Anmelden / Registrieren
Ihre Frage
sticky

Eigenbau: Leitfaden! Rev. 2.1 Update: 22/06/2009

Stichwörter:
  • Gamer-PC
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
22. Februar 2008 13:55:51

Die Infos führen nun weiter auf einen eigenen Thread, so dass hoffentlich mehr Übersichtlichkeit herscht.

Ich versuche hiermit eine kleine Entscheidungshilfe zu liefern um gute Leistung und gute Preisleistung aus der Hardware zu bekommen und sich später nicht über schlechte Qualität oder frühe RMAs zu ärgern.

Jeder User des Forums ist natürlich dazu eingeladen Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik abzugeben oder auf Fehler hinzuweisen.


GAMING PC (Auch Videobearbeitung/Rendering)



1. In welchen Auflösung und mit welchen Qualitätseinstellungen wird gespielt?

1280x1024/1440x 900 HD4770/4850, Geforce 9800GTX(+)

1600x1200/1680x1050 HD4850, Geforce 9800GTX(+)

1920x1200/2148x1536 HD4870/4890, Geforce GTX260/275, zur Not und ohne AA HD4850 oder Geforce 9800GTX(+)

2560x1600 HD4870X2, GTX285, GTX295 oder CF/SLI-Verbünde aus den Karten von 1920x1200

Grafikkarten-Charts von www.hardware-infos.com
Grafikkarten-Charts

Grafikkartenleitfaden Rev. 2.0 by Fabian



2. Was für Ansprüche stelle ich an die CPU?

Bei einem reinen Gaming PC reicht ein Dualcore, P/L E8400 oder E7500, kommt aber noch Videobearbeitung/Rendering hinzu dann besser zum Q9400 bzw. Q9650 die größeren Quads haben kein gutes P/L und der Q9300 hat einen beschnittenen Cache.
Wer viel Videobearbeitung bzw. generell multithreaded Software benutzt kann sich auch bei den Intel Core i7 umschauen, der i7 920 bietet noch ein gutes P/L, wobei die Platform allerdings dank recht hohen Mainboardpreisen teurer wird.

Q6600-Guide by FormatC

Wenn der CPU nicht groß sein muss, weil er sowieso von Anfang an übertaktet werden soll eignen sich bei den Dualcores sehr gut die E7400, bei den Quadcores der Q9400 bishin zum Q9650 je nach erwartetem Maximaltakt.

Prozessor-Charts - Overallrating von www.hardware-infos.com
CPU-CHARTS



3. Welches Betriebssystem sollte genutzt werden?

Bei Quadcores empfiehlt sich Vista 32bit, solange die 4GB RAM nicht überschritten werden.
Bei Dualcores reicht auch Win XP 32bit.
Bei großen Mengen an RAM > 4GB Vista 64bit, da XP Professional x64 nicht supported wird, seitens Microsoft.

Noch eine kurze Erläuterung zum Unterschied von 32bit zu 64bit bzw. die Vorteile/Nachteile dieser.

Erläuterung zu 32/64bit by FormatC


Ich möchte hier nochmals darauf hinweisen, dass Corsair, OCZ usw. KEINE Hersteller sind
Hersteller sind:
Samsung
Siemens (nicht mehr)
Hynix
Elpida
Micron - gute Chips z.B. auf Mushkin-Speicher
Qimonda (nicht mehr)
Powerchip
Nanya
ProMos
Etron
Winbond



4. Welches Mainboard?

Kein OC: MSI P45 Neo-F, Gigabyte GA-EP45-UD3, Foxconn P45-A

Normales OC (bis FSB 400 +/- 25MHz): DFI LANparty JR P45-T2RS, GigaByte GA-EP45-DS3P

Großes OC: MSI P45 Neo3-FR, GigaByte GA-EP45-DS3P, DFI LANparty DK P45-T2RS

Bei Core i7(Sockel 1366)
Einsteiger: Foxconn Flaming Blade GTI

Mittelfeld: DFI LANparty JR X58-T3H6, MSI X58 Platinum, Gigabyte GA-EX58-UD4P

High-End: Intel® BOXDX58SO (Smackover), DFI LANparty UT X58-T3eH8, Gigabyte GA-EX58-UD5

Wichtig ist Mainstream/Performance-Chipsatz, X48 oder die Highendmodell bei P43/45 lohnen nicht, das Preis/Leistungs-Verhältnis geht dort den Bach runter. Als normaler preisbeweusster Käufer sollte ein Mainboard zwischen 80-150€ kosten, das meiste darüber besteht hauptsächlich aus den X48 und den „Premium“-Boards die meist keinen großen Mehrwert für erheblich mehr Geld bieten, außer vielleicht. Voraussetzungen für die einfache Installation von Wasserkühlungen oder einen teuren nForce-Chipsatz. Bei den i7 (Sockel 1366) ist die Preisspanne für Mainboards leider deutlich höher ab ~150€ bis >300€, mit den 200€ Boards kann man schon gute OC-Ergebnisse erzielen und sollte mit der Ausstattung auskommen.

Gute Hersteller: MSI, Gigabyte, DFI, Foxconn, Asus



5. Welcher Speicher soll verbaut werden?

RAM von A-Data, MDT, Aeneon wird nahezu 100%tig auf jedem Board erkannt und läuft problemlos (1.8V CL5)
Kein OC: 4GB Kit DDR2-800 A-Data, 4x 1 GB DDR2-800 MDT

Normales OC (bis FSB 400 +/-25MHz): 4GB Kit DDR2-800 A-Data, 4 GB DDR2-800 MDT

Großes OC: DDR2-800 oder auch DDR2-1000/1066 von OCZ oder Corsair CL4/3

Ab ca. FSB 450 - 600, daher auch CL3, damit man den als 5er mit höherem FSB betreiben kann.

DDR3, dieselben Reseller allerdings laut Intel (i7) max. 1.65V und DDR3-1333 reicht vollkommen aus, JEDEC sieht 1.5V vor.

DDR2-Highend-Speicher
Auch bei DDR3-Highend-Speicher nutzlos

Speichererläuterungen by FormatC

Kleine Randnotiz zu A-Data & Co.: by FormatC

Wer sich in einschlägigen OC-Foren rumtreibt und selbst ein wenig Praxis hat, wird sich über solche markenproletarischen Einwürfe schlicht schlapp lachen. Das ist wie mit Nike- und Rehbock-Puschen. Mal abgesehen davon, dass auf vielen Modulen (vorher schlau machen) z.B. sogar D-Micron Chips verbaut sind - bitte erst mal mal hier im Forum lesen, welche
Speicher Probleme bereiten und dann losschnattern! Ich lese da Corsair, OCZ, Kingston & Co. - A-Data und MDT finde ich nicht. Obwohl diese Chips auf Grund des attraktiven Preises wie warme Semmeln über die Theke gehen. Wird wohl seinen Grund haben.
Nicht jeder ist Millionär oder pumpt seinen letzten Groschen in den PC. Aber man kann auch ohne Proll-RAM gute Ergebnisse erzielen. Ich habs oben schon mal analysiert - intelligente Planung hilft Geld zu sparen.



6. Welchen CPU-Lüfter soll ich wählen und welche Gehäuselüfter?

CPU-Lüfter
Kein OC: Boxed reicht

Normales OC: Xigmatek Thors Hammer, EKL Alpenföhn Groß Clockner ,Zalman 9700LED, Scythe Mugen, Thermalright IFX-14 (Vorsicht: riesiger Kühler), Xigmatek S-1283, Scythe Orochi (Vorsicht: riesiger Kühler), Noctua NH-C12P


Großes OC: Wasserkühlung oder Thermalright IFX-14 mit mehreren Lüftern drauf.

Bei i7 (Sockel 1366): Xigmatek Thors Hammer, Noctua NH-U12P SE, Prolimatech Megahalems
Aufgrund der doch recht hohen Hitzeentwicklung der i7 nur die etwas gehobeneren Kühler, damit auch ein Puffer für die Leute bleibt, die es einfach nur ruhig und gut und gekühlt haben wollen.


Gehäuselüfter
Scythe, SilenX, Papst, Noctua
120mm und nicht mehr als 2500RPM, wenn es wirklich äußerst leise sein soll, dann eher 900-1200RPM



7. Welches Gehäuse sollte ich nehmen, damit alle Komponenten gut belüftet werden können und genug Platz haben?

Budget
Antec 300
Sharkoon Revenge Economy
Sharkoon Rebel 9 Economy

Gehobener Anspruch
Antec Ninehundred
Antec P-180/182
LianLi
Thermaltake Armor
Chieftec Mesh
Coolermater Stacker
Coolermaster RC690 Empfehlung von Chill Out

Ist natürlich auch Geschmackssache, NZXT mögen einige, einige nicht, jedem das seine, nur auf Platz, Verarbeitung und Lüftung achten, will hier schließlich keine Moddinganleitung oder ähnliches erstellen.
Auch nicht am Gehäuse sparen, dies ist einer der wenigen Parts am PC, der am geringsten Wertverlust hat, daher lieber einmal mehr in Qualität investieren, statt bei jeder Neuanschaffung ein neues Gehäuse kaufen zu müssen, die Breite sollte mindestens 20cm betragen.



