturen angezeigt bekommen (1 pro Kern), die faktisch nie gleich hoch sind. 58° pro Kern sind bei 4 Threads mit dem Standardkühler @2,7 meines Erachtens aber wirklich nicht drin. Der wird schon beim Standardtakt pro Kern locker über 60° TCore heiss und erreicht in einem sehr gut belüfteten Gehäuse gut und gerne TCase-Werte von fast 54°.

Für TCase wären 58° allerdings schon etwas fett, da dann die TCore der einzelnen Kerne schon mal an die 70° rankommt. Und das ist auf die Dauer zuviel.
Anonymous
11. September 2007 10:20:32

mhhh na ich hab den zweiten test genommen: In-place large FFTs
wegen maximaler hitzeentwicklung...

aber wegen den temperaturen guck ich nochmal genauer hin...ich hatte zum auslesen meine ASUS AI Booster genommen...mit everest ultimate müsst man das doch auch genauso gut auslesen können, oder?

bei mir is das Problem mit CoreTemp, dass es, sobald ich es starte mein rechner rebootet! warum???
Anonymous
14. September 2007 11:16:57

@FormatC:
du hattest recht!!
aber warum ist das so, dass die eigentlich temperatur der CPU geringer ist bzw. angezeigt wird, als die temperaturen der einzelnen Cores??? das verwirrt mich ein wenig
zum auslesen hab ich everest ultimate 4.1 verwendet.
a b K Overclocking
14. September 2007 11:41:26

Es gibt TCore, also die direkte Kerntemperatur und TCase, die Temperatur oben unterm Heatspreader. Diese ist logischerweise niedriger und wird als ein Wert ausgegeben. Auf diese Temperatur bezieht sich übrigens auch die Angabe der 62° Maximaltemperatur bei der B3 Revision. Die einzelnen Kerne können da schon mal wärmer werden. Allerdings ist alles ab 70° aufwärts genauso lebendauerverkürzend wie eine Stange Marlboro auf nüchternen Magen.
15. September 2007 15:35:47

Mobo: GA-P35-DS3P
CPU: Q6600 Kentsfield @ Standardtakt (266*9)
Kühlung: Zalmann CNPS 9700 LED
Core0: 51
Core1: 50
Core2: 43
Core3: 42
Ausgelesen mit Core Temp 0.95 nach 1:00h
Prime

Meine CPU hat das neue G0 Stepping
Läuft laut CPU-Z Version 1.41 mit nur 1,072 V
15. September 2007 16:08:41

Das sind die Werte bei 2,7Ghz

Mobo: GA-P35-DS3P
CPU: Q6600 Kentsfield
Kühlung: Zalmann CNPS 9700 LED
Core0: 58
Core1: 48
Core2: 48
Core3: 58
Ausgelesen mit Core Temp 0.95 nach 20Minuten
Prime95

Läuft laut CPU-Z Version 1.41 mit nur 1,120 V
15. September 2007 16:36:44

gott bei den temperaturen würd ich heulen :cry: 

aber ihr quad´ler seit eh alle verrückt :bounce: 
15. September 2007 16:58:06

also hab den test jetzt auch gemacht

nach 5min und sehr vielen hintergrundaktivitäten (wmp, IE, zahllose auslese tools) hatte ich 43° 42°

dann hab ich den ie und wmp weggemacht: wieder runter auf 41° 41°

nach ca 12 min hat mein system neugebootet, weil PcProbe bei 34° ausentemp abschaltet

vergessen dass das prog das macht sorry, ich wiederhol den test gleich nochmal

PS: e6750 bei 2,8ghz und BOXED kühler :sol: 
15. September 2007 17:18:49

alsooooo

max: 44° 44° :pfff: 
nach ner viertel stunde: 42° 42° :D 

boxed rules :bounce: 
15. Oktober 2007 22:54:04

hallo leute habe auch ein core 2 quad Q6600 meiner wurde schon von der firma wo ich ihn bestellt hab auf 2,59Ghz getacktet hat mit wasserkühlung bei call of duty 4 demo bei max grafik einstellungen 57 crad würde gern wissen welch temp für den CPU gefährlich ist
MFG: BluntmannKS
16. Oktober 2007 18:42:23

