Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Kein Signal, PC startet neu

Stichwörter:
  • Catalyst
Letzte Antwort: in Grafikkarten
Teilen
20. Oktober 2007 15:09:25

Hi alle zusammen,

hab meinen pc vor gut einem halben auf völlig neue Komponenten gebracht:

- Intel DualCore 4300 1,8 auf 2,4 Ghz übertaktet (läuft ohne Problem bei Normalbetrieb mit 43G, Scythe Ninja Plus)
- MSI P965 Platinum
- 2Gbyte Corsair DDR2-800
- Asus EAX1950 pro 256MB
- Seagate 320Gbyte
- Seasonic S12, 500Watt Netzteil
- Benq FP93GX+, Auflösung 1280x1024

an sich läuft das System im Normalbetrieb unter Windows XP einwandfrei, Temperaturanzeige für die beiden Kerne konstant bei mehr oder wenig 45Grad. Auch die Grafikkarte pendelt sich bei 45-50 Grad ein. Allerdings passiert es mir bei neueren Spielen (zB Titan Quest, Need for Speed Carbon), dass nach 5 bis 10 Minuten Gezocke, der Bildschirm schwarz wird, die Meldung "kein Signal" aufscheint und das System neu startet (der Bildschirm dann aberweiterhin schwarz bleibt). Ich muss dann alles neu starten, keine Fehlermeldung, wie gehabt alles funktionstüchtig.

Ich hab schon in einigen Foren gelesen, dass die meisten Tipps in Richtung "Überhitzung gehen". Das würde den Neustart erklären, also habe ich während der Zockerei mal auf den Desktop gewechselt und geschaut, wie es denn mit der Temperatur aussieht. Die Kerne laufen meist bei gut 50 Grad, Grafikkarte ebenso. Also nichts, wo ich sagen würde, dass ein Absturz nachvollziehbar wäre. Lustiger weise sind bei Spielen wie WOW keinerlei Abstürze zu verzeichnen, ich tippe eher auf die Grafikkarteneinstellung (ich nutze alternativ einen Omega Driver - 3.8.413). Direct X ist auf dem neuesten Stand 9.x. Bildschirm hängt über DVI an Karte.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder kann mir einen Tipp geben, was denn bei mir genau nicht funkt. Mittlerweile hab ich mich auch schon ein wenig mit den Einstellungen gespielt, zB OpenGL, Direct3D Antialising auf "application controlled" und so. Aber damit kann ich die meisten Abstürze maximal herauszögern - irgendwann hängt er sich doch ab und startet neu.

Ich hab keinen Plan, was das sein könnte - wäre über mögliche Ideen und Hilfen sehr dankbar!


thx
Tom


Mehr über : signal startet neu

20. Oktober 2007 17:44:22

erstens solltest du die aktuellsten orginal treiber draufladen

dann hab ich die frage:
die warnung dass kein signal da ist; kommt die von windows oder vom monitor?
wenns vom monitor ist dann hast du ein temperatur problem
denn wenn an der taktung was nicht stimmen würde dann würdest du einen bluescreen bekommen oder der pc hängt sich auf; nichts mit neustart

zum temperaturproblem:
wenn du ein spiel minimierst, wird dieser prozess in eine art warteschleife gelegt und fordert keine rechenleistung mehr
deine cpu, sowie grafikkarte, werden innerhalb weniger sekunden um 10-20 grad kälter
also hier kein genauer auslesewert

welche progs nimmst du zum temp-auslesen??
am besten wäre für die grafik eines welche die temp aufzeichnet

für die cpu:
laste deinen prozessor mal mit prime95 aus und lies dann die temp ab welche er gerade bei 100% auslastung hat


ich tippe auf die cpu, da 50 grad nach dem spielen zu viel sind;
für eine grafikkarte hingegen ist das noch im grünen bereich
20. Oktober 2007 18:06:48

danke für deine anregungen, das mit der warteschleife wußte ich nicht, aber erscheint mir jetzt irgendwo logisch ;) 

also, der bildschirm bekommt kein signal, wird also nicht blau, und der pc startet neu.

