Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

[gelöst] "O2Micro OZ711Mx MemoryCardBus Accelerator" Vista/W7-Treiber

Stichwörter:
  • Notebook
Letzte Antwort: in Notebooks, Netbooks, Tablets und Player
Teilen
7. Januar 2011 19:14:24

Moin,

vorweg, dies ist keine Frage, auch keine Diskussion, sondern nur ein Relikt für dich Nachwelt, die sich (wie ich) mit diesem blöden, veralteten Schrottreiber rumplagen muss.

Konkret stieß ich drauf, als ich 'nen HP Compaq NC6000 mit Windows 7 ausrüsten wollte, dieses Problem betrifft allerdings auch die Schwestermodelle NC4000/NC8000 sowie auch einige Notebooks anderer Hersteller (Acer, Toshiba, FSC).

Nach der Installtion des gemoddeten Legacy Catalyst 10.2 (und vorher aller verfügbaren Treiber übers Windoof Update; das ist wichtig, da sich sonst die Grafikkarte nicht installieren lässt) blieb ein sog. "Basissystemgerät" (engl. Base System Device) übrig (HW-ID VEN_1217&DEV_7110&SUSSYS_0890103C; wobei die letzte Angabe je nach Notebookmodell vaiiert). Durch Funktionsprüfung der einzelnen Komponenten und Anschlüsse fand ich heraus, das es sich um den integrierten SD-Cardreader handeln musste.

Nach einem gescheiterten Versuch, den XP-Treiber zum Laufen zu bewegen (Bluescreens), hing ich mich ins Internet auf der Suche nach einem funktionierenden Vista/Win7-Treiber. Was wirklich seriöses fand ich nicht, nur unzählige Foreneinträge von Usern, die das gleiche Problem hatten, jedoch waren die meisten leider unbeantwortet. Als letzte Konsequenz lud ich einfach jeden Schrott runter, den Google mir zum Stichwort "O2Micro Driver" ausspuckte, und habe auf diese Weise gut ein Dutzend Treiber ausprobiert (von diversen Notebookherstellern), jedoch funktionierte nichts wirklich.

Mehr durch Zufall stieß ich dann auf eine dieser Premium-Treiber-Sites, die mir suggerierte, einen Vista-Treiber für das von mir langsam aber sicher verhasste Basissystemgerät zu besitzen, und ihn mir nach Zahlung eines nicht wirklich geringen Geldbetrages auch auszuhändigen.

Weil ich allerdings absolut nicht einsehe, für ehemals vom Hersteller kostenlos zu Verfügung gestellte Dateien Geld an irgendeinen unseriösen Saftladen abzudrücken, suchte ich an anderer Stelle, denn den Dateinamen (258pcmcia.zip) hatte man mir netterweise auch gratis verraten. Nach einigen Totlinks fand ich glücklicherweise einen (funktionierenden) Link auf die Website des Herstellers Uniwill (scheint irgendwie mit ECS verwandt).

Welcher genau das war, weiß leider nichtmal mehr meine Firefox-Chronik, macht aber nichts, da ich ihn nochmal seperat bei Mediafire hochgeladen hab'. Also, lange Rede, gar kein Sinn, hier isser:

DOWNLOAD [:p eter321:1]

Einfach entpacken und übern Geräte-Manager mittels Treiber aktualisieren (erst auf manuell klicken und anschließend das Verzeichnis angeben, er findet ihn dann selber) installieren. Anschließend mal 'ne SD-Karte reinstecken und über den "Hardware hinzugefügt"-Ton freuen :) 

Schöne Grüße,
peter321

Mehr über : geloest o2micro oz711mx memorycardbus accelerator vista treiber

a b D Notebooks
7. Januar 2011 21:36:11

Hi,
danke dir, gutes Feedback.
Gruß
22. September 2011 00:42:22

Vielen Dank! Meine Systemsteuerung sieht wieder gut aus und das Wartungscenter nervt nicht mehr :-)
12. Januar 2012 13:54:50

Vielen Dank für diesen Beitrag,
nach 5 Tagen rumdoktern an einem Amilo M1424, aufgerüstet mit 2 GB RAM und Pentium 755 und dann mit Windows 7 vergütet, war das Auffinden Deines Beitrages die Rettung. Der Gerätemanager ist jungfräulich und alles läuft rund.


peter321 sagte:
Moin,

vorweg, dies ist keine Frage, auch keine Diskussion, sondern nur ein Relikt für dich Nachwelt, die sich (wie ich) mit diesem blöden, veralteten Schrottreiber rumplagen muss.

Konkret stieß ich drauf, als ich 'nen HP Compaq NC6000 mit Windows 7 ausrüsten wollte, dieses Problem betrifft allerdings auch die Schwestermodelle NC4000/NC8000 sowie auch einige Notebooks anderer Hersteller (Acer, Toshiba, FSC).

Nach der Installtion des gemoddeten Legacy Catalyst 10.2 (und vorher aller verfügbaren Treiber übers Windoof Update; das ist wichtig, da sich sonst die Grafikkarte nicht installieren lässt) blieb ein sog. "Basissystemgerät" (engl. Base System Device) übrig (HW-ID VEN_1217&DEV_7110&SUSSYS_0890103C; wobei die letzte Angabe je nach Notebookmodell vaiiert). Durch Funktionsprüfung der einzelnen Komponenten und Anschlüsse fand ich heraus, das es sich um den integrierten SD-Cardreader handeln musste.

Nach einem gescheiterten Versuch, den XP-Treiber zum Laufen zu bewegen (Bluescreens), hing ich mich ins Internet auf der Suche nach einem funktionierenden Vista/Win7-Treiber. Was wirklich seriöses fand ich nicht, nur unzählige Foreneinträge von Usern, die das gleiche Problem hatten, jedoch waren die meisten leider unbeantwortet. Als letzte Konsequenz lud ich einfach jeden Schrott runter, den Google mir zum Stichwort "O2Micro Driver" ausspuckte, und habe auf diese Weise gut ein Dutzend Treiber ausprobiert (von diversen Notebookherstellern), jedoch funktionierte nichts wirklich.

Mehr durch Zufall stieß ich dann auf eine dieser Premium-Treiber-Sites, die mir suggerierte, einen Vista-Treiber für das von mir langsam aber sicher verhasste Basissystemgerät zu besitzen, und ihn mir nach Zahlung eines nicht wirklich geringen Geldbetrages auch auszuhändigen.

Weil ich allerdings absolut nicht einsehe, für ehemals vom Hersteller kostenlos zu Verfügung gestellte Dateien Geld an irgendeinen unseriösen Saftladen abzudrücken, suchte ich an anderer Stelle, denn den Dateinamen (258pcmcia.zip) hatte man mir netterweise auch gratis verraten. Nach einigen Totlinks fand ich glücklicherweise einen (funktionierenden) Link auf die Website des Herstellers Uniwill (scheint irgendwie mit ECS verwandt).

Welcher genau das war, weiß leider nichtmal mehr meine Firefox-Chronik, macht aber nichts, da ich ihn nochmal seperat bei Mediafire hochgeladen hab'. Also, lange Rede, gar kein Sinn, hier isser:

DOWNLOAD [:p eter321:1]

Einfach entpacken und übern Geräte-Manager mittels Treiber aktualisieren (erst auf manuell klicken und anschließend das Verzeichnis angeben, er findet ihn dann selber) installieren. Anschließend mal 'ne SD-Karte reinstecken und über den "Hardware hinzugefügt"-Ton freuen :) 

Schöne Grüße,
peter321