Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Langsames WLAN bei interner Datenübertragung

Stichwörter:
Letzte Antwort: in DSL & mobiles Internet: Anbieter, Aktionen, Erste Hilfe
Teilen
11. Mai 2010 13:37:17

Hallo zusammen

Ich schildere hier mal unser Problem mit der Datenübertragung von notebook zu notebook intern im Netzwerk und hoffe das mir jemand weiterhelfen kann.

Wir haben einen Motarola Netopia 7347-44 Router mit der Firmware 7.8.5r3 und eine 20'000er VDSL anbindung ans Internet. Wenn ich Dateien aus dem Internet herunterlade (über Wireless aufs Notebook) habe ich einen durchschnittlichen Downloadspeed von 1.5 MB/s. Zu spitzenzeiten und je nach Server geht das auch mal bis 2.2 MB/s. Soweit alles in Ordnung.

Wenn wir nun jedoch Daten von einem Notebook auf einen anderen über das Wireless LAN verschieben wollen erreichen wir einen Maximal Speed von rund 600 kB/s. Auch ein Streamen eines Videos auf die PS3 per wireless ist nahezu unmöglich da es einfach zu langsam lädt.

Jetzt habe ich mich ein bischen in die Thematik eingelesen, und andere Benutzer mit dem selben Router und der Selber Firmware haben ähnliche Probleme (habe zwar nur wenige Beispiele gefunden). Ein User sagt das er nach einem Firmware downgrade wieder einen guten WLAN Speed erreicht hat. Jedoch läuchtet mir das nicht ein das ich aus dem Internet über Wireless schneller Dateien laden kann als von einem anderen Notebook im Netzwerk welches ebenfalls über Wireless angeschlossen ist. Hat da jemand eine Ahnung was das Problem sein könnte?

Freundliche Grüsse
Dave
11. Mai 2010 18:36:57

600kb/s sind wirklich etwas langsam. Er kann ja theoretisch 54MBit=6-7Mb/s verschicken. Zieht man da noch Kommunikation und Verschlüsselung ab, sollten immernoch 3-4 Mb/s möglich sein.
Sind denn beide WLAN Rechner im 802.11g Modus und am Router auch nur 802.11g eingestellt?
Können beide Rechner die gleiche Verschlüsselungsmethode, WPA2 vorzugshalber (sicherste)?
Ob die Verschlüsselung zwischen beiden verantwortlich ist, kannst du ganz einfach Testen. Stell nur für kurze Zeit mal die Verschlüsselung aus und teste den Datentransfer (nur am Router ausstellen).
Wieviel verfügbare Drahtlosnetzwerke findest du denn in deiner Netzwerkumgebung?
Welche Kanäle hast du gewählt?
11. Mai 2010 19:36:26

Der Router hat scheinbar Probleme, zwei WLan-Clients gleichzeitig zu bedienen.
Zu kleiner Datenpuffer? Jedenfalls deutet die Transferrate dies an.

Da ich noch nie von WLan-Client zu WLan-Client kopiert habe, halte ich es durchaus für möglich, dass mehr als 600kByte/s mit keinem Router geht. Schließlich benutzten beide die gleichen Frequenzen.