cpu auslastung ist jetzt auf 100% dank prime95, speedfan zeigt für beide kerne (0 und 1) 56grad an. der kühler/lüfter am cpu sockel sollte aber einwandfrei arbeiten. wundert mich, dass die cpu zu heiß werden könnte.

vor ein paar tagen ist mir die cpu bei 95 grad erst abgeschmiert (weil der lüfter/kühler) nach festplattenumbau locker gewesen ist. bist du sicher, dass 50 grad zu viel für die cpu sind?
Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
20. Oktober 2007 19:47:11

ich sagte nur dass es NACH dem spielen zu viel ist (wegen der "warteschleife" kühlt sich das ja ab, und 60-70° wären zu viel gewesen)
daher tippte ich auf einen locker sitzenden lüfter, der nicht schnell genug abkühlt
aber 56° bei 100% ist normal
also kann man das problem ausschließen


wahrscheinlicher ist dass die cpu an den 95° schaden genommen hat

zeigt dir prime95 nach einer stunde testen einen fehler an?
wenn ja dann takte die cpu mal auf normalgeschwindigkeit und test noch mal ne stunde
wenn nein dann liegt es nicht an der cpu, dann müssen wir den übeltäter wo anders suchen

PS:teste mit prime95 nur den voreingestellten test,
den mit "lost of ram tested"
21. Oktober 2007 00:08:03

okay dokay,

nach dem spielen/warteschleife kühlt die cpu wieder auf 45 grad ab. dürfte mich da mit der hohen temperatur wohl geirrt haben. der fehler trat auch schon vor dem *lüfter zwischenfall* auf. Kühlung sitzt jetzt bombenfest, weil ich extra diese stinkigen klemmfüße mit einem kollegen ausgetauscht habe. und da die cpu nicht zu heiß wird, kann man den bereich wohl ausschließen.

hab prime95 jetzt eine stunde unter volllast laufen lassen - alles normal. die cpu zeigt mehr oder weniger constant 56grad an und der computer ist voll handlebar. ich versteh's echt nicht.

inzwischen auch schon gehört, dass die 1950pro extrem viel strom zieht - hab beim netzteil aber nicht gespart, 500watt gerät seasonic (war verdammt teuer). sehr komisch. das einzige was noch sein könnte, dass die verbindungsbridge zwischen speicher und cpu vielleicht zu heiß wird und deshalb das system abschmiert. wobei ich dann nicht ganz versteh, warum ich spiele à la WOW dann stundenlang ohne zwischenfall spielen kann...

kann ich über speedfan nicht die temp der southbridge messen?
21. Oktober 2007 01:23:39

nö kann man nicht
ich such selbst schon ewig nach so nem tool
aber ich weis nicht mal ob das teil überhaupt nen tempfühler hat :) 

der speicher ist es nicht
wenn er 1 stunde prime übersteht dann fehlt dem nix

PS: southbridge ist nicht für den speicher verantwortlich
hört sich so an als würdest du das meinen ;) 

das netzteil dürfte auch reichen
500watt sind genug
auch für strommonster
was hast du denn sonst im pc (usb-karte; tv-karte; ...)??
21. Oktober 2007 03:56:24

dachte southbridge verbindet die cpu mit dem speicher und so on, aber so genau kenn ich mich dann am mainboard auch nicht aus ^^ sorry ;) 

sonst ist nix aufwändiges im PC verbaut, soundkarte ist mainboard gekoppelt, usb-hub hängt hinten an einem port, mehr wäre da nicht, ja usb w-lan adapter und ne externe wechselfestplatte.

fehler beschreibung verhält sich auch so, dass zuerst der bildschirm kein signal bekommt, dann läuft das game noch kurz (ca. 3 bis 5 sekunden, musik ist zu hören), dann bleibt auch die musik hängen und der computer startet neu und boote ganz normal (jedoch ohne bild). also aus irgendeinem grund, entscheidet sich die grafikkarte kein signal mehr zu senden...

