Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage
Gelöst

Notebook (Studium, Matt, handlich/leicht)

Stichwörter:
Letzte Antwort: in Notebooks, Netbooks, Tablets und Player
Teilen
7. Oktober 2010 20:58:42

Hey :) 

Hoffe ihr könnt mir vielleicht mit Tipps und Rat zur Seite stehen...

Beginne in einer Woche mit dem Studium und werde mir einen Lappi anschaffen.

Spielen, aufwändige Grafikarbeiten, Videobearbeitung usw. ist kein Thema.

Surfen, schreiben, arbeitsgeschwindigkeit ist, was das angeht wichtig.

Die Hauptkriterien stehen bereits im Topic, aber nochmal etwas genauer:

Mein Lap soll haben:
- Ein MATTES Display. Kann diese verspiegelten Teile überhaupt nicht ab... will mich nicht schminken mit dem Ding sondern arbeiten bzw. schreiben.
- Ein erträgliches Gewicht. Ich schlepp das Ding - voraussichtlich - 5 Mal die Woche zur Uni und in der Uni von Raum zu Raum... Also mehr als 2kg solltens denk ich net sein
- Mobilitätsfreundliche Ausmaße. Schlägt in die gleiche Kerbe. Er muss mobil und gut mitzunehmen sein. Keine 17", 15" oder kleiner.
- Eine vernünftige Akkulaufzeit. Möchte nicht dass mir der Kasten in der Vorlesung absäuft.

So denke dat wäret :) 

Ja über Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Bisher habe ich ins Auge gefasst etwas von Lenovo. Besonders empfohlen wurden mir ältere, gebrauchte Lenovos der T60 Serie....
Bin aber nicht drauaf festgelegt, ist nur das was mir - bisher - empfohlen wurde.

Würde mich über Tipps eurerseits freuen :) 

ps. Ich habe die Suchfunktion genutzt, aber in den gefundenen Threads gab es so gut wie nie Laptops mit MATTEM Display. Das ist bei mir aber absolut notwndiges Kriterium, daher neuen Thread eröffnet.
Ähnliche Ressourcen
8. Oktober 2010 13:58:12

Thinkpad >> Arbeitsgeraet. X200ter
8. Oktober 2010 15:17:17

Schonmal an eine Lianoplattform gedacht?
Dell bietet beim Inspiron M101z nen Athlon II Neo mit 2x1,6GHz, eine brauchbare Grafik und mit einer Bildschirmgröße von 1366x768 Bildpunkten auch ausreichende Fläche. Ich weis nu nicht ob das verspiegelt ist. Ansonsten aber tritt die AMD-Lösung jede atombasierte Möhre sprichwörtlich 3-4mal in die Tonne. Ein bisschen was Power muss so ein Notebook ja nun schon haben.

Ansonsten nennt PCGH als gleichwertiges Gerät für 500€ das Thinkpad X100e mit explit erwähnten matten Display. Ein schickes Gerät, ist nur schon ein paar Tage älter.
http://cgi.ebay.de/Lenovo-ThinkPad-X100e-DualCore-2GB-3...
8. Oktober 2010 16:55:13

Schön das du ungesehen das gleiche Gerät wie ich verlinkst, nur teurer...
8. Oktober 2010 17:12:03

Moin Leute, vielen dank für eure Antworten! :) 
Also geht schon in meine Richtung was ihr da vorschlagt.