8. Welches Netzteil mit wieviel Watt und von welchem Hersteller?

Beste Wahl ist Be Quiet! für ein normalen Gaming-PC reicht ein 500W Netzteil
Be Quiet! Straight Power 500W (Straight Power bietet kein Kabelmanagement!)
Be Quiet! Dark Power Pro 550W (Dark Power Pro besitzt Kabelmanagement)

Ebenfalls gut sind die Enermax Liberty und MODU82+ und auch die Netzteile von Seasonic sind gut.

Man kann auch ruhig Corsair HX-520W nehmen oder Corsair VX-550W (HX = Kabelmanagement, VX = KEIN Kabelmanagement)

Allgemein kann man PSUs von diesen Herstellern empfehlen: Be Quiet!, Enermax, Seasonic, Corsair, Silverstone



9. Ich denke an SLI oder Crossfire, macht das Sinn?

SLI oder Crossfire bringen nur dann einen wirklichen nutzen, wenn man ab 1920x1200 und immer größer 60fps haben möchte, was die heutigen Karten aber meist auch schon alleine schaffen, also ist eher davon abzuraten, günstiger und fast genauso performant fährt man mit einer Mittelklasse-Garikkarte die dann in 1.5-2 Jahren durch die nächste Mittelklasse-Grafikkarte abgelöst wird.

SLI/CF lohnen sich auch nur dann, wenn man direkt beide Grafikkarten kauft, nicht erst eine und dann in 3 Monaten die dazugehörige, da die dann erschienenen Mittelklasse Grafikkarten schneller sind als der SLI/CF-Verbund.

Zusätzlich gilt zu beachten, dass bei MultiGPU-Lösungen Microruckler auftreten können, da die Frames von den GPUs nicht in gleichen Zeitabständen versendet werden, erst ab ~40fps fallen die Microruckler nicht mehr auf.

Und selbstredend die Hitze-Entwicklung im Gehäuse, je nach Größe & Belüftung, stark ansteigen kann. Als generelle Empfehlung kann man meist potente SLI/CF-Systeme aus den etwas günstigeren Karten erstellen zur Zeit: HD4770/4850.



10.1 Wo kann ich bestellen, dass Service, Lieferung und Qualität gut sind?

Bei mir haben sich folgende Hardwareversender bewährt und sind somit auch nicht repräsentativ für das gesamte Forum, im Forum befindet sich aber eine Kategorie Onlineshops, dort sollte man schnell auch über seinen bevorzugten Händler Infos und Bewertungen finden.

www.hpm-computer.de Exzellenter Support, Lieferung, sehr übersichtliches Sortiment, teilweise aber relativ hohe Preise ala alternate

www.hoh.de Große Auswahl, recht schnelle Lieferung

www.alternate.de Auswahl ok, aber sehr unübersichtlich, Preise relativ hoch, aber guter Support bei RMA



10.2 Ich möchte keinen PC basteln, wo kann ich mir meine Traumkonfiguration zusammenbauen lassen?

www.alternate.de bietet einen PC-Konfigurator
www.hardwareversand.de bietet diesen ebenfalls an, oben in der Navigationsleiste (PC-Builder)

Komplettsysteme mit einigermaßen P/L und Konfigurationsmöglichkeiten gibt es hier

www.one.de
www.combatready.de
www.dell.de



10.3 Welche Preissuchmaschinen gibts bzw. sollte ich nutzen?

www.meta-preisvergleich.de
www.hardwareschotte.de
www.geizhals.at
www.pricerunner.de
www.billiger.de
www.guenstiger.de



11. Beispiele mit Preisen und Gesamtkosten (ohne Porto/Versand!)

Intel

Standard-Gamer-PC

Intel E7500/E8200 ~110€
Gigabyte GA-EP45-UD3 ~100€
Sharkoon Revenge Economy ~ 30€
Mushkin 4GB Kit DDR2-800 ~ 60€
Be Quiet! Straight Power 450W ~ 65€
nVidia G-Force GTX250 ~ 110€
Samsung HD161HJ 160GB ~ 40€
Samsung HD502HI 500GB ~ 55€

Gesamt: ~ 570€
Mit dem "Standard" kann man jedes Game in 1680x1050 und hohen Details flüssig darstellen, hobbymäßiges Videobearbeiten und Rendern geht auch gut von der Hand, je nach Game und Qualitätsanspruch sitzt auch 1920x1200 drin.


Gehobener Anspruch

Intel Q9650 ~270€
DFI LANparty DK P45-T3RSB PLUS ~130€
Antec P-182 ~120€
Mushkin 4GB Kit DDR2-800 ~ 60€
Noctua NH-C12P ~ 60€
Be Quiet! Dark Power Pro 550W ~75€
AMD Radeon HD4870 1GB ~150€
Samsung HD161LJ 160GB ~ 40€
Samsung HD502HI 500GB ~ 55€

Gesamt: ~960€
Mit dieser Konfiguration kann man jedes Game auf 1920x1200 mit hohen Details und AA/AF flüssig spielen, Rendering in H.264 läuft auch sehr schnell und es ist noch genügeng Luft nach oben den CPU zu takten, falls die Leistung nicht mehr ausreicht.


High-End

Intel Core i7 920 ~250€
Noctua NH-U12P SE1366 ~ 60€
Gigabyte GA-EX58-UD5 ~230€
OCZ 6GB Kit DDR3-1333 Gold Low-Voltage ~ 95€
Corsair HX 1000W ~200€
2x GTX 285 2GB ~ 600€
LianLi PC-P80 ~290€
4x Blacknoise Multiframe ~ 80€
WD Velociraptor 300GB ~200€
2x WD2002FYPS 2 TB ~660€

Gesamt: ~2665€
Damit kann man auch noch auf 2560x1600 gut spielen, HD-Material rasendschnell bearbeiten und hat genug Speicherkapazität für Bilder und Material zum Schneiden, das Preis/Leistungsverhältnis ist natürlich völlig nebensächlich es ging um maximale Performance mit „normaler“ Hardware, natürlich könnte man den CPU gegen eine Xtreme-Edition tauschen, aber das System ist eigentlich nur zum Veranschaulichen, was man nicht machen sollte. Gehobener Anspruch sollte leistungsmäßig fast genauso gut sein, außer in 2560x1600 und kostet halt fast nur ein Viertel und beide Systeme werden in 2 Jahren erneuert werden müssen.

AMD-Systeme by Aetius

AM2+-System: 650€

Antec 300
Enermax Pro82+ 425 Watt
Foxconn A7DA-S
AMD Phenom II X4 940 Black Edition
Scythe Kama Angle
4GB G.Skill DDR2-1000 RAM CL5
Palit Geforce GTX 260 Sonic 216SP
Seagate ST3500418AS
Samsung SH-S223Q

AM3-System: 450€

Antec 300
Corsair VX 450W
Gigabyte GA-MA770T-UD3P
AMD Phenom II X2 550 Black Edition
4GB Kingston Value DDR3-1333 RAM CL9
PowerColor Radeon HD 4730 PCS
Western Digital Caviar Blue 320GB
Samsung SH-S223Q

AM3-System: 550€

Antec 300
Corsair CX400
Gigabyte GA-MA790XT-UD4P
AMD Phenom II X3 720 Black Edition
Scythe Shuriken
4GB GEIL Value DDR3-1333 CL7
Radeon HD4870 1024MB
Western Digital Caviar Blue 320GB
Samsung SH-S223Q

AM3-System: 850€

CoolerMaster HAF 922
Enermax Pro82+ 525 Watt
Gigabyte GA-MA790XT-UD4P
AMD Phenom II X4 955 Black Edition
EKL Alpenföhn Brocken
4GB GEIL Value DDR3-1333 CL7
Geforce GTX275
Seagate ST3500418AS
Samsung SH-S223Q

AM3-System: 1300€


CoolerMaster HAF 932
Seasonic M12D-750
MSI 790FX-GD70
AMD Phenom II X4 955 Black Edition
Prolimatech Megahalems
Scythe S-Flex 1200
4 GB DDR3-1333 RAM CL6
Sapphire Radeon HD 4890 OC
Sapphire Radeon HD 4890 OC
Intel X25-M
Seagate ST3500418AS
LG Electronics GGW-H20L
LG Electronics GGC-H20L


Bei der gehoben und High-End Konfig kann natürlich wahlweise noch eine Creative X-Fi Xtreme Music dazu, soll ja auch nur ein Denkanstoss sein und keine Kaufbestimmung.



