Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

WLAN Router hat Verbindung, Laptop sagt - Kein Internetzugriff -.-

Stichwörter:
Letzte Antwort: in DSL & mobiles Internet: Anbieter, Aktionen, Erste Hilfe
Teilen
25. Januar 2010 21:30:34

Moin,

ich habe folgendes Problem:

Mein Router ist dauerhaft mit dem internet verbunden, doch manchmal meint mein Laptop(win7) es sei zwar ein Netzwerkzugriff vorhanden, aber kein Internetzugriff.

Wenn ich dann auf den Router zugreife, dann sehe ich das dieser mit dem Internet verbunden ist und ich sehe auch wie lange schon.

Um dann wieder ins Internet zu kommen, muss ich auf den Router rauf und die Verbindung manuell trennen und neu verbinden, oder ich muss in dem Fall die WLAN verbindung trennen und mich dann neu verbinden.

ich habe KEINE Ahnung woran das liegt, da der Router ja die ganze zeit im netz ist, nervt auf Jedenfall.#

Sofern jemand nenn coolen tipp hat, immer her damit, merci :) 
25. Januar 2010 21:37:59

Feste IP, Gateway und DNS Adresse für den WLAN Adapter eintragen wäre mein Tipp. IP muss im selben Adressbereich wie dein Router sein, Gateway und DNS Adresse sind die IP-Adresse deines Router's.
25. Januar 2010 21:41:36

Im moment regel ich alles über DHCP, ich habe einen adressbereich von 192.168.0.2-5 weil ich 4 Geräte habe die von dem Router eine IP bekommen sollen, 2 laptops und 2 smartphones. Das würde ich gerne so lassen....
Ähnliche Ressourcen
26. Januar 2010 09:40:18

Und was spricht dagegen genau die 4 Adressen fest zu vergeben?
26. Januar 2010 13:04:37

Zitat :
Feste IP, Gateway und DNS Adresse für den WLAN Adapter eintragen wäre mein Tipp. IP muss im selben Adressbereich wie dein Router sein, Gateway und DNS Adresse sind die IP-Adresse deines Router's.


Dem stimme ich absolut zu. Aber davor solltest du ein Ethernet-Kabel dran klemmen und es dann nochmal über einen längeren Zeitraum testen.

Ich habe vergleichbare Probleme. Auch mit Laptop(win7) und einer Atheros-WLAN-Chipsatz ind Kombination mit einem D-Link dir-615. Mit Netzwerkkabel ist das kein Problem. Via WLAN bricht die Internetverbung auch ständig ab und ich bekomme z.b. beim Surfen einen Timeout. Ich muss allerdings dann nur ca. 20Sec. warten bis es wieder geht. Die Infozeile in Win7 sagt aber auch "Keine Internetverbindung" obwohl WLAN steht.

Weiterhin könnte es sein, dass die periodische Hintergrund-Scan Aktivität von Win7 dir Probleme bereitet. Siehe link.
7. März 2010 23:29:47

Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem bei Win7.
Wenn ich mit meinem Laptop starte hab ich immer wieder keinen Netzwerkzugriff. Erst wenn ich im Router (irgendeine) Einstellung ändere (die ich danach auch wieder zurücksetzen kann) komme ich ins Netzwerk. Jedoch kappt er dann auch jedesmal die Internetverbindung und wählt sich für mehrere Minuten nicht mehr ein. Es hat im Grunde den Anschein, dass der Router sich "aufhängt" sobald ich mit meinem Laptop übers WLAN rein will (an meinem Desktop PC, der mit Kabel verbunden ist funktioniert aber noch alles einwandfrei). Erst wenn ich wie gesagt an den Einstellungen rumschraube komme ich Netzwerk.
Ich hab schon alles mögliche probiert, feste IPs, verschiedene Verschlüsselungen oder auch keine, aber alles ohne Erfolg.
Auch am Laptop hab ich alle möglichen Treiber ausprobiert....

Das Problem ist, das ich mir leider nicht vorstellen kann woran das ganze liegt und was das Verhalten meines Routers zu bedeuten hat.

Hat jemand eine Idee oder ein ähnliches Problem?

PS: mein Router: Netgear WGR614v7

Danke für eure Hilfe
8. März 2010 07:23:50

Versuch einen freien WLAN Kanal im Router zu finden der einwandfrei funktioniert. Wenn du in deiner WLAN Umgebung bereits mehr als 4 WLAN Netze siehst, egal wie stark die senden, wird es bereits schwer noch ein freien zu finden. Das liegt daran das in der EU nur 13 Kanäle zur Verfügung stehen und jede WLAN Verbindung belegt immer 3 Kanäle. Beispiel Kanal 7 eingestellt, wird Kanal 6,8 mitbelegt. Schnurlose DECT Telefone in der Nähe des WLAN Routers sind auch störend da auch in der Nähe des 2,4GHZ Bereichs gesendet wird.
Ansonnsten hilft nur WLAN Router der im 5GHZ Band arbeitet, da noch nicht so verbreitet.
8. März 2010 09:31:39

El-Locko sagte:
Versuch einen freien WLAN Kanal im Router zu finden der einwandfrei funktioniert.