Preis hab ich zunächst weggelassen weil ich mir selbst noch keine Gedanken darüber gemacht hab ehrlich gesagt... leider ist der von dir (brosch) empfohlene x301 dann doch ETWAS über meinem Budget :D  also ich dachte eher so an den Bereich bis 500, gerne auch deutlich drunter ;) 

hingegen der hier (danke muetze!) http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+thinkpad+x100e+d... passt schon eher auf mein Profil denke ich... weiß nur nicht genau wie groß oder klein nun 11,6 zoll in "WIRKLICHKEIT" sind, glaube habe noch nie so einen gesehen... könnte aber doch etwas klein sein... die 10er sind mir jedenfalls definitiv zu klein. Müsste ich mir mal irgendwo ansehen dieses Format... bzw. wird etwas kleienr sein als die 12er... ja das überprüfe ich mal. Sagt mir jedenfalls, außer dass es - eventuell - ETWAS zu klein ist ziemlich zu... ne nummer größer gibts das teil wohl nicht?

@ avka, sorry diese details sagen mir jetzt nicht allzuviel... ich guck mir das gleich mal bei dell.de an.. was ist liano ?

Sind denn die Asus-Notebooks empfehlenswert? ich hab da bei meinen sonstigen recherchen so etwas negative schwingungen diesbezüglich empfangen *gg* viele sagten acer/asus laptops wären nix...??

naja also nochmal vielen dank! hoffe weiterhin auf tipps :) 



9. Oktober 2010 00:31:37

Liano ist eine Plattform von AMD, Sprich eine Bezeichnung für eine KOmbination aus bestimmtem Chipsatz und ein paar möglichen Prozessoren sowie eventuellen Zusatzfunktionen.

Wegen der Größe, geh doch einfach mal in nen Mediamarkt und schau dir das an. Die haben bestimmt auch was in dem Format da.
a b D Notebooks
9. Oktober 2010 00:34:20

Hi,
also Asus ist so schlecht nicht. Aber die Lenovos sind einfach qualitativ besser.
Gruß
9. Oktober 2010 10:53:47

Hehe tut mir sorry muetze hab ich nicht drauf geachtet.
War halt grad die PCGH am lesen und stolperte über den Thread und dachte das passt.

Lenovo (ehemals IBM) sind echt gute Teile wenn man alles damit macht ausser Spielen.
9. Oktober 2010 11:17:30

Moin :) 
danke für eure Antworten erneut :) 

Also hab mich weiter umgeschaut... hab mir gerade nen dell latidue gekrallt von nem kumpel... der ist ja soweit auch ganz schick. 12" Display.. ist eigentlich in ordnung.

Da mich aber die Preise hier leicht abgeschreckt haben hab ich nochmal nach gebrauchten Laptops geschaut und würde etzt gerne ne Empfehlung von euch dazu hören... was haltet ihr beispielsweise von dem hier?

http://www.lapstore.de/a.php/shop/lapstore/lang/x/a/320... für 370€

Hier ist mal die ganze Auflistung der Serie... das sind ja preisunterschiede... mann o mann. was kann man da so empfehlen?

http://www.lapstore.de/f.php/shop/lapstore/f/0468/

Hier wäre die Gebrauchtseite von den Dell latitudes... auch cool, auch wieder die frage welchen von denen brauche ich nun eigentlich??

http://www.lapstore.de/f.php/shop/lapstore/f/352/lang/x...
a b D Notebooks
9. Oktober 2010 11:26:41

Hi,
die T 60 von Lenovo sind schon nicht schlecht.
Lies dir aber die Garantiebedingungen vom Anbieter genau durch.
Alles über 350 € ist zu überlegen, da du dann schon fast in den Bereich Neuanschaffung kommst.
Gruß
9. Oktober 2010 19:21:48

Hey Brosch
Ja ich kenn mich leider mit diesen Laptop geschichten null aus... deshalb weiß ich jetzt nicht was da lahm ist bzw. worauf ich achten muss.. könnte mir nicht vielleicht jemand einen "akzeptablen" gebrauchten rausfischen aus der Liste da? oder vielleicht ein paar anhaltspunkte geben was geht GAR NICHT und was ist in ordnung?
a b D Notebooks
9. Oktober 2010 20:19:04

