Ihre Frage

Guter Gamer-Laptop bis 1000 Euro gesucht!

Stichwörter:
  • Notebook
Letzte Antwort: in Notebooks, Netbooks, Tablets und Player
24. Juli 2009 01:23:40

ja meine frage lautet :

ich suche einen guten laptop bis 1000 Euro können auch 50 Euro mehr sein.
jedenfalls sollte er eine gute Grafikkarte drinne haben das man auch mal neuere spiele spielen kann nicht unbedingt auf höchsten details.
außerdem das sonstige also surfen, schreiben, ffilme schauen.

vielen dank schon mal für eure Hilfe

Mehr über : gamer laptop 1000 euro gesucht

24. Juli 2009 08:19:32

Was hast du noch so für Anforerungen an das Gerät? Mobil und (bedingt) spieletauglich schlieen sich ja nicht aus.

Also gib mal nähere Infos zum:
- Einsatzzweck
- Größe Bildschirm
- Desktop-Replacement (ja/nein)
- Mobilität
- Geräuschkulise (leise / egal)
- Ausstattung (Schnittstellen / Größe Festplatte / Zusätzliches - z.B. Bluetooth, Fingerprintsensor, etc.)
24. Juli 2009 12:03:37

Sowas in der Art hab ich auch gesucht bzw. suche ich noch. Meine aktuelle Wahl ist folgender mit CPU-Upgrade auf den T9600.
http://www.hawkforce.de/shop/product_info.php?info=p31_...

Sind dann 914€ in der Konfiguration und das beste was ich bisher in der Klasse bis 1000€ gefunden habe. Das einzige Problem ist, dass man etwas warten muss weil Hawkforce aktuell keine Barebones für dieses Modell hat und erst ab Mitte August wohl wieder welche reinbekommt.
Ähnliche Ressourcen
a b D Notebooks
24. Juli 2009 14:33:16

http://www.alternate.de/html/product/Notebooks_Intel(R)/Lenovo/ThinkPad_R500_NP76EGE/340086/?tn=HARDWARE&l1=Notebooks&l2=Lenovo



Nicht nur die Leistungsdaten der CPU und Grafikkarte zaehlen. Bei deinem Link wuerde ich mich schon fragen, ob du das Geraet mit einer Hand aufklappen kannst. Damit faengt ein gutes Notebook naemlich schon an... Bei Geraeten ohne Verschluss-Mechanik sind die Scharniere meist viel zu fest. Mit dem Lenovo hast du auf jeden Fall ein Notebook, womit du dich auch sehen lassen kannst. Auch wenn das da nur ein Einsteigermodell ist. Vor allen Dingen ist da vernueftige Hardware drin. Fuer etwas mehr Geld werden sogar Intel Gigabit-Nics verbaut. Das ist Hardware auf die man sich verlassen kann/ die auch Leistung bringt. Tastaturbeleuchtung inklusive...

Ansonsten liegt das hier auch im Preisrahmen:

http://www.alternate.de/html/product/Notebooks_Intel(R)/Lenovo/ThinkPad_R500_NP77KGE/355946/?tn=HARDWARE&l1=Notebooks&l2=Lenovo

Solltest mal herausfinden, wo die Unterschiede liegen. Vielleicht ist ja die CPU staerker/ Grafikkarte staerker. Musst du googeln. Scheint ein neues Produkt zu sein.
24. Juli 2009 14:47:04

Der Preis des Lenovo Notebooks vom 1. Link ist - Alternatetypisch - mal wieder viel zu hoch. Das Ding gibt es bei vielen Händlern preiswerter: http://geizhals.at/deutschland/a443283.html

Zudem kann man das nicht als "Gaming-Notebook" bezeichnen. Wenn die Grafikkarte Solitär schafft darf man schon zufrieden sein. ( Das war jetzt ein bischen übertrieben, aber aktuelle Spiele kannst du mit der Grafikkarte vergessen ! ).

Das Lenovo Notebokk aus dem 2. Link gibt es wo anders sogar schon für 100 Euro weniger: http://geizhals.at/deutschland/a419543.html . Alternate halt ...
Da dieses die gleiche schwache Grafikkarte wie das Obrige hat, gilt auch hier: Finger weg, wenn du damit spielen willst.

Guck dich doch mal bei http://www.notebookjournal.de/ und http://www.notebookcheck.com um. Die testen des Öffteren auch mal spieletaugliche Notebooks ...

Besonders diese Seite solltest du mal eingehend studieren: http://www.notebookcheck.com/FAQ-Tips-Technik.40.0.html (und ganz besonders alles was unter "Notebook Grafikkarte (GPU)" steht).