falls am mainboard wirklich was zu heiß werden sollte, da müsste der gute doch einfach runterfahren und down bleiben, oder?
21. Oktober 2007 12:28:17

nein der startet dann auch neu

aber der verdacht zieht in richtung grafikkarte
schon einmal eine andere ausprobiert bzw. deine grafik in einem anderen rechner getestet
evtl mit kumpel tauschen


----------------------------------


an der northbridge hängt:
- der prozessor
- der grafikartenslot
- für zwei arbeitsspeicherbänke jeweils ein channel (d.h. 4 bänke =zwei channel; 2 bänke = ein channel)
- und die southbridge

die southbridge übernimmt:
- PCI slot (nicht den der grafikkarte)
- on-board lan
- on-board sound
- on-board usb device
- IDE-controller
- floppy-controller
- sata-controller

für lan und sound gilt: nur die anbindung, nicht die berechnung selbst
das heist die southbridge ist sowas wie ein trichter für die northbridge


es gibt noch n bissl mehr aufgaben
aber das sind die wichtigsten
21. Oktober 2007 23:17:19

jep, das ne gute idee. ich werd unter umständen auch schauen, ob ich die karte nicht einfach reklamieren kann. ist ja immerhin erst ein halbes jahr alt. lustigerweise hab ich einen beitrag gefunden, der genau das selbe problem beschreibt (http://www.pcwelt.de/forum/grafikkarten-monitore/227755...), aber leider keine weitere Lösung angeboten wird. Mainboard wäre übrigens das gleiche.

Ich tipp mittlerweile darauf, dass die Karte entweder zu wenig Strom bekommt (6poliges Kable ist dran, NT mit 500W aber sicherlich ausreichend) bzw. die Spannung ganz einfach bei hoher Beanspruchung wegbricht. vielleicht auch ein generelles Problem bei der Karte, ein paar Beiträge beschreiben ähnliche Troubles.

gibts ne karte, die du mir in diesem bereich empfehlen kannst? zB N8600GTS SILENT/HTDP, 256MB ?

ich werd mir wohl ne alternative überlegen, wenn ich das Teil umtauschen geh...
22. Oktober 2007 18:14:58

jaja, heute karte zurück gebracht und die jungs haben die karte vor ort getestet. gleiches problem, karte friert ein. Ist jetzt zu Asus zurück geschickt worden - 3 bis 4 Wochen Reperaturzeit. Bin gespannt, was da raus kommt. Danke nochmals für Deine Hilfe :) 

22. Oktober 2007 21:02:10

bitte sehr

aber die 1950 ist im dx9 gebiet das beste was du bekommen kannst
oder du kaufsd ne überteuerte 7950
ich hab ne übertaktete 7900gs
die ist auch top

dx10 is in der preisklasse zockbar eh nicht drin
23. Oktober 2007 02:51:44

das will ich momentan auch nicht ;)  dafür sollen sie mal ne reihe vernünftiger dx10 games bringen - dann schauen wir weiter ^^ bin gespannt, was ich zurück bekomme - melde mich dann nochmals und geb info weiter - gn8
23. Oktober 2007 17:29:41

die leute von asus werden da sicherlich nicht lange rumtun und dir ne neue schicken wenn der fehler gravierender sein sollte

aber wär schon nett wenn du das posten würdest
interessiert mich auch wie zuverlässig der support von asus ist
28. Oktober 2007 13:04:20

hi,

mach ich natürlich, aber das kann noch dauern. angeblich noch drei wochen. bin gespannt, schätze aber auch, dass ich eher ne neue karte bekomme, weil viel herumlöten werden die nicht können. und da es doch nach einem kartenfehler und eben kein temperaturfehler aussieht, hoffe ich mal, dass sie mir ein entsprechend alternatives teil zukommen lassen.

abschlussbericht folgt auf alle fälle ;) 
variables