12. Der Zusammenbau
Wer dann bestellt hat und nun ein oder mehre große Päckchen zu hause liegen hat und nicht weiß wie er was zusammensetzen muss, einfach mal die
Bau-Anleitung durchlesen ;) .


Zu allen Konfigurationen kommen natürlich noch CD/DVD/Bluray Laufwerk, je nach Geschmack und nutzen: LG, Plextor, LiteOn.
Da die Laufwerke aber nur kleinkram sind, der die Leistung des Systems nicht beeinflußt, habe ich die nicht dazu gepackt.

Preise stammen von www.hpm-computer.de


Alle Konfigs können natürlich ein wenig von euren Vorstellungen abweichen, z.B. wenn ihr Wasserkühlung verwendet, Modden wollt oder halt hohe Ansprüche an CPU stellt, aber weniger Gamer seid und euch damit auch eine günstigere Grafikkarte reicht oder ihr mehr Festplattenspeicher wollt und und und. Kann ja schließlich nicht alle Möglichkeiten auflisten.


Achtung!
Wir suchen einen User, der diese Arbeit fortsetzt! Bitte per PN bei FormatC melden!
Vielen Dank schon mal im Voraus.

Mehr über : eigenbau leitfaden rev update 2009

22. Februar 2008 14:34:01

- mir fehlen die gigabyte-boards in deiner auflistung. zb wo steht das GA P35C-DS3R?

- warum haben alle deine systeme (insbesondere "hoher-" bzw. "sehr hoher anspruch") onboard - sound? dies KANN KEINEM hohen anspruch genügen!!!!

- ...bei wenig OC auch boxed...

- eine Casemod-Reihe wäre au net schlecht...

- hoffe es folgen auch noch s!lent-lösungen...

- ...genauso wie erweiterbarkeit. davon ist bis jetzt ja nichts angegeben. z.b.einfache card-reader bis zu vergoldeten MIDI-ausgängen für turntables, Synthesizer; SCART-Anschlüsse für DVD-Player oder receiver(oder beides)...


Zitat :
Alle Konfigs können natürlich ein wenig von euren Vorstellungen abweichen, z.B. wenn ihr Wasserkühlung verwendet oder halt hohe Ansprüche an CPU stellt aber weniger Gamer seit...

...ich glaub selbst ein "gamer" möchte einen Rechner der mehr kann als nur "gamen". hierfür gibts schließlich videospielkonsolen mit internetanbindung und tastatur/maus-set. da hat man sogar geld gespart...

Multimedialer einsatz ist gefragt! eine cd brennen reicht da wohl net mehr, hierzu muss man meist noch was encodieren oder rippen.
22. Februar 2008 14:35:48

1) Abit Boards werden recht selten empfohlen.

2) Zalman Kühlerlösungen sind zweite bis dritte Wahl heutzutage

3) BeQuiet Netzteile einfach mal googeln, Stichwort "Bequiet Netzteil Ausfall"

4) 8gb RAM in einem Gamer PC sind Unfug

5. Quad-Lösungen sind laut und nerven, zb. beim Musikhören, Videoaufzeichnen, Arbeiten

6. Intel 8xxx Prozessoren verlangen nach RAM mit gutem Timing, zb. 4.4.3.12, da sie bei 890mhz (4gb) nicht schon in niedrige Timings abfallen dürfen. Eine Empfehlung für 1066er RAM kann aus den genannten Timinggründen nicht ausgesprochen werden. Die verbreitete Meinung, dass "RAM nicht so wichtig" sei stammt schlicht aus technischem Unverständnis der Zusammenhänge beim Übertakten.

7. Der Sinn einer 88gtx erschließt sich nur schwerlich, da eine GTS 512 leicht übertaktet schon die Ultra wegputzt, die fatalerweise auch noch einen veralteten G80 Chip hat.

8. 450 Watt Netzteile kosten soviel wie 500 Watt Netzteile, die einfach mehr Reserven für Erweiterungen bieten. Eine simple Addition der Verbraucher führt dabei in die Irre. Entscheidend ist hier vielmehr ein möglichst hoher Wirkungsgrad.

9. Eine Wasserkühlung ist nicht mehr empfehlenswert, jedenfalls aus technischer Sicht. Notorische Hobbyschrauber sehen das evtl anders -.-

10. Die Shop Empfehlungen sind willkürlich und man sollte doch eher eine seriöse Preissuchmaschine bemühen.

Sorry, aber das alles klingt nach einer Auswahl, wie sie ein typischer Shopverkäufer empfiehlt, entweder aus Unwissen oder Befangenheit wegen gewisser Gewinnmargen.
Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
22. Februar 2008 14:49:08

Ich update das auch noch

@Veteranos.
1. Dann liest wohl nie im Forum.
2. Naja, wenn man genug Platz hat steht oben ja auch noch Thermalright IFX-14 und Scythe Mugen.
3. Liegt vielleicht. daran das mehr kaputt gehen als bei anderen Herstellern, da mehr verkauft werden und bei den ganzen Leuten auch nie dabei steht, dass das PSU mehr als 3 Jahre oder ähnlich aufm Buckel hat.
4. Da steht noch dran Videobearbeitung/Rendering usw.
5. Siehe Rendering/Videobearbeitung
6. Nein, denn es gibt KEINEN integrierten Speichercontroller
7. Ja, dann guck mal nach Benchmarks in 1920x1200 mit AAx8 und AFx16.
8. Ja, den hat Be Quiet! und 450W reiche fuer die von mir beschriebenen Systeme aus.
9. Ich hab keine Ahnung von Wasserkühlung, aber es gibt Leute die das mögen, daher habs ich dazu erwähnt, aber keine Waküs aufgelistet.
10. Die sind nicht willkürlich sondern aus meiner Erfahrung.

@Crisfada
die Gigabyte-Boards, da war die gesamte P35-Produktpalette defekt, wie das jetzt ist weiß ich nicht, aber es gibt auch wie oben gelistet MSI; ASUS, Abit, das reicht eigentlich.

Wenig OC=FSB400, da reicht kein Boxedkühler, außer du beweist mir, das du z.B. den Q6600 auf 3.2GHz bei ca.40° mitm Boxed hinbekommst.
Ich mag Casemodding nicht, daher hab ich hier auch nichts stehen, wenn du was fertig machst, dann haeng ichs wohl an den ersten Post.
Die Systeme haben onboard, weil ich die Soundkarte vergessen habe^^, wird gefixt.
Ich versteh deine Aussage zur Erweiterbarkeit nicht.


22. Februar 2008 14:52:30

Crisfada sagte:


Multimedialer einsatz ist gefragt! eine cd brennen reicht da wohl net mehr, hierzu muss man meist noch was encodieren oder rippen.


Das geht ja über die Software, CD/DVD/Bluray-Laufwerke hab ich jetzt nicht mit reingepackt und brennen und encodieren ist ja Softwarelösung, von daher egal.
22. Februar 2008 14:59:00

Zitat :
Ich mag Casemodding nicht..

..komisch, aber Wasserkühlung preist du an, obwohl du da keinen plan hast?

mit erweiterbarkeit meinte ich dass man da mehr dranstecken kann als bloß 2 controller, eine usb-maus, usb-tastatur, usb-headset, externe festplatte(2,5" belegt 2 stück) und dann noch ein gimmick wie zu weihnachten ein usb-tannenbäumchen, tassenwärmer oder im sommer mini-kühlschrank. leute die zu faul zum bewegen sind, DAS sind für mich gamer^^ nun und selbst ein gamer hat noch ein hobby, sei es filmen, bilder seiner freundin machen(egal was für welche, könnt ihr euch mal aussuchen) oder musik produzieren. ausserdem ham viele einen fernseher und eine sattelitenschüssel aufm dach/balkon, und möchten nur noch auf eine stelle guggen(sprich: monitor), schließlich lassen sie ihr neues schätzchen was kosten...sonst kann man au net gamen(erinnert mich an "no knete-no kiste"^^)

mit etwas OC mein ich E4xxx auf unter 3.2ghz (zb 2.8 oda so). 3.2ghz sind mehr als nurn bisschen bei 2.2ghz standard.
22. Februar 2008 15:02:51

Zitat :
brennen und encodieren ist ja Softwarelösung...


