Ihre Frage

Image/Backup eines PC in VMware bringen?

Stichwörter:
  • Software
Letzte Antwort: in Softwareanwendungen
10. September 2008 11:34:47

Hi,

ich soll hier demnächst einen Rechner der schon komplett eingerichtet ist in eine VM bringen, über VMwarePlayer, gibt es eine Möglichkeit ein Image (Acronis usw.) oder Backup (NTbackup usw.) direkt in die VM zu laden und muss ich dort erstmal ein XP-System aufsetzen und dann dort das Image/Backup laden?

Mehr über : image backup vmware bringen

Anonymous
10. September 2008 11:48:36

Du kannst ein Image erstellen und es mit Acronis in der VM wiederherstellen.
Aber dazu muss erst ein OS ausgeführt werden. bzw das gleiche soweit ich weiss.
10. September 2008 11:49:48

bei mir ging das ohne extra XP zu installieren.
Allerdings hab ich mein Image mit "Drive SnapShot" erstellt.
Ähnliche Ressourcen
10. September 2008 11:53:55

Ich hätte nicht unbedingt erwartet, dass es funktioniert, denn in der VM findet XP eine komplett andere Hardware. Alles: ACPI Tables, Grafikkarte, Netzwerkkarte, HDD, etc.

Demnach hätte ich erwartet, dass man mindestes XP 1x im abgesicherten Modus starten muss und ein paar Treiber nachziehen muss.
10. September 2008 12:06:04

@ragamuffin
Werde das Tool mal testen.

@7oby
Genau das waren auch meine Bedenken, sollte das mit Drivesnapshot wirklich funktionieren, wär das natürlich optimal.
10. September 2008 12:41:40

Ist eine Weile her, als ich das ausprobiert habe. Aber es hat ziemlich einfach funktioniert.
Was das tunneln der Netzwerkanschlüsse angeht muss man sich allerdings ein wenig einlesen. Soweit hab ich es aber gar nicht mehr probiert. War just 4 fun.

Edit: Wenn ich meine externe Platt da hätte, dann könnt ich genauer sagen, wie ich es installiert hatte.

Edit 2: ich schau heute abend mal nach. Hoffentlich hab ich es nicht gelöscht.
10. September 2008 13:06:39

Yo,
das wär cool, werde jetzt hier (auf Arbeit) mal schauen ob das mit dem Drive Snapshot wirklich einfach funktioniert und ob alle Funktionen und Programme stabil laufen.
10. September 2008 16:54:29

Das ganze lässt sich am einfachsten mit der Hardware Independant Restore von Shadowprotect machen. Da kannst Du von physisch zu virtuell, von virtuell zu virtuell und wieder zu physisch konvertieren. Du brauchst auch nicht ein OS zu installieren. Hier der Link: www.storagecraft.de
11. September 2008 08:50:22

@F1delity
Hab die Software bei mir leider nicht mehr gefunden.
Aber mir ist eingefallen wie ich das damals gemacht habe.
Ich hab damals nicht ein Image virualisiert, sondern mit dem "VMware Converter" ein Image einer Partition erstellt.
Da ich das auf der gleichen Hardware gemacht habe, hatte ich auch keine Hardwareprobleme (so wie 7oby geschrieben hat).
Wenn du nun mit dem Converter auf dem Quellrechner ein solches Image erstellst, und das dann auf einer anderen Hardware laufen läßt, wirst du vermutlich in diese Hardwareprobleme laufen. Wenn es die identische Hardware ist, dann gehts wahrscheinlich recht einfach.

Sorry für die Fehlinformation mit dem Snapshot Image.
11. September 2008 09:00:25

Ragamuffin sagte:
@F1delity
Da ich das auf der gleichen Hardware gemacht habe, hatte ich auch keine Hardwareprobleme (so wie 7oby geschrieben hat).
Wenn du nun mit dem Converter auf dem Quellrechner ein solches Image erstellst, und das dann auf einer anderen Hardware laufen läßt, wirst du vermutlich in diese Hardwareprobleme laufen. Wenn es die identische Hardware ist, dann gehts wahrscheinlich recht einfach.


Ich meinte etwas anderes: Die Hardware, die die VM zur Verfügung stellt unterscheidet sich grundlegend von der Hardware, die Du verbaut hast. Einfach Image ziehen hat also etwa den gleichen Effekt wie anders Board andere Grafikkarte etc. in den Rechner stopfen und alte Festplatte booten.

Wenn Du 1x ein VM kompatibles Image hast, läuft es auf JEDER VM - ganz gleich, ob die nun AMD, Intel etc. ist. Denn sonst würden die VMWare Appliances gar nicht bei Dir laufen:
http://www.vmware.com/appliances/
Denn jede VM (eines Herstellers) stellt auf allen Rechnern der Welt die gleiche Hardwareabstraktion zur Verfügung. Wenn man mal von einigen exotischen Themen absieht.
11. September 2008 09:02:25

ach so.
Dann ist das mit dem Converter aber auch ziemlich einfach.
11. September 2008 16:08:08

@Thorsten
Das Shadowcopy werd ich auch mal testen, geht halt nur darum nicht jedes mal auf jedem Client wieder alle Programme (je nach Nutzer unterschiedlich) zu installieren.