24. Juli 2009 14:54:23

fffcmad sagte:
http://www.alternate.de/html/product/Notebooks_Intel(R)/Lenovo/ThinkPad_R500_NP76EGE/340086/?tn=HARDWARE&l1=Notebooks&l2=Lenovo



Nicht nur die Leistungsdaten der CPU und Grafikkarte zaehlen. Bei deinem Link wuerde ich mich schon fragen, ob du das Geraet mit einer Hand aufklappen kannst. Damit faengt ein gutes Notebook naemlich schon an... Bei Geraeten ohne Verschluss-Mechanik sind die Scharniere meist viel zu fest. Mit dem Lenovo hast du auf jeden Fall ein Notebook, womit du dich auch sehen lassen kannst. Auch wenn das da nur ein Einsteigermodell ist. Vor allen Dingen ist da vernueftige Hardware drin. Fuer etwas mehr Geld werden sogar Intel Gigabit-Nics verbaut. Das ist Hardware auf die man sich verlassen kann/ die auch Leistung bringt. Tastaturbeleuchtung inklusive...

Muss ich einen Laptop mit einer Hand aufklappen können? Den Laptop verwendet man ja nicht freischwebend (erst recht nicht einen der auch für Gaming was taugen soll) sondern normalerweise auf dem Tisch oder dem Schoß. Ich jedenfalls hab das Bedürfnis den Laptop mit einer Hand aufzuklappen noch nie verspürt.
Auch sonst sind die Lenovos imho aus guten Gründen aus meiner Auswahl geflogen. Tastaturbeleuchtung ist ein nettes Feature, dafür würde ich aber nicht extra zahlen. Gigabit LAN braucht normalerweise auch keiner. Dafür ist die Leistung vom Lenovo nur geringfügig über der von meinem fast 2 Jahre alten Aldi-Laptop der damals glaub 600€ gekostet hat. Jemand der mit seinem Laptop auch mal was aktuelles spielen will, sowas zu empfehlen ist völlig an den Anforderungen vorbei.
Auch sonst fallen mir da einige Dinge auf, z.B. die hohe Auflösung von 1680*1050. Gegenüber einer 1366*768 Auflösung dürfte man auf dem kleinen Display kaum was sehen, dank der hohen nativen Auflösung ist man gezwungen bei den Spielen ebenfalls mit hoher Auflösung zu spielen (was natürlich auf die Framerate drückt) oder man nimm Qualitätseinbussen durch die falsche Auflösung in kauf.
a b D Notebooks
24. Juli 2009 14:55:53

Mecker nciht ueber Alternate. Ich zeige doch nur die Geraete. Wo man kauft muss man schon suchen.
24. Juli 2009 15:02:46

@fffcmad
Klar meckere ich gegen die hohen Alternatepreise. Sonst kauft der Arme noch dort ;) 
a b D Notebooks
24. Juli 2009 15:07:30

3807,6,59882 sagte:
Muss ich einen Laptop mit einer Hand aufklappen können? quotemsg]

Darum geht es doch garnicht. Dieses Gaming Notebook aus deinem Link ist Billigschrott mit gerade mal brauchbarer Grafikkarte und CPU. Sowas nennt man Eiergrill. das ist einfach nur ein Display, Scharniere, ein Gehaeuse und die restliche Hardware. Es geht um Qualitaet/ Verarbeitung. Dann kommt bei vernuenftigen Notebooks noch der Umstand dazu, das sie durchdacht sind. Das Thinkpad Notebook war auch nur ein Beispiel. Da gibts auch groessere Nummern. Und das Thinkpad mit einem Aldi-Notebook zu vergleichen ist reine Blasphemie. VW Kaefer vs Mercedes Luxuswagen... Gigabit hat heute jeder Rechner. Mit dem Thinkpad hast du auch ein brauchbares Gigabit-Interface, und keinen Realtek oder Marvel- Ultrabillig. Das siehst du spaetestens dann, wenn die CPU-Auslastung bei den Billigdingern auf Anschlag geht, bloss weil kurz mal Daten ueber das Netzwerk flitzen. (Das geht sehr schnell) Und das Thinkpad hat ein vernuenftiges Display. Das sieht selbst bei nicht passenden Aufloesungen noch sehr gut aus. Davon mal abgesehen. Ich wollte nur die Anregung geben, dich mal weiter umzuschauen. Vielleicht lohnt es sich, ja noch etwas mehr Geld zusammenzukratzen. Von diesen Billiggamingteilen rate ich ab. Sowas kann man nur gebrauchen wenns auf dem Schreibtisch zu Hause stehen bleibt.