...jop und SW will von HW berechnet werden. egal ist das nicht. ich will schließlich keine 2h warten eh der film fertich is un nebenbei will ich au net dasitzen und am snickers kauen, sondern zoGGen^^
22. Februar 2008 15:20:28

Speicher

667, 800 oder 900/1066
800er tut es in den meisten Fällen. 1066er lohnt sich eigentlich nur bei höheren Übertaktungen, wenn einem (vor allem bei hohem FSB-Takt jenseits der 400 MHz) die sinnvollen Teiler ausgehen. Oder wenn das Board eine spezielle Speicherverwaltungstechnologie benutzt wie z.B. Asus mit MemSpeed. Dann kann die ganze Speicherteilerei durch den User entfallen. 533er ist eigentlich nur noch für FSB 533 interessant, 667er kann auf Grund des geraden Teilers für CPUs mit FSB 1333 durchaus noch einsetzen. Bei CPUs mit Taktfrequenzen unterhalb 2,6 GHz reicht das locker.

CL4 oder CL5
... nehmen sich fast nichts, man wird es bis auf wenige Fälle bei schnellen CPUs ausser in Benchmarks nicht messen können. Oftmals garantiert eine sinnvollerer Teiler mehr Speed. So bringt z.B. bei 3,2 GHz stinknormaler 800er CL5 bei einem FSB-Takt von 400 MHz (x8) fast 7% mehr Durchsatz als CL4 bei 333 (x9). Meß- und fühlbar. Der 880er CL5 bringt bei einem FSB-Takt mit Teiler 2,4 mehr, als 667er CL4 mit einem geraden Teiler von 2. Und 830 MHz schaft fast jeder Riegel ohne übervolten, so dass auch ein Teiler von 2,5 beim 800er möglich wäre.

Ranks
Hier geht es um die Speicheranbindung. Module werden i.A. single- oder double-ranked vertrieben. Also mit der Anbindung von 1 oder 2 Ranks pro Riegel. Wobei letzteres überwiegt. Die meisten Desktopmainboards können nur 8 Ranks verwalten. Steckt man also 4 x 1 Modul double-ranked 800er RAM, ist die Verwaltung komplett ausgelastet. Allerdings schaffen viele Chipsatze bei höheren Taktraten (>800 MHz) nur noch die stabile Verwaltung von 6 Ranks, da ansonsten Inteferenzen entstehen. Daher auch die vielen Probleme bei 4 x 1 GHz mit Übertakter-RAM (bzw. 1066er). Also lieber 2 x 2 GB als 4 x 1 GB CL4 bzw. 900/1066 stecken.

Spannungen
Der Standard für normale 800er Module liegt bei 1,7/1,8 Volt. Spezieller OC-RAM und billigere 2 GB-Module verlangen oft 2 Volt und mehr! Wenn man dies nicht beachtet und nicht dementsprechend im BIOS einstellt, wird man über den Bootvorgang kaum drüber raus kommen. Eine Installation der Betriebssysteme und ein stabiler Betrieb sind quasi unmöglich. Also immer erst informieren, mit welcher Spannung der RAM zu betreiben ist.

Billig-RAM
...muss nicht schlecht sein. MDT und A-Data liefern ansprechende Module, die im Normalfall reichen. Was auf der einen Seite untauglich zum Extremübertakten ist, erweist sich vor allem für Neueinsteiger als einfach zu beherrschende Technik. Spannung, Timings, Teiler - alles wie bekannt und gehabt.

Fazit
Deswegen plant und steckt man sich zunächst erst mal die Ziele und gewünschten Taktraten ab und kauft danach passend den RAM! Außerdem vergewissert man sich auf der Homepage des Herstellers, welcher RAM in welcher Stückzahl(!) kompatibel ist (siehe Ranks). Legt weniger Wert auf bunte Kühlkörper und trendige Bezeichnungen, sondern mehr auf technische Daten und die Speicheranbindung. Einfach nur kaufen und reinstecken geht oft genug schief.
22. Februar 2008 15:21:17

Der Thread hier gehört eigentlich in ein eigenes Forum!

@f1delity

Geniale Idee, wirklich!
Das Problem ist nur: Die meisten werden das sowieso nie lesen, und wenn, schnell wieder vergessen.
Es ist einfach leichter, einen eigenen Thread zu eröffnen, als das ganze Forum nach seinen Antworten zu durchsuchen!
War bei mir leider auch der Fall...
Trotzdem: Respekt, hoffe meine Vorahnung trügt und der Aufwand hat sich gelohnt...
22. Februar 2008 15:34:49

Auf die Idee hat mich wer mit einer PM gebracht, weiß nur gerade nicht wie ich da reinkomm :D 

@crisfada
Ich habe keine Wasserkühlung namentlich erwähnt, bei Gehäusen steht auch dabei sind Geschmackssache, sollten halt nur genug Platz bieten und ausreichende Lüftung.
22. Februar 2008 15:44:17

Zitat :
..komisch, aber Wasserkühlung preist du an, obwohl du da keinen plan hast?

Ich preise nichts an, damit aber auch du glücklich wirst, habe ich nun auch noch Modding miteingefügt.

Aus diesem Leitfaden sollte sich jeder ein Bild über seine Ansprüche und die zu empfehlenden Hardware machen können, wenn nicht, macht ein Topic auf, dafür ist das Forum ja da, aber wenn z.B. 3 mal ein Topic auf ist "Gamer-PC 800€" ist es halt irgendwie mühsam jedesmal das gleiche zu schreiben, daher hab ich hier ein paar Musterkonfigurationen erstellt.

Die Ansprüche sind ja auch von Person zu Person unterschiedlich, wenn einer sagt ich will alles zocken können, aber Medium und ohne AA/AF reicht mir, dann wandelt er halt die Grafikkarte in eine kleine um.
22. Februar 2008 16:05:18

Ich habe nirgends 667 Speicher erwähnt und der wird auch selten empfohlen, da DDR2-800 vielleicht. 2€ mehr kostet und für Standard-OC völlig ausreichend ist.


Der User der mich auf diese Idee gebracht hat ist
Ragendorf
Anonymous
22. Februar 2008 17:48:01

Einen Thread für Standard-PC-Zusammenstellungen einzurichten, ist eine feine Sache.
Dass Fidelity sich darum bemüht, ist lobenswert, aber auch verständlich, weil er sich damit letztendlich spart, täglich 5 mal das Gleiche in verschiedene Threads hineinzuschreiben.

Dass die Version 1.0 irgendeines Produkts fehlerfrei und über jeden Zweifel erhaben ist, habe ich nur selten gesehen. Sollte man nicht auch Fidelity Zeit lassen, das ganze noch ein wenig umfangreicher und differenzierter auszuarbeiten?

Wer sachlich falsche Aussagen findet, der könnte per private message sein Wissen teilen und den Threadersteller bitten, den Thread dahingehend zu editieren. Das ist höflicher, angenehmer für Unbeteiligte und übersichtlicher für die Zielgruppe des Threads als ein Mini-Flamewar.

Aetius
22. Februar 2008 21:59:19

Updates werden noch folgen, wenn z.B. wirkliche Änderungen für Gamer-PCs zu bedenken, z.B. wenn die 9800GTX oder die HD4000-Serie kommen.

Um die Office-PCs kümmer ich mich später mal, da ich noch nicht genau weiß, was ich da an verschiedenen Konfigurationen mache oder machen sollte.

Silent-PCs wäre auch cool, aber noch nie mit befasst, da mir Lautstärke meist egal ist, wenn wer ein paar Silent-PC Konfigs erstellen könnte, würde ich die natürlich oben mitrein nehmen.
Anonymous
22. Februar 2008 22:05:24

Ich finde die Idee super und unterstütze das gerne. Zur erfolgreichen Umsetzung habe ich folgende Verbesserungsvorschläge:

1. Die Diskussion über die Zusammensetzung des Leitfadens wird in diesem thread weitergeführt.
2. Der Leitfaden wird in einen neuen thread übertragen, der dann sticky und heavy moderated ist.
3. Ich schlage Produktverlinkungen auf Alternate vor, da die so ziemlich alles mit einer guten Produktbeschreibung haben.
4. Verlinkung zu einer Preissuchmaschine.

P.S.: Ich vermisse bei den Gehäusen das Coolermaster RC690... :) 
22. Februar 2008 23:04:11

Wer einen gültigen Leitfaden schreiben will darf sich nicht dem Vorwurf der Voreingenommenheit aussetzen.
Genau das passiert, wenn man einseitig Produkte weniger Firmen anpreist. Zudem sollte er auch die beschriebenen Konfigurationen kennen und nicht nur Vermutungen anstellen.

Zudem werde ich den Verdacht nicht los, dass der Threadersteller in gewerblicher Absicht handelt. Solche Ideen kommen einem eben immer, wenn derart massiv und emotional für spezielle Produkte geworben wird.