@BluntmannKS Hast du einen Q6600 mit B3 oder G0 Stepping?
Mit welchem Tool liest du die Temperatur aus?
Es müßte eigentlich für jeden Core eine Temperatur angezeigt werden. Ich habe den Q6600 mit G0 Stepping und der wird mit der Zalman Reserator XT Wasserkühlung bei 2,7 GHz nach 1 Stunde Prime max 42° 42° 40° 40°C warm.Ausgelesen mit Core Temp 0.95.4
Gruß Willi
16. Oktober 2007 20:13:00

bei core temp wird über den aktuellen werten der höchstwert angezeigt

mit wasserkühlung find ich aber 57° schon ein bisschen viel
mein bruder kommt luftgekühlt auf 45° bei 3.2ghz
16. Oktober 2007 22:08:12

@ ronin18
er hat bestimmt die Grafikkarten Temperatur ausgelesen und nicht die der CPU. Kann mir wirklich nicht vorstellen das der Q6600 auf 3,2 GHz getaktet von deinem Bruder unter Prime nur 45°C warm wird. Das auch noch bei Luftkühlung.
Gruß Willi
17. Oktober 2007 01:32:27

hab aerocool control panal 2 da zigt er mier bei t1 im normal betrieb 41.9 kann ja auch die lüfterumdrehung hoch stellen aber er speichert die einstellung dann nicht zeigt z.b. wenn ich auf 1600 hochstelle,nur 1380 an hab auch den temparaturfühler überprüft das ist t1 ist CPU
17. Oktober 2007 01:46:23

dieses core temp zeigt ja noch höhere daten an
C0=67 grad C1=63 grad C2=66 grad C3=67 grad
17. Oktober 2007 01:49:15

achso was ist B3 und GO stapping?? was ist damit gemeint
17. Oktober 2007 16:07:16

Also ich hab meinen q6600 stabil auf 3,0 ghz und komme egal wie lange ich prime laufen lasse höchstens auf diese Temperaturen (laut everest und core temp): Kern 0: 49°; Kern 1: 48°; Kern 2: 46°; Kern 3: 46°.
Meine Kühlung besteht aus einem 140mm Lüfter vorne, 250mm seite und 2 120mm hinten. Der Cpu-Kühler ist von Noctua. Meine Volt sind auf 1,31 eingestellt.
17. Oktober 2007 16:07:41

Also ich hab meinen q6600 stabil auf 3,0 ghz und komme egal wie lange ich prime laufen lasse höchstens auf diese Temperaturen (laut everest und core temp): Kern 0: 49°; Kern 1: 48°; Kern 2: 46°; Kern 3: 46°.
Meine Kühlung besteht aus einem 140mm Lüfter vorne, 250mm seite und 2 120mm hinten. Der Cpu-Kühler ist von Noctua. Meine Volt sind auf 1,31 eingestellt.
17. Oktober 2007 16:08:29

sorry für die doppelte veröffentlichung...
17. Oktober 2007 16:12:32

benutz coretemp 0.95.4,verschiedene versionen zeigen auch verschiedene Temperaturen an,

wenn du einen g0 hast, wird die temp wohl falsch ausgelesen
17. Oktober 2007 16:15:33

hab grad nachgesehen, ich hab coretemp 0.95.4 verwendet.
17. Oktober 2007 16:29:22

könt ihr mir den link für dies3es prime mal geben und wo seh ich ob ich ein g0 oder b3 hab gruss: blunt
17. Oktober 2007 16:35:50

Einfach nach prime95 googlen, zum lesen der revision kannst du cpu-z hernemmen, auch einfach googlen.
10. Dezember 2007 20:34:58

30 min prime 95 auf originaltakt mit Freezer 7 Pro

der höchste kern 52 grad
10. Dezember 2007 20:45:15

WTF??
Mein E6550 mit Boxed Kühler kommt nach 45min auf 57°C nicht OC'ed!
11. Dezember 2007 13:18:45

So dann will ich auch mal zeigen was meine Wasserkühlung so schafft
Wasserkreislauf:
-Pumpe
-Radiator (240er)
-CPU Wasserkühler Aquacomputer cuplex xt di
-Zalman Wasserkühler mit speicherwasserkühler auf x1950gt
-Radiator (120er) an der Außenfront vom gehäuse
und dann wieder in die Pumpe mit integriertem ausgleichsbehälter

Mein Q6600 läuft absolut stabil auf 3,2Ghz ohne vcore erhöhung !!! :bounce:  :bounce: 
Temperaturen sind bei 20°C Zimmertemp aufgenommen.