Ich habe hier ein 4 Jahre altes Thinkpad x32 mit Dockingstation stehen. Die Grafikkarte (wenigstens eine echte) ist zwar ultralahm, trotzdem moechte is es nicht mehr missen. Das Ding macht jedes Netbook platt und hat obendrein auch den Namen Notebook verdient, weil es arbeitstauglich ist.
24. Juli 2009 15:16:23

naja ich sage mal zu dem lenovo ...
da bekomme ich für 1000 € weitaus bessere hardware , denn die grafikkarte ist ja nicht so der burner ...
@ bitti
- einsatzzweck steht im ersten post
-größe des bildschirms : 17 wäre gut , aber 15 ist auch nicht so schlimm
-mobilität: kann ruhig 4 -5 kg wiegen
-sonstiges:festplatte min 500 gb,firewire,usb, ja

ich finde ja das toshiba satellite P300-281 ganz gut , eure meinung ?
a b D Notebooks
24. Juli 2009 15:21:34

Fuer Spiele sicherlich brauchbar.
24. Juli 2009 15:30:28

@fffcmad
Genau.

@Flip112
Lies dir doch erst mal ein bischen Wissen an! Links siehe oben.
24. Juli 2009 15:35:48

fffcmad sagte:
[Ich wollte nur die Anregung geben, dich mal weiter umzuschauen. Vielleicht lohnt es sich, ja noch etwas mehr Geld zusammenzukratzen.

Wenn du einen konkreten und vernünftigen Vorschlag hast, mein Thread steht immer noch offen und wartet auf Antworten. Ich habe 2 Tage viel zu viel Zeit verbracht um einen neuen Laptop zu suchen und auch etwas über 1000€ geschaut. Aber leider gibts da verglichen mit dem Hawkforce ein relativ großes Loch bis rund 1200€ und soviel will ich nicht ausgeben. Das Ding soll meinen Desktop ja nicht komplett ersetzen (was ich für Quatsch halte), ich will einfach auch mal mit dem Laptop zu einem Kumpel fahren und da zocken können.
Weiterschauen dürfte kaum noch was bringen, ich hab so ziemlich alles was mir einfällt mittlerweile abgeklappert, aber wie gesagt, wenn du einen ordentlichen Vorschlag hast steht mein Thread noch offen.
a b D Notebooks
24. Juli 2009 15:40:59

Flip112 sagte:
naja ich sage mal zu dem lenovo ...
da bekomme ich für 1000 € weitaus bessere hardware , denn die grafikkarte ist ja nicht so der burner ...
@ bitti
- einsatzzweck steht im ersten post
-größe des bildschirms : 17 wäre gut , aber 15 ist auch nicht so schlimm
-mobilität: kann ruhig 4 -5 kg wiegen
-sonstiges:festplatte min 500 gb,firewire,usb, ja

ich finde ja das toshiba satellite P300-281 ganz gut , eure meinung ?


Bessere Hardware? Du meinst: Eine schnellere CPU und schnellere Grafikkarte. Besser ist das aber nicht. Du hast es immer noch nicht ganz verstanden. Also wie Bitti schon gesagt hat: schau dich erstmal um. Mache dir richtig Gedanken, was du haben willst. Ich kann einfach nicht glauben, das es nur ums Zocken geht. Dann koenntest du dir auch einen desktop holen. Da ist das Gamingnotebook naemlich auch wieder ueberteuert.

Wo ich gerade dein letztes Post lese: zur Lan eignet sich auch ein kleiner PC, dort passt auch vernuenftige Hardware rein.

http://www.alternate.de/html/product/Barebones_Sockel_7...

CPU und Grafikkarte/ RAM dazu. Dann noch ein zockertauglicher TFT :) 

Kein Notebook, aber fuer ne LAN wunderbar.

24. Juli 2009 15:48:47

... mit verstehen hat das nichts zu tun ...
ich möchte keine highend spiele spielen ... aber meiner meinung nach ist diese hardware im toshiba , sei es nur wegen der Grafikkarte, langlebiger als der lenovo .
denn ich sage immer billig gekauft ist zweimal gekauft.
ich hab mich schon umgeschaut aber das eigentlich ipower von packard bell gibts nicht mehr ...
und wissen brauch ich mir nicht anzulesen , das hab ich so.
hab die frage gestellt um eben nicht 3 tage lang im internet zu suchen --> isdn

zu dem barebone pcs:

der laptop soll für meine freundin sein ...
sie spielt hin und wieder aber surft und schreibt hauptsächlich
bloß wenn mal ein etwas neueres spiel rauskommt und sie es spielen möchte und nicht kann weil dort eine Radeon hd 3470 verbaut ist bringt es mir nichts wenn ich 200 € weniger ausgeben und dann im endeffekt wieder nen neuen brauchen nach nem halben jahr

trotzdem danke
Ähnliche Ressourcen