Mir wird er weder ein Abit Board (Pleitegefahr, konfuse Webpage) noch ein Bequiet (ausfallsintensiv) noch einen Zalman Lüfter andrehen können. Das A-Data RAM taucht auch überall auf und ist für den Gaming PC verfehlt.

Der Anspruch: "Erst mal hier lesen ihr Boons" ist schlicht anmaßend.

Weil seine Vorschläge eben nur Fanboy-Meinungen zu Abit, BeQuiet, Intel, Nvidia und Zalman Produkten sind. Sein "PC für sehr hohe Ansprüche" ist sogar peinlich mittelmäßig.

Wer sich zudem in einem Forum derart pampig gegen Kritik äußert wird schon seine Gründe haben.
22. Februar 2008 23:34:07

veteranos

die zeit die du jetzt invsetiert hast,hättest du meines erachtens besser nutzen können und verbesserungen mit einbinden können. natürlich ist jeder anderer meinung ist ja jedem sein recht. ich bin natürlich auch kein fan von A-Data RAM und co. wenn man schon eine menge geld ausgibt für einen pc sollte man den mehrpreis zu einem makenspeicher zb Corsair oder Kingston nicht sparen ca 20€ aufpreis. des weiteren nutze ich persönlich BeQuit auch schon seit jahren und habe bislang noch keine negativen erfahrungen gemacht,sicher gibt es auch mal ein produkt,was aus der reihe springt. und ich denke ist sollte auch nur eine hilfestellung sein,dass er jetzt werbung macht für irgendein verein lassen wir jetzt mal aussen vor.
Anonymous
22. Februar 2008 23:47:56

@Veteranos:
1. Wenn hier ein Leitfaden entsteht, so hat jeder User die Möglichkeit, zu diesem Leitfaden auch Stellung zu nehmen. Hier Voreingenommenheit anzuprangern ist nicht fair, denn jeder ist aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen voreingenommen, das gilt auch für Dich. Niemand von uns ist in der Lage, diese Erfahrungen auszuschalten und unvoreingenommen zu sein. Du bist dafür ein gutes Beispiel, denn Du schürst Angst, dass Abit Pleite geht, BeQuiet ausfallintensiv ist usw. Solange Du keine stichhaltigen Beweise oder gar statistisch vertretbaren Untersuchungen vorweisen kannst, ist das einfach nur kontraproduktiv.

2. In meinen Augen ist die Reaktion von fidelity nicht pampig sondern eher moderat, wenn man bedenkt, dass Du bisher in diesem thread nicht konstruktiv kritisiert hast, sondern nur genörgelt hast und ihm Vorwürfe gemacht hast.

3. Sollten Dir die Zusammenstellungen nicht gefallen, begründe bitte Deine Einwände, damit das für alle nachvollziehbar ist. Ansonsten verunsicherst Du die Hilfesuchenden nur (siehe kiiinstar), und das ist nicht Sinn und Zweck des Leitfadens.
22. Februar 2008 23:59:15

Kleine Randnotiz zu A-Data & Co.:

Wer sich in einschlägigen OC-Foren rumtreibt und selbst ein wenig Praxis hat, wird sich über solche markenproletarischen Einwürfe schlicht schlapp lachen. Das ist wie mit Nike- und Rehbock-Puschen. Mal abgesehen davon, dass auf vielen Modulen (vorher schlau machen) z.B. sogar D-Micron Chips verbaut sind - bitte erst mal mal hier im Forum lesen, welche Speicher Probleme bereiten und dann losschnattern! Ich lese da Corsair, OCZ, Kingston & Co. - A-Data und MDT finde ich nicht. Obwohl diese Chips auf Grund des attraktiven Preises wie warme Semmeln über die Theke gehen. Wird wohl seinen Grund haben.

Nicht jeder ist Millionär oder pumpt seinen letzten Groschen in den PC. Aber man kann auch ohne Proll-RAM gute Ergebnisse erzielen. Ich habs oben schon mal analysiert - intelligente Planung hilft Geld zu sparen.
23. Februar 2008 00:02:31

Ich habe genug Vorschläge, jeweils individuell auf den Fragesteller abgestimmt, gepostet und mich immer bemüht, grobe Schnitzer zu berichtigen. Zudem poste ich nur Systeme, die ich getestet habe, um bei Nachfragen nicht wie der Depp dazustehen.

Der Anspruch, dass es sowas wie allgemeingültige Empfehlungen passend für Alle geben könnte führt eben zu solchen Binsensystemen wie hier, das werde ich mir aus gutem Grund verkneifen.

Ich bin eben ein wenig allergisch gegen zu lautes Werbe-Getrommel.
Anonymous
23. Februar 2008 00:16:38

@veteranos:
Dann nimm den Leitfaden doch einfach mal als erste Anlaufstelle an, bei der sich der Hilfesuchende seinen ersten Eindruck verschaffen kann. Es ist ja nicht das Ziel, die gesamte Forenkategorie deswegen gleich zu schließen. Es wird ja immernoch threads geben, in denen Du nach Herzenslust Optimierungsvorschläge auf die Benutzeranforderungen abstimmen kannst. Nur muss man ja nicht zehnmal am Tag bei Null anfangen. Ein Teil der Hilfesuchende wird aber bestimmt schon einen Großteil der Komponenten aus dem Leitfaden auswählen können. Und das ist einfacher und schneller als sich durch hunderte threads zu wühlen. Ich würde den Leitfaden als eine Art "Forenkonsens" ansehen, nicht als wissenschaftliche Abhandlung.
23. Februar 2008 00:45:58

@f1delity: guter Wurf!
Zitat :
Das Halbwissen in Bezug auf Overclocking ist nur noch peinlich. Höchste Zeit, dass Tom's Hardware mal Klarheit schafft. Angesichts der 667er Speicherempfehlungen eines Redakteurs beim Intel Skulltrail sehe ich aber schwarz.

Ganz einfach: Skulltrail braucht FB-DIMM und die gibt's nur in 667 zu kaufen. Die 800er sind Engineering Samples, die Du noch nicht bekommst.
23. Februar 2008 02:16:09

@ 7oby

Hardwareluxx zum Thema Skulltrail:

" Das Quad-Channel-FB-Dimm-Interface kann auch mit neuen FB-Dimms mit 800 MHz umgehen, da wir allerdings hier leider nur zwei Module erhielten, war ein Quad-Channel-Betrieb leider nicht möglich, sondern nur Dual-Channel. Zudem entpuppten sich die Evaluation Samples von Micron als sehr anfällig gegenüber Takt- und Timingveränderungen. Ein Betrieb mit mehr als 900 MHz war nicht möglich, zudem konnten wir die Timings nicht absenken, 5-5-5-18 war somit das Maximum. Ob dies am BIOS des Mainboards liegt, welches auch noch keinen anderen Speicherteiler zulässt, oder die Module dies nicht können, wird sich in Kürze zeigen, da Corsair entsprechende FB-Dimms bereitstellen will, die auf Performance getrimmt sind."
23. Februar 2008 16:33:28

Keine FB-Dimms oder DDR3 bzw. Skulltrail, das ist zu teuer und bringt keine Mehrleistung.

@veteranos

Soll des hier etwa so aussehen: P35mainboard
grafikkarte 512mb
festplatten
netzteil
kasten
speicher

Ohne irgendwelche Firmen zu nenen gehts nicht und dir sollte auch klar sein, dass ich nicht von jedem Hersteller jedes Mainboard, jeden RAM für jedes Bedürfnis usw. hier listen kann.

Es sind Stabilität, Erfahrung und P/L warum ich gerade diese Produkte von denjenigen Herstellern empfehle bzw. oben erwähnt habe.

Ganz wichtig:
Corsair usw. sind KEINE Hersteller.
Die packen ihre Sticker auf des RAM und taktens selbst bzw. ändern Timings und Core.
Siemens und ein paar weitere stellen her.


Zitat :
"PC für sehr hohe Ansprüche" ist sogar peinlich mittelmäßig.

Du nörgelst schon die ganze Zeit rum, verbesser doch mal oder bring was konstruktives.
24. Februar 2008 00:10:17

Moin f1delity,

Auf die Idee hatte ich Dich gebracht. Schön das Du es tatsächlich umgesetzt bekommen hast. Freut mich schonmal.

Wie vorher schonmal geschrieben wurde, kann man jetzt immer super darauf verlinken.

Vielleicht solltest Du tatsächlich wirklich nochmal mit nem Mod sprechen, dass dieser Thread einen Sticky bekommt und niemand mehr darunter posten kann, sondern der evtl. eine eigene Rubrik bekommt und die Leute sich dann an anderer Stelle (nicht am Leitfaden direkt) mit VERBESSERUNGSVORSCHLÄGEN daran beteiligen können.

