Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage
sticky

Leitfaden: Wie kann ich mein BIOS wieder herstellen?

Stichwörter:
Letzte Antwort: in Motherboards, Chipsätze & RAM
Teilen
11. April 2008 22:21:27

Hi Leute, wie meine Überschrift schon vermuten lässt, gibt es min. ein Problem bei dem jeder gestandene Informatiker ein bisschen Schweiß auf der Stirn bekommt.
Folgende Situation: Euer Mainboardhersteller bringt eine neue BIOS-Version raus die verschiedene Probleme löst, oder ähnliches^^. Ihr ladet euch also die BIOS-Datei herunter, kopiert sie auf eine Diskette (auf eine Bootdiskette bzw. auf eine andere) und startet den PC mit der Bootdiskette (Bootette im Folgenden) neu. Ihr seit gerade dabei, das neue BIOS zu kopieren, als mit einmal...NEEEEIIIN...der PC ist abgestürzt und das mitten beim Kopiervorgang.
Die Folge daraus: NICHTS, absolut NICHTS geht mehr... jetzt bloß nicht verzweifeln, bevor ihr euch ein neues Board kauft, gibt es verschiedene Lösungsansätze um euer Mainboard zu retten.

Hinweis vorne weg: Diese Tipps basieren auf einen Abit IP35-Pro Mainboard mit Phoenix D686 BIOS. Sollten aber auch auf anderen Boards funktionieren.

Was brauchen wir? -zwei Disketten

Auf die eine Diskette kommen, wie schon erwähnt, die BIOS-Dateien und aus der anderen Diskette machen wir eine Bootette (Bootdiskette). Wie? Na ganz einfach.

Unter Windows XP/Vista:
Ihr legt eine Diskette ins Diskettenlaufwerk, öffnet euren Arbeitsplatz und macht dann einen Rechtsklick auf das Diskettenlaufwerk. Klickt dann auf formatieren und formatiert eure Diskette mit der Option "MS-DOS Startdiskette erstellen".

Für Windows 2000 schaut bitte hier (Text von http://www.all-about-pc.de/ ):
Hier ist die Sache nicht ganz so einfach. Ihr braucht dazu die Setup-CD. Geht in das Verzeichnis "Bootdisk" auf dieser CD. Im Unterverzeichnis "\Valueadd\3rdparty\Ca_Antiv" gibt es ein Image von "InoculateIT Antivirus". Ruft in diesem Verzeichnis einfach die "MAKEDISK.BAT" auf. Am einfachsten geht das folgendermaßen:
* Unter "Start => Ausführen" den Befehl "cmd" eingeben
* Wechselt in das Verzeichnis \Bootdisk\Valueadd\3rdparty\Ca_Antiv auf der Setup-CD
* Gebt dann einfach "Makedisk a:" ein
Dann sollte die sich im Diskettenlaufwerk befindliche, formatierte Diskette zu einer vollwertigen Bootdiskette umfunktioniert worden sein. Fortgeschrittene können die Startdateien AUTOEXEC.BAT und CONFIG.SYS noch nach Bedarf anpassen.

bzw. lassen sich auch hier sehr viele Bootdisketten runterladen: http://winfuture.de/downloadrubrik,7.html

Der 1. Schritt Findet heraus was für ein BIOS-Chip ihr habt!

Manchmal steht das auf dem Chip drauf, solltet ihr aber nicht wissen, welchen Chip ihr habt, dann schaut einfach mal hier: http://www.BIOS-chip.de/

Schaut auch gleich ob ein anderes Mainboard des gleichen Herstellers den gleichen Chip verwendet...doch dazu später mehr. Jetzt versuchen wir erstmal auf die einfache Art, das BIOS wieder herzustellen.

Möglichkeit Nr. 1: BIOS flashen mit einer Diskette

Fertigt euch eine Bootette und eine Diskette mit euren Biosdaten an, oder beides auf einer^^ Sobald ihr nun die Bootette und die Biosdatendiskette fertigt habt, dann startet ihr den PC (der ja nicht mehr geht^^) mit der Bootette und ihr habt endlich wieder ein Bild :bounce:  . Nun wollen wir das BIOS endlich wieder aufspielen. Sobald alles geladen wurde wechselt ihr die Disketten (falls ihr zwei habt) und startet nun das Biosupdate, beim IP-35-Pro wäre das der Befehl "RUNME.BAT". Nun wird das BIOS neu geflasht und sobald das fertig ist, kann der PC wieder ganz normal ohne Bootette gestartet werden...Wenn das geklappt hat...FREUDE, das Mainboard ist gerettet^^

Falls nicht, Mist, dann auf zur zweiten Möglichkeit

Bevor wir aber zur zweiten Möglichkeit kommen, braucht ihr eine Spezialzange...diese hier

mit dieser Zange könnt ihr ganz leicht den BIOS-Chip vom Board entfernen

Möglichkeit Nr. 2: BIOS flashen in einem anderen Board

Für diese Möglichkeit braucht ihr entweder das gleiche Mainboard nochmal, z. B.: von einem Kumpel oder ihr sucht euch ein Mainboard mit gleichen BIOS-Chip (welche Mainboards dafür in Frage kommen, könnt ihr mal wieder auf http://www.BIOS-chip.de/ herausfinden, achtet einfach nur darauf das die Bezeichnung hinter dem Mainboardnamen gleich ist)

