necessity
Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Medion PC startet nicht ....BITTE HELFEN

Stichwörter:
  • Intel
Letzte Antwort: in Motherboards, Chipsätze & RAM
Teilen
18. November 2007 14:59:41

Hi

also mein Problem ist vologendes:

Mein Vater einen Medion PC
Model:MT8 MED MT 381
circa 2 Jahre alt

Seid gestern kommt nach dem starten nur ein längeres Piepen,der Bildschirm bleibt schwarz und bekommt kein Signal.Gehäuse,CPU und Grafikkarte Lüfter laufen alle.Festplatte summt auch.

Der Rechner läuft dann aber es passiert nichts.

Ich habe schon Monitor,Grafikkarte und die RAM Module getauscht.
Hatte alles keinen Effekt

Stecker & Kabel sind auch alle kontrolliert.

Hat jemand eine ahnung woran es liegen könnte,
ich vermute ja das mainboard

vielen Dank im vorraus

Mehr über : medion startet bitte helfen

18. November 2007 16:10:04

Sorry aber in dem Müll. Medion ist doch der letzte Dreck. Dann wundern sich die Leute wenns nicht mehr läuft. Ich weiß das hilft nicht, aber ich würde mir ein neues System kaufen. Meist kann man ach so eine Ferndiagnose nicht machen. Es könnte aber am Board liegen. Das blöde ist das Medion immer so spezielle Bauteile hat, wie zb. die GaKa. Da kaufen die echt totale Mistkarten hauen ihren Namen drauf und erzählen dann was das für tolle Karten sind. Jo und die User die nicht die Ahnung haben kaufen sich dann für viel Geld Mist.
Wenn du/ihr nicht soviel Kohle habt dann würde ich zb. das gehäuse behalten und ein vernüftiges Board und CPU usw. kaufen und gut ist. Je nach dem was man für Leistung haben will kommt man mit 500€ mit Sicherheit aus. wie gesagt es kommt darauf an wofür man den Rechner auch braucht.
18. November 2007 17:00:51

Naja so pauschalisieren kann man das sicherlich nicht. Ich hatte in meinem Leben 2 Medion Pcs und war eigentlich ziemlich zufrieden damit. Die Komponenten sind sicherlich nicht die besten aber für ottonormalverbraucher durchaus ausreichend. Meist hat man ja noch eine menge Software usw dabei. Was die Ursachenbehebung angeht, muss ich Dirk allerdings Recht geben. Eine Diagnose fällt so sehr schwer.
Wenn du also nicht grade ein Mainboard parat hast um es zu wechseln, würde ich dir auch zu einem Neukauf raten. Wenn dein Vater keinen Besseren Pc braucht, sondern einen Gleichwertigen, bekommst du diesen für n Appel und n Ei nachgeschmissen.
Ähnliche Ressourcen
18. November 2007 17:51:48

Bin ja auch kein aldi fan aber versuchen kann man es.

Ja auch wenns aldi ist wenlche pieptöne gibt er genau aus?

Haste mal die grafikkarte rausgenommen und neu eingesetzt?

Kann auch durch standortwechsel mal rausrutschen BIOS resettet?

Speicherbänke mal gewechslet?

Probier das mal alles aus und sag welche pieptöne er genau ausgibt
kurz kurz lang zufällig?

Welches BIOS ist drauf phönix?
18. November 2007 20:27:29

2 jahre alter PC - soso?
Garantiezeit Medion ?
Normal 2 Jahre oder 3 Jahre?
Da freut sich doch der Kundendienst vielleicht noch?
2. Mai 2012 14:42:05

Ich finde es unverschämt und respektlos, wie hier insbesondere gleich in der ersten Antwort mit einem Fragesteller umgegangen wird.

Wir haben hier fürs Geschäft nur MEDION-Rechner, die meistens über mehrere Jahre 24/7 rackern müssen und keine Probleme bereiten. Nach und nach werden sie jeweils durch leistungsfähigere Modelle ersetzt.
Fehler gab es nur einen: Netzteilausfall. (Von MEDION am gleichen Tage erledigt; kostenlos.)

Jetzt startet ein Rechner nicht mehr, der über ein Jahr "in die Ecke gestellt" wurde. Nur herumstand, ohne dass etwas verändert wurde.
Ein anderer Rechner aus 2004, der abgelöst war und ebenfalls - aber schon vier Jahre! - in der Ecke stand, lief sofort an.

Bei allen Medion-Notebooks, die wir auch nutzen und von denen ein i5-Akoya seit Monaten 24/7 am WLAN und im WEB hängt, gab es niemals Probleme.

Wer derart wie dirk73f über MEDION her zieht, hat keinen Überblick und keine guten Absichten. Wahrscheinlich auch keine gute Erziehung.
2. Mai 2012 19:37:09

Sorry Consulting.
Zwar hat sich der Ruf der Medionrechner gebessert, aber ein Medion der laut TE von 2005 stammt, hat doch noch einen sehr schlechten Ruf gehabt. Medion-PC's sind nunmal Multimediabüchsen. Für jemanden der seinen Rechner nur 5 Std die Woche nutzt mag das durchaus reichen. Für einen Gamer eignet sich keiner der Medion-PC's.
Bei den damaliegen Medion's rauchte ausser dem Netzteil auch oft die Northbridge ab, was zum Totalausfall des ganzen PC's führte. Beim Abrauchen des NT's wurde zumeist das Mainboard mit beschädigt. Ein Medion lässt sich nur schwerlich aufrüsten und kommt meist auch noch in einem kleinen Billiggehäuse daher, was wenig Platz und Durchlüftung hat.
Wer einen Medion PC kauft, sollte sich im klaren sein, alle 3-4 Jahre einen kompletten neuen ALDI-Heimer kaufen zu müssen.

Medion ist halt auf Preisminimierung aus und das widerspricht nunmal der Qualität.


Aber davon ab, du beschwerst dich über einen Kommentar von 2007, was ich für noch schlimmer halte. ;) 

Bitte closen!