Meine Fresse, Leute.... Das ist ein ERSTER Versuch. Hallo?! Wenn Ihr das alle (oder einige zumindest hier) soo wahnsinnig toll können, warum lässt dieser oder jener Jemand die anderen nicht am Refugium seines Wissens in Form eines 1A ausgearbeiteten Leitfadens teilhaben?

Also, jetzt ist erstmal Zeit für einen Fr***e halten-Keks angesagt. Tut mir leid, aber sowas macht mich böse. Es ist ein Projekt mit dem jede Menge unnötige Threads vermieden werden können, wenn eben dieses Projekt sachlich und sinnvoll diskutiert und erweitert wird. Persönlichkeiten und Streitigkeiten haben hier mal so gar nichts verloren.

Mann.....

Also ich finds super und ich werd mich an (sinnvollen) Updates beteiligen.

Danke für die Aufmerksamkeit.

--Jens--

Nachtrag: Vielleicht kann man auch einiges statt über komplette Antworten über eine Art von Abstimmung regeln. Im Sinne von: Konkrete Hersteller oder eher weitläufigere Angaben ("4 GB Corsair DDR800" oder "4 GB DDR-RAM 800MHz") usw. + eventuelle Ergänzung wie "bekannte gute Hersteller sind: ... wobei es bspw. beim RAM ja meist eh Kompatibilitätslisten auf den Seiten der Hersteller gibt.

Aber trotzdem: eine Abstimmungsfunktion statt Kommentaren würde glaube ich einiges einfacher machen. Zumindest bis der grobe Rahmen steht.
24. Februar 2008 03:30:50

Das mit den Abstimmungen ist ja schonmal eine gute Idee, aber kann ich da dann schlecht mehrer aufeinmal machen und um beim Beispiel RAM zu bleibe, wenn ich nur ein paar Reseller: A-Data, MDT, Aeneon, OCZ, Corsair bringe wird das schon recht unübersichtlich.

Daher hab ich ja versucht schon mit den 3 Rubriken: Kein OC, Normales OC und Hohes OC das zu lösen.
24. Februar 2008 04:30:14

So dann mache ich mal auch mit. Da ich viele kunden habe die
nicht viel geld haben, aber etwas erwarten was halbweg passabel
ist und nicht zu teuer mach ich mal die LOW budget Ecke.
Es sind alle persönliche Erfahrungen jeder hat einen anderen
Geschmack aber diese teile haben sich als zuverlässig erwiesen.

AMD System 350€ ca.

Speicher A-data 2x1gb kit cl5 PC6400 DDR2 32€
Netzteil Seasonic 380W netzteil 380HB 47€
Gehäuse Rebel 9 Avenger Economy 30€
Festplatte Hitachi HDP725025GLA380 250GB 50€
DVD Brenner Lite On DH-20A1S 30€
Mainboard Biostar NF560-A2G AM2 47€
CPU AMD Athlon X2 4200+ boxed 47€
Grafikkarte Power color ATI 3650 512mb 128bit Passiv 61€

Dieser pc ist eine gute basis und kann sehr viel für das schmale geld
Jetzt noch ein Intel System für die die AMD weniger mögen

Intel System 400€

Speicher A-data 2x1gb kit cl5 PC6400 DDR2 32€
Netzteil Seasonic 380W netzteil 380HB 47€
Gehäuse Rebel 9 Avenger Economy 30€
Festplatte Hitachi HDP725025GLA380 250GB 50€
DVD Brenner Lite On DH-20A1S 30€
Grafikkarte Power color ATI 3650 512mb 128bit Passiv 61€
Mainboard Abit IP35-E 70€
CPU Intel Dual Core 2200 Boxed 78€

Bei diesen PC´s ist zu sagen sie sind NICHT zum übertakten weil
boxed kühler wenn man den tauscht ist Overclocking möglich begrenzt.
Das Intel System ist in dieser preisklasse einfach teurer wenn man
OC macht aber schneller. Einsatzgebiet ist Counter strike, DVD schaun,
und Strategiespiele. Auflösung MAX 1280x1024 Mittlere Details

Jetzt noch ein sehr guter Bürorechner wo das minnimun verbaut ist

Speicher A-data 2x1gb kit cl5 PC6400 DDR2 32€
Netzteil Seasonic 380W netzteil 380HB 47€
Gehäuse Rebel 9 Avenger Economy 30€
DVD Rom Lite on SOHD-16D2S 12€
Festplatte Exelstore J8160SR 160gb 40€
Mainboard Biostar NF61S Micro SE 35€
CPU AMD Athlon X2CV BE-2300 50€
CPU Kühler Cooler Master HyperTX 2 17€
oder sharkoon silent Eagle 20€

Zusammen 265€

Ich habe beim büro PC folgende Sachen speziel beachtet:

Möglichst stromsparend
24std/7Tage Betrieb
Möglichst leise
Nur sinvolle langlebige und einfach teile


Ich hoffe ich konnte damit einen sinnvollen Betrag zum thema leisten,
im LOW bugdet sektor sind mehr kunden als man denken mag aber noch
mehr müll der da verkauft wird, deswegen mal ein kleiner ratgeber damit
man auch da sich nicht alles andrehen lässt.

Jetzt noch mal die Auswahl beruht auf persönlicher Meinung jedem das seine,
aber von marken wie Asrock oder LC power netzteilen sollte man die finger
einfach lassen die versprechen viel und bieten, dann sogar noch mehr nämlich
probleme oder ausfälle, immer marken teile verbaun auch bei kleinem geldbeutel.

Mfg Ladykiller

EDIT:
Ich hab mal meine Gedanken schweifen lassen und wenn ich ein gutes gamer
System haben wollte würde ich dieses baun.

Gehäuse Rebel 9 Econony Editon 30€
RAM A-data PC6400 CL5 2x2GB 67€
DVD-ROM Lite on SOHD-16D2S 12€
DVD-Brenner LG GH-20NSRBB 30€
Netzteil Silverstone ST50F oder BE Quiet 500W 67€
Festplatte System Caviar SE WD800JD 80GB 35€
Festplatte Daten Samsung HD501LJ 77€
Mainboard Gigabyte GA-EP35C-DS3R 103€
Grafikkarte Sparkle SFPX96GT512D3-HP 512mb 256bit Sparkle 144€
CPU Intel E8400 Boxed(wegen Garantie) 172€
CPU Kühler Silent Eagle CPU Cooler 20€

Zusammen 760€ ca. für das geld top und für FAST alles verwendbar dann


24. Februar 2008 11:28:18

@f1delity,

guter Thread! Ein kurzer, allgemein gültiger Überblick über einen günstigen Gamer-PC, so können viele fast identische neue Threads vermieden werden. Ein guter Anhaltspunkt für jeden "Spielecomputer" in dieser Preisklasse. Das einige sich hier über "Schleichwerbung" für Produkte und Shops beschweren, denen sei gesagt: Macht es erst einmal besser. Es gibt überall berechtigte Kritik, allerdings sollte sie
a) Konstruktiv sein
---> Verbesserungsvorschläge und sachlich[\b] gehalten
b) Stellt euch erstmal die Frage "Könnte ich es besser?"
---> erst dann bitte meckern ;) 
c) Habt ihr den Thread gestaltet bzw. daran mitgearbeitet?
---> wahrscheinlich nicht. Also sind eure Erfahrungen nicht ins Resultat/Ergebniss mit aufgenommen worden und folglich nicht berücksichtigt.

Jeder hat seine eigene Meinung die, mehr oder weniger, auf eigenen Erfahrung beruht. Wenn etwas nicht den eigenen Vorstellungen entspricht: Bitte begründet[\b] eure Meinung. Ansonsten fällt es vielen schwer, eure Behauptungen nachzuvollziehen!

Wenn man jetzt schreibt: "Das ist so, weil ich damit nicht einverstanden bin". Wow, wirklich gut ausformuliert, verständlich und für 95% der User nicht nachzuvollziehen. Respekt! ;)  Viele solcher Missverständnisse könnten durch eine sinnvolle Argumentation vermieden werden bzw. man könnte gemiensam sachlich darüber diskutieren, anstatt einander anzugiften.

Versteht das bitte nicht als herbe "Runtermache" eurer Ansichten, aber das ist eben meine Meinung. ;) 

MfG
24. Februar 2008 12:39:07

@Ladykiller

Habe deine LowBudget-PCs mit aufenommen und auch die Office-Lösung, bei deinem Gaming-System sehe ich keinen großen Unterschied zu "Standard-Gamer-PC" von mir, daher nicht mitaufgenommen.