11. Dezember 2007 22:49:16


Gemessen bei Zimmertemp., ca 20°
mittlerweile läuft er den ganzen Tag mit 3,3 GHz und V Core 1,28
der Zahlmann Kühler bläst auf gleicher Höhe auf den 120er Gehäuselüfter ,der wiederum die warme Luft direkt übernimmt und nach aussen transportiert. ansonsten ist noch ein 80er Lüfter im einsatz hab eine gute CPU erwischt :pt1cable:  :pt1cable: 


http://www.tomshardware.com/de/foren/240009-6-System-la...
11. Dezember 2007 23:11:14

Gigabyte DS3R
Q6600 (G0 Stepping)
Noctua NH-U9F (ULNA, 850rpm)
333x9 (3.0GHz)
1.215v VCore (statt 1.300v VCore)
56-58°

bin soweit zufrieden
12. Dezember 2007 00:01:39

Q6600 G0 Steping 3,51Ghz (390x9) 1,31Volt

Wasserkühlung
- Pumpe
- CPU
- Northbridge
- 240 Radiator (2x 120er Lüfter auf minimale Geschwindigkeit drehend)
- Pumpe

Nach 15mins Prime95

49°C
44°C
46°C
44°C

Ausgelesen mit CoreTemp 0.95 & Everest Ultimate Edition 4.20 (Temperatur Werte identisch)

Bei längeren Tests ging die Temperatur auch nur knapp über 50°C

http://www.pictureupload.de/pictures/121207000555_test.JPG
12. Dezember 2007 21:43:13

tharus sagte:
30 min prime 95 auf originaltakt mit Freezer 7 Pro

der höchste kern 52 grad


lol?!?

hab den auch mal draufgehabt als ich noch net meine neuen Wasserkühlung Teile hatte... hielt 3mins Prime 95 @ Originaltakt (266x9) aus dann reboot.... BIOS war eingestellt ab 65°C ausschalten
a b K Overclocking
12. Dezember 2007 22:07:46

Das kleine Freezerchen ist ein kleines Pillepalle-Kühlerchen für noch kleinere Prozessorchen.

Bloß zum Übertakten eines Quads taugt er nichts. Dafür ist er 4 Nummern zu klein. Dieses Unding bringt grade mal einen P4 3,4 GHz auf knapp über 60°. Und dafür wurde er mal entworfen.
13. Dezember 2007 11:45:12

Zitat :
tharus schrieb :

30 min prime 95 auf originaltakt mit Freezer 7 Pro

der höchste kern 52 grad



lol?!?

hab den auch mal draufgehabt als ich noch net meine neuen Wasserkühlung Teile hatte... hielt 3mins Prime 95 @ Originaltakt (266x9) aus dann reboot.... BIOS war eingestellt ab 65°C ausschalten



also so wie ich hier grad im Inet rumsurfe hab ich 38 Grad, hab statt Everest auch mal Coretemp benutzt und hab die gleichen Werte.
Ist jetzt auch nicht so, dass ich einen Riesen Gehäuse hab oder so, 2 Geforce 7900GT drücken auch noch ihre Wärme ab, das einzige, was ich noch hab ist ein 12er Lüfter an der Frontblende, der warme Luft raus zieht.
Also ich versuch hier net irgendwelche Lüfter schön zu Reden, aber das sind nun mal die Werte die ich erzielt hab (Prime 95 Stresstest In-Place large FFTs Option gewählt)

Lüfter ist genau der hier
http://www.arctic-cooling.com/cpu2.php?idx=79
13. Dezember 2007 11:58:11

dann müßt ihr euch auch die xeon für 775 holen ,die werden bei weitem nicht so warm wie die euren.
weil weniger vcore.
mein stepping b3 xeon 3210 läuft stabil auf 3,4 ghz und bleibt bei 58 crad ,allerdings ist dann die seitenwand offen,bei geschlossener wand wird er 63 crad warm
das mit zalman 9700nt,also luft