Hi,
mein Vorschlag von oben bezog sich auf deine Aussagen im 1. Post.
Der und auch die anderen Vorschläge sind schon OK. Nun geht es wohl über den Preis. Wenn du also keine Spiele o. Ä. vorhast, sind die vorgeschlagenen Gebrauchten schon gut. Die Laufleistung entspricht natürlich auch nicht unbedingt deinen Vorstellungen.
Meine aber, das es für diese Notebooks stärkere Akkus gibt. Solltest du so einen dazu kaufen, kommst du langsam in den Bereich eines Neugerätes.
Dabei hast du dann volle Garantie, Gewährleistung und vor allen Dingen eine super Laufzeit.
Daher auch mein Hinweis, die Garantiebedingungen der Gebrauchten genau zu lesen.
Gruß
9. Oktober 2010 22:50:07

Hey Brosch

Also meine geposteten Links beziehen sich ebenfalls auf meine wunschkriterien aus dem ersten Post... Mattes Display, handlich, leicht und auch lange laufzeit (wobei diese natürlich bei gebrauchtgeräten nicht ohne weiteres zu beurteilen ist) werden ja von den t60's und Lattidues beides erfüllt.

Ich hätte natürlich - besser - in meinem eingangsposting die Geldfrage sofort einflächten sollen, das war ein fehler - sorry. Mir wäre aber - natürlich - ein Laptop im Preissegment bis 400€ deutlich lieber als im bereich 500-600 weil der laptop, eigentlich, eben NUR fürs studium ist und ich wie gesagt kein hohes anforderungsprofil daran hab ausser officetauglichkeit, surfen und ner guten arbeitsgeschwindigkeit. Ich hab halt das Gefühl dass man dies auch für bis zu 400 Euro bekommen können sollte... ?

was du sagst im bezug auf die akkuleistung ist natürlich vollkommen richtig... die frage ist nur, wieviel müsste ich für ein ähnliches gerät NEU bezahlen... die t60 serie gibts ja so glaub ich so garnicht mehr neu zu kaufen... bzw die neuen Modelle sprengen mein budget um ein vielfaches (da gehts ja eignetlich erst ab 1000 los)

naja wie auch immer, ich danke dir auf jedenfall für deine Tipps und Hilfe :) 

Beste Lösung

a b D Notebooks
9. Oktober 2010 23:15:21
Teilen

Hi,
verstanden.
Dann liegst du natürlich bei den T 60 richtig.
Würde, für die eigene Sicherheit , mit der Firma Kontakt aufnehmen, warum bei gleicher *Garantie* diese Preisunterschiede zum Tragen kommen. (Weiss, wie z. B. Versicherungsvertreter mit den Ihnen gestellten Geräten umgehen)
Oft sind das Rückläufer aus Leasingverträgen.
Stimmt schon, da kann man natürlich Geld sparen.
Gruß
9. Oktober 2010 23:31:43

hey,
danke :) 

aber irgendwie hast du mich jetzt doch etwas... verunsichert was die gebrauchten dinger angeht... sag mir mal ganz schnell etwas NEUES was in etwa meinen wunschkriterien entspricht und <400€ kostet... *g* es sei denn ich bin dir zu Sprunghaft und du verweigerst ab jetzt deinen Rat, dann bin ich aufgeschmissen :D 
a b D Notebooks
10. Oktober 2010 02:29:59

Hi,
neu wären das schon die Ideapads. Qualitativ über dem Standard. Aber kein optisches Lw usw. Denke, du solltest jetzt lieber 100- 150€ mehr planen um das NB über die ganze Studienzeit einzusetzen, als in 2 Jahren neu kaufen zu müssen.
Gruß

Ach ja: Lenovo IdeaPad U350 (hatten wir schon)
10. Oktober 2010 11:00:28

Ich glaube nicht, das du ein gebrauchtes T60 und eine Neuanschaffung vergleichen kannst. Das T60 Notebookt wird jedes andere Notebook schlagen/ vergleichbares leisten welches sich im Bereich 600€ - 800€ befindet. Sei es Qualitativ, Performanztechnisch und die Zuverlaessigkeit. Fuer 600€ Neu bekommst du nichts, was es mit einem T60 aufnehmen kann
10. Oktober 2010 12:38:19