@Chillout
Das Coolermaster RC690 den Gehäusen beigefügt.
24. Februar 2008 13:04:32

wie gesagt perönlich meinung mit neuster technik aber in dem segmenbt ist der unterschiued eh kaum gross dann soll ich noch mal ein muster stromspar pc oder htpc zusammen stellen?
24. Februar 2008 13:44:06

Stromspar und HTPC wäre natürlich cool, habe aber keine Ahnung von HTPC, also wenn wer was weiß bitte Musterkonfig erstellen.
24. Februar 2008 19:05:47

so dann mal los dieser pc dient als CAR PC oder HTPC es ist die minnimal
Konfiguration!!

RAM DDR2 667mhz A-data 1x2gb 34€
Gehäuse MINI ITX Mapower KC3000 89€
CPU Intel Core Duo 2450 109€
Festplatte 2,5" IDE Samsung HM160HI 59€
Mainboard MSI Fuzzy 945GM2 mini ITX 159€,
Blue Ray Sony NEC Optiarc BC-5500A 249€

699€

Ist ein sehr kleines gerät steckkarten PCI etc können NICHT verbaut werden.

Das wäre die minnmalkonfig CPU kühler ist tausch bar man muss nur
Retention modul s478 Verbaun und dann CPU kühlern montieren s775 ,
nicht!!! weil der anpressdruck zu hoch werden kann wegen fehlendem
Headspreader der CPU.


So und jetzt ein HTPC für das wohnzimmer der gehobenen preisklasse
Einsatzgebiet wohnzimmer auch zum spielen geeignet.

CPU Intel® Core 2 Duo T7200 s479Y 274€
RAM A-DATA DIMM 4 GB DDR2-667 Kit 86€
CPU Kühler Zalman CNPS 7700-Cu 34€
Scythe Universal Retention Kit Zum Umbau auf S478 7€
Mainboard SI 945GT Speedster-A4V S479Y 169€
Gehäuse SilverStone GD02-B 127€
Gehäuse Kühler Sharkoon Silent Eagle 1000 2X 16€
Blue Ray Pioneer BDR-202BK 259€
Festplatten Western Digital WD5000ABPS 2X 278€
Soundkarte Creative X-Fi Xtreme Audio I/O OEM PCIEX1x 36€
TV Karte DVB S+T Hauppauge WinTV HVR-3000 93€
Netzteil Seasonic S12II-430HB 69€
Grafikkarte PowerColor HD3870 SCS3 Passiv 219€

zusammen 1667€

Besonderheiten:
Festplatten 5400rpm Sehr leise und energie effizient
Sehr leise gehäuse kühler
Blue Ray Brenner
PCI EX Soundkarte
Passive Grafikkarte
Hybrid TV Karte
CPU Kühler der leise ist!!!

noch zu erwähnen wäre das es leider keine gescheiten CPU Kühler
gibt also muss man mit dem Kühler Retention modul tricksen
umbau zeit 2min das modul einfach gegen ein S478 tauschen
und normale kühler sind montierbar. Bitte nicht auf S775 Umbaun
da der anpressdruck auf die CPU zu hoch wäre und die CPU bauart
bedingt keinen Headspreader hat (Metallplatte auf CPU)

Einsatzgebiet Videorekorder Spiele PC Blue Ray Player und Fileserver


und bevor einer fragt, die HTPC boards können alle nur 667mhz FSB
und speichertakt. 800mhz speicher wäre einfach sinfrei dort, deswegen
auch nur 667mhz gewählt.


edit @ veteranos er sammelt die vorschläge ein und die frage an IHN
war ob er das noch braucht da er nicht das wissen über HTPC verfügt
habe ich ihn gefragt also erst lesen dann posten bitte!!!!


24. Februar 2008 19:28:46

könnte man immer aber wenn man genau hinschaut
und es auch leise haben will führt kaum ein weg dran vorbei
auserdem ist das gehäuse q atx und zeig mir mal ein gutes mainboard
für standart CPU in der grösse. Micro atx kein Problem aber dann auch
mit altem chipsatz dann und meistens mit Onboard grafik ohne pci slots
dann. Kritik ist in ordnung dann such mal ein mainboard und mach einen
gegenvorschlag z.b.

Edit ich hasse die pseudo HTPC die sind zu gross und können zwar
normal komponenten aufnehmen aber da kann man auch gleich einen
desktop gehäuse kaufen und gut ist zwar ansichsache aber ich denke
die sollten so klein wie möglich dann sein nicht viel mehr als ein
cd-player dann.
24. Februar 2008 21:44:16

@Ladykiller

Habe deine Konfigurationen zu HTPCs/Car-PC beigefügt.

@FormatC

Habe deine Speichererläuterungen angehängt und farblich unterlegt, sonst wirds nacher doch sehr unübersichtlich.
24. Februar 2008 22:14:45

so langsam wirds was was fehlt denn noch ? vielleicht noch ein kleines oc tutoriel oder Wasserkühlung ratgeber etc?

Creatives modding pc in bierkiste^^
24. Februar 2008 22:54:01

Modding wäre zwar auch ein Punkt, hat aber irgendwie wenig mit der Systemleistung zu tun.
Wasserkühlungen wären wohl noch interessant für einige User oder auch mal ein Silent-GamePC, falls man dass denn tatsächlich hinbekommt.

Oder halt noch etwas zum Sound, welche Headsets für welche Ansprüche und Gebiete oder welche Boxensets für MediacenterPC oder dergleichen.

Nachtrag: Habe die Erläuterung von 32/64bit von FormatC beigefügt.
25. Februar 2008 16:32:40

@f1delity:
Ich schreibe grade an einem mehr als ausfühlichen Q6600 Guide (bin grade bei Kapitel 8). Ich habe die einzelnen Abschnitte durch grafische Bars optisch getrennt. Das könnte Dir sicher auch helfen, etwas mehr Übersicht reinzupressen, da es mit einer einzigen Schriftgröße zu wenig wird. Wenn Du magst schicke ich Dir mal ein Beispiel per PN.



25. Februar 2008 16:37:53

Wenns fertig ist, könnt ich den Wohl hier irgendwie mitreinbringen.

Was enthält denn dein Guide, OC-Features, Stabile Taktraten, Testprogramme auf Stabilität, Benchmarkpunkte, Einbau des CPUs, Einbau von Kühlern und und und.
Anonymous
25. Februar 2008 17:45:38

Wow, der Leitfaden wird immer umfangreicher, sehr schön. Aber mittlerweile fast unlesbar lang. Nur mal ein Vorschlag ins Blaue:

Was haltet Ihr davon, wenn wir den Beitrag sinnvoll unterteilen und diese Teile dann in die einzelnen Unterforen bringen. In diesem Leitfaden stehen dann die wesentlichen Dinge und die links zu den Einzelteilen.
25. Februar 2008 19:02:02

Naja, das gehört schließlich alles beim Rechnerbau beachtet.

Aber z.B. die Speichererläuterungen könnten verschoben werden und ein Link zu diesem Thread mitbeinhalten.
Das gleiche könnte man bei Onlineshops und Preissuchmaschinen und Händlern machen, aber dann wirds auch wieder unübersichtlich, da man dann andauernd in irgendwelche anderen Forenbereiche schauen müsste.

Ich versuch morgen mal den Leitfaden zu verschönern, also für Lesbarkeit.
Anonymous
25. Februar 2008 20:18:20

Ich dachte eher, dass man die wesentlichen Dinge schon drinlässt, also z.B. die Produktempfehlungen. Aber es stehen ja noch reichlich Erläuterungen bzw. Begründungen im Leitfaden. Wenn man die dann direkt verlinkt, wird es vielleicht doch übersichtlicher. Aber ich gebe Dir recht, ein Leitfaden mit 150 links bringt es auch nicht... :) 

P.S.: Bei den Gehäusen steht Chieftec Stacker oder Mesh. Ist das Stacker nicht von Coolermaster?
26. Februar 2008 13:06:38

Das Stacker kommt von Coolermaster, ist nun gefixt.

Kann man die Erlätuerungen so "spoilern" oder so ähnlich, dass wenn man auf die Überschrift clickt, das es dann aufpoppt bzw. wenns schon offen ist, sich wieder verkleinert.
Anonymous
26. Februar 2008 20:57:18

Geht meines Wissens leider nicht. Beim Spoiler ist das Spoiler-Kästchen immer so groß wie der enthaltene Text:
Spoiler
.
.
.
.
..
.

Geht so etwas mit flash? Wäre das praktikabel?
26. Februar 2008 23:12:24

Ich glaub bei www.globalgameport.com ist des so, daher dacht ich, dass man das vielleicht. auch hier irgendwie hinbekommt.
27. Februar 2008 14:33:57

Erstmal: Respekt für die Arbeit, auch (oder gerade) im Hinblick das zukünftig aktuell zu halten.