Kanal, SSID? Ist das nicht nur eine logische Sache? Senden nicht alle sowieso innerhalb der 13 Frequenzen?

Den DHCP würde ich großzügiger einstellen, .0.2 bis .0.50 beispielsweise.

Ich verwende wo's geht feste IPs.
8. März 2010 22:48:01

Nein jde WLAN Verbindung nutz den Kanal den dein Router automatisch festlegt. Du kannst den Kanal auch manual festlegen. SSID ist Wurst, ob Wiener,Böcklunder o. Bockwürstchen. Dein WLAN(SSID) kann heissen wie Banane.
Natürlich senden alle innerhalb der 13 Kanäle. Die Frequenzen überschneiden sich aber.
Feste IP-Addy ist nur dazu da, damit nicht jedesmal wenn die Konnektivität verloren geht, immer 10-20sek lang ne neue IP vom Router bezogen werden muss.
8. März 2010 22:58:20

El-Locko sagte:
.
Natürlich senden alle innerhalb der 13 Kanäle. Die Frequenzen überschneiden sich aber.

Aber?
9. März 2010 00:05:31

Nix Aber. Die Frequenzbandbreite jedes Kanals belegt insgesamt 3 Kanäle.

802.11b/g/n senden alle im Frequenzband 2,4 GHz bis 2,4835 GHz. Es gibt 13 Kanäle. Jeder belegt bei 802.11b/g 20 MHz. 83,5 MHz stehen zur Verfügung. 13Kanäle x 20 MHz wären also 260MHz die ich bräucht um alle 13Kanäle einzeln zu nutzen.

sind 4 Kanäle ausgewählt und alle optimal verteilt werden 80MHz genutzt. Kommt nun ein 5tes Netz dazu bleiben diesem gerademal 3,5 MHz. Ergo theoretisch kein WLAN möglich.

Nun ist es aber so, das viele WLAN haben,dies aber nicht einstellen, so kann es sein das noch freie Kanäle vorhanden sind weil die Anderen entweder ihres nicht nutzen oder sich mit der Übertragungsrate/Qualität zufrieden geben.

802.11n belegt sogar 40 MHz, nutzt aber ausserdem auch den 5GHz Bereich (5,15 GHz bis 5,725 GHz) mit 575MHz verfügbarer Bandbreite. Beste Möglichkeit ein stabiles WLAN hinzubekommen ist also einen 802.11n fähigen Router zu kaufen um noch freie Frequenzen zu haben.
11. März 2010 00:29:38

Also bei XP,VISTA und 7 bei SP 2. Würde ich bei W-Lan Karte nur auf WPA stellen und Netzwerkschlüssel "NUR AUSZAHLEN" und Funkkanal auf Auto setzen. Übertragsungs typ nach dem W-Lan stick oder Karte einstellen heißt. 802.11g and 802.11 b stellen. Wenn das nicht hilft tipp.

Internetprotokoll Version 6 ( Links haken raus!!!)

Internetprotokoll 4 ( haken DRIN LASSEN!!!!! ) und dort auf eigentschaften

IP: IP von PC

Bei Subnetzmaske 255.255.255.0

standgateway IP adresse von Router

bei DNS Server auch IP adresse von Router

bei alternativ NICHTS REIN SCHREIBEN!!! so bring ich jeden kd ins netz ;) 
11. März 2010 08:16:16

Baumwolle sagte:
Also bei XP,VISTA und 7 bei SP 2. Würde ich bei W-Lan Karte nur auf WPA stellen und Netzwerkschlüssel "NUR AUSZAHLEN" und Funkkanal auf Auto setzen. Übertragsungs typ nach dem W-Lan stick oder Karte einstellen heißt. 802.11g and 802.11 b stellen. Wenn das nicht hilft tipp.

Internetprotokoll Version 6 ( Links haken raus!!!)

Internetprotokoll 4 ( haken DRIN LASSEN!!!!! ) und dort auf eigentschaften

IP: IP von PC

Bei Subnetzmaske 255.255.255.0

standgateway IP adresse von Router

bei DNS Server auch IP adresse von Router

bei alternativ NICHTS REIN SCHREIBEN!!! so bring ich jeden kd ins netz ;) 



Soweit waren wir schon. ;)