Moin Leute - ihr macht mich wahnsinnig :D 

Also aus deiner sicht (fffcmad) wäre der kauf eines gebrauchten t60 die besser idee??? Also im Internet kursieren verschiedene und sehr durchwachsene Rezensionen diesem shop gegenüber. Eigentlich it mir das schon grund genug von einem kauf abzusehen... bei internetkäufen vor allem bei gebraucht und in dem preissegment sollte schon alles 100% sein, ansonsten lasse ich da die finger von...
WEnn dann würde ich mir vielleicht eher etwas gebrauchtes über ebay kaufen aber... naja mal sehen...
Du bist aber der Meinung das ein t60, gebraucht für 369€ jedes NEUE Noteboo im bereich von 6-800€ (was ja mal locker das doppelte ist) in die tasche steckt?

Brosch, danke für deine abermalige Hilfe, das u350 hat aber leider n spiegelndes display... das is leider nogo :(  ansonsten wärs super gewesen. die neuen ideapads scheinen fast alle verspiegelte displays zu haben oder? ist echt ne schande... bei monitoren entfernen sie sich ja langsam wieder von dieser völlig sinnlosen und unpraktischen einrichtung, warum fangen die hersteller - insbesondere ibm - jetz bei laptops damit an? das ist doch vollkommener schwachsinn bei den einschrnkungen die mit diesen glossydislpays einhergehen :( 

*edit

also hier hab ich jetzt noch was gefunden... was meint ihr dazu?
http://cgi.ebay.de/Lenovo-ThinkPad-X60s-/360308243050?p...
und dann dazu nen neuen akku
http://cgi.ebay.de/BATTERIE-5200mAh-IBM-THINKPAD-X60s-1...

dann wär ich zusammen bei knapp 400€ macht das sinn? oder vielleicht doch was ganz anderes? argh ich komm nicht klar -.-
a b D Notebooks
10. Oktober 2010 13:31:50

Hi,
wahnsinnig will dich keiner machen. :D 
Also wenn, dann einen T 60 und besser von Lapstore. (Die Garantiebedingungen sind soweit OK)
fffcmad hat schon recht, sind top Geräte.
Gruß
10. Oktober 2010 17:55:15

Ok danke danke... :) 

nun bin ich kurz vor dem kauf... mich würde nur noch eine sache interessieren... warum "wenn dann t 60" weil die x60 sind ja noch was leicher und handlicher... warum sind die nicht besser als die t-serie, dachte x wäre "die beste" reihe
10. Oktober 2010 18:15:27

X sind Subnotes. Sind je nach Nutzungsprofil schon die Besten. Die W - Serie deckt den Workstation-Bereich ab un die T60 liegen zwische W und X-Serie.
10. Oktober 2010 18:29:04

Also wenn ich so die X und T Modelle vergleiche, die ich so für preislich ansprechend halte, dann sehe ich da eignetlich kaum unterschiede...?

also z.b. T: Intel t2500 - X: intel t2400
T: 2gb DDR2 - x: 2gb DDR2
t: 80 gb - x 60gb
T Radeon X1300 - x Intel GMA950

sorry ich blick da nicht ganz durch für mich sieht das irgendwie alles ähnlich aus...? oder übersehe ich bestimmte sachen?

das ding ist halt... der x60 wiegt 1,3kg. der t60 wiegt 2,2 kg... das ist schon ein unterschied irgendwie...??

entschuldige wenn ich dauernd so nachbohre und alles in frage stelle, das soll nicht unhöflich sein... ich steigere mich da nur gerade so rein.. :D 
a b D Notebooks
10. Oktober 2010 18:37:31