Ein paar Fragen bzw. Anmerkungen habe ich allerdings:

Warum werden sehr oft Sharkoon Gehäuse empfohlen?
Klar sind, gerade die angesprochenen, Gehäuse sehr günstig, aber dem Laien wird dann wieder zugemutet sich mit der Konfiguration eines Netzteils sowie Gehäuselüfter herumzuschlagen.
Gerade bei Office-PCs oder Low-Budget Rechner empfiehlt es sich doch eigentlich ein (höherwertiges) Gehäuse mit integriertem Netzteil zu nehmen. Hier hat man meistens den Vorteil das (leise) Gehäuselüfter schon vormontiert sind und Schwingungsdämpfer für Festplatten schon zum Lieferumfang gehören. Bei einem Rechner im Low-Budget bereich lohnt es sich auch nicht wirklich nach x Jahren das Gehäuse zu entleeren und neu zu bestücken.
Da ich vor ein paar Jahren genau vor dieser Entscheidung stand hab ich mich damals für das Arctic Cooling T5 entschieden: 80+ Netzteil, Festplatte wird in einem, per Gummies, schwingungsgedämpften Käfig montiert, leise drehende Lüfter, "schraubenlose" Montage von Peripherie.

Warum Hitachi HDs, bzw. mehrere HDs?
Die Samsungs, gerade die SpinPoint-Reihe, hat in allen Tests gut Abgeschnitten und ist sehr leise. P/L eher besser als Hitachi.
In einer Konfiguration habe ich 2 HDs entdeckt, jedoch unterschiedlicher Art. Warum? Ein Raid kann ja ausgeschlossen werden (da ja verschiedene Festplatten). Nur um das OS auf einer extra Platte zu haben? Da NTFS bekanntermaßen fragmentiert ist auch die Argumentation mit den ersten 10% und dem daraus resultierenden Geschwindigkeitsvorteil bei Zugriffen auf Systemkomponenten des OS hinfällig.

LiteOn Brenner?
Bei Brennern würde ich grundätzlich NEC oder LG empfehlen, da diese weniger inkompatible zu den geläufigsten Rohlingen sind und dadruch eine höhere Brennqualität sowie eine höhere Fehlererkennungsrate besitzen. Preislich liegen bei Bulk-Ausführungen meistens 5-10 € zwischen LiteOn und LG.

Allgemeines:
Ich würde grundlegende Info's, z.B. Erklärung der Speicher-Timings, verlinken damit der Thread übersichtlicher bleibt und man hier direkt die aktuellen Empfehlungen sehen kann.

Auch wenn einige Poster der Meinung sind das diese Aufstellung an Komponenten oder Herstellern sehr eingeschränkt, oder wie einige schrieben "Fan-Boy" mäßig, ist, muss man immer beachten das dies nur eine Empfehlung von vielen verschiedenen Möglichkeiten ist. Das schließt allerdings das selber "schlaumachen", sprich lesen von Fachzeitschriften, informieren in Foren und auch Fragen stellen in Foren, nicht aus.
27. Februar 2008 16:25:46

kwietsch sagte:
Erstmal: Respekt für die Arbeit, auch (oder gerade) im Hinblick das zukünftig aktuell zu halten.

Ein paar Fragen bzw. Anmerkungen habe ich allerdings:

Warum werden sehr oft Sharkoon Gehäuse empfohlen?
Klar sind, gerade die angesprochenen, Gehäuse sehr günstig, aber dem Laien wird dann wieder zugemutet sich mit der Konfiguration eines Netzteils sowie Gehäuselüfter herumzuschlagen.
Gerade bei Office-PCs oder Low-Budget Rechner empfiehlt es sich doch eigentlich ein (höherwertiges) Gehäuse mit integriertem Netzteil zu nehmen. Hier hat man meistens den Vorteil das (leise) Gehäuselüfter schon vormontiert sind und Schwingungsdämpfer für Festplatten schon zum Lieferumfang gehören. Bei einem Rechner im Low-Budget bereich lohnt es sich auch nicht wirklich nach x Jahren das Gehäuse zu entleeren und neu zu bestücken.
Da ich vor ein paar Jahren genau vor dieser Entscheidung stand hab ich mich damals für das Arctic Cooling T5 entschieden: 80+ Netzteil, Festplatte wird in einem, per Gummies, schwingungsgedämpften Käfig montiert, leise drehende Lüfter, "schraubenlose" Montage von Peripherie.
Die empfohlenen Sharkoon Gehäuse sind ohne Lüfter, die Rebel9 und Revenge Economy sind zudem recht gut verarbeitet für kleines Geld.

Warum Hitachi HDs, bzw. mehrere HDs?
Die Samsungs, gerade die SpinPoint-Reihe, hat in allen Tests gut Abgeschnitten und ist sehr leise. P/L eher besser als Hitachi.
In einer Konfiguration habe ich 2 HDs entdeckt, jedoch unterschiedlicher Art. Warum? Ein Raid kann ja ausgeschlossen werden (da ja verschiedene Festplatten). Nur um das OS auf einer extra Platte zu haben? Da NTFS bekanntermaßen fragmentiert ist auch die Argumentation mit den ersten 10% und dem daraus resultierenden Geschwindigkeitsvorteil bei Zugriffen auf Systemkomponenten des OS hinfällig.
Wenns um Systeme von Ladykiller geht, bitte ihn kontaktieren, er hat aber schon auf lange Haltbarkeit und möglichst Silent geachtet.

LiteOn Brenner?
Bei Brennern würde ich grundätzlich NEC oder LG empfehlen, da diese weniger inkompatible zu den geläufigsten Rohlingen sind und dadruch eine höhere Brennqualität sowie eine höhere Fehlererkennungsrate besitzen. Preislich liegen bei Bulk-Ausführungen meistens 5-10 € zwischen LiteOn und LG.
Davon ist mir nichts bekannt, habe 3 LiteOn-Brenner im Haus und kann von Aldi, LIDL; Marktkauf und auch Platinum usw. problemlos alle Rohlinge beschreiben. Werde NEC und LG zu den Empfehlungen dazu nehmen.

Allgemeines:
Ich würde grundlegende Info's, z.B. Erklärung der Speicher-Timings, verlinken damit der Thread übersichtlicher bleibt und man hier direkt die aktuellen Empfehlungen sehen kann.
Ja, das hatte ich mir auch so gedacht, aber dann muss man für nähere Erläuterungen andauernd andere Threads durchlesen, was der übersichtlich auch nicht gut tut, zumal ich diese Erläuterungen "spoilert" habe und man sie somit nicht zwingend lesen muss, sondern einfach weiterscrollen kann.

Auch wenn einige Poster der Meinung sind das diese Aufstellung an Komponenten oder Herstellern sehr eingeschränkt, oder wie einige schrieben "Fan-Boy" mäßig, ist, muss man immer beachten das dies nur eine Empfehlung von vielen verschiedenen Möglichkeiten ist. Das schließt allerdings das selber "schlaumachen", sprich lesen von Fachzeitschriften, informieren in Foren und auch Fragen stellen in Foren, nicht aus.
Ich habe leider nicht das Geld, jedes Mainboard oder sonstwas von jedem Hersteller selbst zu testen, daher ist die Auswahl auf meist eine Hand voll Hersteller begrenzt und das bei so gut wie allen Produkten.
Ich erwähne ja auch, das dieser Thread nur eine Hilfestellung sein soll und nicht zwingend die von mir und anderen Usern vorgeschlagenen Produkte kaufen müsst.

10. März 2008 10:31:42

@Mods/Admins/Webmaster

Mir ist gerade aufgefallen, dass wenn auf "Mehr Informatationen" links neben dem Post clickt, das es dann aufklappt, kann man dieses System nicht irgendwie in den Spoiler-Tag reinbringen, dann wärs übersichtlicher und man müsste nicht soweit scrollen und der Thread an sich säh übersichtlicher und kürzer aus.

Habe CPU/GPU-Charts von www.hardware-infos.de dazugenommen, da die sehr schlicht und übersichtlich sind.
Anonymous
10. März 2008 22:43:53

Ich hab's schon probiert, so eine Funktion gibt es leider nicht. Müsste wohl programmiert werden.
25. März 2008 21:50:33

Meine Bemerkungen:
1) Shops: Ich finde die Internetseite von Alternate deutlich übersichtlicher als die der andren.
2) HTPC: Ein Zalman 7700 ist sicherlich nicht leise (ich spreche aus eigener Erfahrung)
      • 1 / 3
      • 2
      • 3
      • Letzte
Ähnliche Ressourcen