HI,
bei den Beiden (von dir ausgesuchten) gibts schon Unterschiede. Das x hat nur 1 GB RAM, kein optisches LW, alten Akku. Ist natürlich leichter, kleiner, aber nicht besser.
Gruß
a b D Notebooks
10. Oktober 2010 19:22:45

Hi,
beide nicht schlecht, viel Erfolg.
Gruß
10. Oktober 2010 19:36:22

hmm okay... also da ist jetzt nicht der eine besser/ schneller als der andere?... naja ok ich würds auch verstehen wenn dein vorrat an Rat und Antwort aufgebraucht ist, den hab ich ja nun schon zu genüge strapaziert... ;)  ich mach mal einfach irgendeine deiner antworten als beste, da du mich ja hier wirklich am intesivsten beraten hast! danke dafür :) 
10. Oktober 2010 19:36:46

Beste Antwort ausgewählt durch SnoX.
a b D Notebooks
10. Oktober 2010 19:42:56

Hi,
das war zwar nicht meine Intension, Danke.
Letztendlich, würde ich entscheiden, meine Wahl würde auf den T fallen.
Aus dem Grunde meine Antwort "Beide nicht schlecht".
Gruß
10. Oktober 2010 22:12:40

Ob Intention oder nicht, verdient hast dus - in meinen augen.

Gerade habe ich gesehen dass es auch NEUE Laptops im gleichen Preissegment gibt... ich dachte so billige Notebooks gibts - neu - garnicht... aber http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/hp+625+ws832e... das sieht ja auch recht nett aus... oh mann ich glaub es dauert noch bis ich meine entscheidung treffe... und dabei geht morgen die uni los -.- dann darf ich paragraphen jonglieren :D 
10. Oktober 2010 22:25:49

Zum Arbeiten nimmst du besser das gebrauchte Thinkpad. Sei es das T60 oder x irgendwas. Zu der X-Reihe bekommt man normalerweise eine mobile Docking-Station, dann lassen sich auch Laufwerke einsetzen. Ultrabay ist ne feine Sache ;) 
10. Oktober 2010 23:03:49

Das die neuen so viel schneller sind bezweifle ich. Dafuer ist bei den Neuen dieser Preisklasse Qualitativ zudem nicht von Arbeitstauglichkeit zu sprechen. Wie gesagt, die billigen Einsteigernotebooks sind nichts weiter als Spielzeuge. Soetwas wie das T60 ist fuer dich garantiert die bessere Hausnummer. In das T60 kannst du schon mal deine Tasse Kaffee reinkippen. Es hat gute Chancen das zu ueberleben. Die Billigen danken dir das mit ihrem sofortigem Ableben. Da faengts schon mal an. Tastaturbeleuchtung, gutes Display, Performaz und Verarbeitung. Das T60 oder X irgendwas wird dir noch lange gute Dienste leisten, wenn die Billigschuessel schon laengst den Arsch hochgerissen haette. Du bekommst mindestens fuenf Jahre nach Erscheinen der Hardware noch Ersatzteile vom Hersteller. Treibersupport bekomme ich selbst fuer mein x32 von 2005. Und es lueppt immer noch und begleitet mich auf Arbeit. Sieht aus als waere es gerade mal ein Jahr lang in leichter Benutzung gewesen.
10. Oktober 2010 23:06:05

okay :)  denke dann werde ich auch dazu greifen.
Hab nun schon wieder 2 stunden rumsuchen hinter mir udn einfach keinen bock mehr mich damit zu beschäftigen -.- kaufe entweder t60 oder x60 und fertig xD danke schön für deine Hilfe!
10. Oktober 2010 23:09:26

Edit! ;) 
18. Oktober 2010 12:43:42

hab mir nen x60 gekauft ;) 
18. Oktober 2010 13:35:45

^^ Dann viel SPass damit ;)