Solltet ihr ein gleiches Board gefunden haben, dann wird es relativ leicht, startet das andere Mainboard mit der Bootette, und wechselt das BIOS (das von anderem Board gegen eures) im laufenden Betrieb und flasht es mit den Biosdateien. Sobald der PC neustartet, erstmal wieder mit der Bootette starten, BIOS wieder zurücktauschen, euer neugeflashtes BIOS bei euch wieder drauf setzen und ihr habt wieder einen heilen PC ...wieder mal FREUDE

solltet ihr ein anderes Mainboard mit selben Chip gefunden haben dann verfahrt genauso wie mit einem gleichen Board...PC mit Bootette starten und BIOS laufenden Betrieb wechseln, BIOS flashen und fertig^^...ABER sobald der PC neustartet AUSMACHEN und den BIOS-Chip wieder tauschen, sonst wird gar nichts gehen^^

Wenn es funktioniert hat, dann habt ihr es geschafft...Wie immer noch nicht? Na ihr seit ja hartnäckig, na gut auf zum nächsten Versuch, aber der kostet jetzt etwas

Möglichkeit Nr. 3: Neuen BIOS-Chip kaufen

Die beste Möglichkeit ist im Internet nach speziellen Geschäften hierfür zu suchen...eine Seite wäre z.B.: diese hier, die kennen wir ja schon^^ http://www.BIOS-chip.de/
bzw. könnt ihr auch auf www.ebay.de nachschauen, aber ich würde euch lieber Fachgeschäfte dafür empfehlen, da bekommt ihr gewiss was ihr haben wollt.

Und nun? hat es geklappt? Ja? Sehr schön!! Wie jetzt nein? Dann tut mir es fast leid schon zu sagen...es bleiben noch zwei Möglichkeiten

Möglichkeit Nr. 4: Anruf beim Verkäufer/Hersteller

Solltet noch Garantie auf euer Mainboard sein, dann ruft einfach mal bei euren Verkäufer an und fragt ob das über die Garantie zu regeln ist, oder ihr ruft bei eurem Mainboardhersteller an. Viel Hoffnung kann ich euch dabei aber nicht machen, manchmal bieten einige Mainboardhersteller auch einen BIOS-Chip an, den ihr dann kaufen könnt und dann austauschen müsstet.

Sollte es bis hierher immer noch nicht geklappt haben, dann kommt Möglichkeit Nr. 5...die letzte Möglichkeit

Möglichkeit Nr. 5: Die Möglichkeit die wir vermeiden wollten...Ihr müsst euch ein neues Mainboard kaufen

Viel zusagen bleibt mir jetzt nicht mehr...scheinbar hat bisher nichts geholfen.

Tjoa ich hoffe ihr seit um die 5. Möglichkeit drum rum gekommen, das würde mich richtig freuen...Falls ihr noch andere Möglichkeiten kennt oder Tipps zum BIOS wiederherstellen habt dann schreibt mir einfach eine IGM und ich werde sie hier mit einfügen

weitere Möglichkeiten von anderen Usern vorgeschlagen:
von mp06
Bei Asusboards kann man die im BIOS integrierte Updatefunktion nutzen, hierzu ist keine Diskette von Nöten, sondern ein einfacher USB Stick tut es auch ;) 

Die Update Funktion erreicht man per ALT+F2 Tastenkombi beim Booten.



______________________________________________________________________________________________
Falls ihr Fehler findet...sagt bescheid

Weiterführende Links:
Eine Linksammlung zum Thema BIOS flashen! [~Zusammengestellt von Drno~]

andere Tutorials zum Thema BIOS-Update:
http://www.flazh.de/BIOS/update.htm
http://www.jumperz.de/BIOS-update-anleitung.htm
http://wiki.winboard.org/index.php/BIOS-Update
http://wiki.winboard.org/index.php/BIOS-Update
http://www.pcwelt.de/start/software_os/systemtools/prax...
Howto Biosflash bei ASRock Motherboards
http://board.raidrush.ws/archive/t-286727.html
http://www.computerhilfe-euskirchen.de/hilfetextezumles...
http://home.arcor.de/r.kurscheid/info/1hw-BIOS.htm
http://www.chip.de/artikel/Schritt-fuer-Schritt-zum-neu...
http://www.theili.de/subs/BIOS.htm#flash
http://www.mapesh-online.de/html/p5w_dh_flash.html" target="_blank">Flashen des Asus p5w-DH
Tutorials zum Thema Bootdiskette:
http://www.biosflash.com/BIOS-boot-diskette.htm
http://winfuture.de/downloadrubrik,7.html
http://www.bootdisk.com/
http://www.bootdisk.de/
http://www.pctipp.ch/data/fileserver/heftarchiv/2002/03...
http://dch-faq.de/kap07.html

Tutorials zum flashen des Grafikkarten-BIOS:
http://www.xpert-oc-team.de/Uebersicht/Flashen/Flashen....


und immer dran denken:
Nur dann die BIOS flashen, wenn es wirklich nötig ist!!
Flash lieber unter Dos und nicht unter Windows ;) 
Habt immer ein Diskettenlaufwerk zuhause


mfg Eni
Danke Danke Danke sag ich an:
Den Vater meiner Freundin ;) 
DHAmoKK
ladykiller
freiwild
kadda67 (für das Bild^^)
drno (für die Links und das LoL-Mopps-Bild :D  )

und für den seelischen Beistand vielen Dank an:
Denn1s^^
11. April 2008 22:43:55

Moin

Bei ziemlich alten Mainboards mit einem dicken EEPROM hätte ich dir helfen können, habe einen ct'-Flasher (PCI-Karte). Aber bei den neuen bringt das Teil nichts mehr.

Ich glaube, da hilft nur noch einschicken zu Abit. Das kostet eventuell nicht ganz so viel, wie ein Neukauf.
12. April 2008 00:36:26

ist das noch ein gesocklter BIOS chip? wenn ja gibt es da noch eine möglichkeit sie ist noch aus k7s5 zeiten :-)
man nehme ein heiles abit und nehme den BIOS chip ab dann LEGE man den BIOS chip auf den leeren sockel des kaputten board das es grade kontakt kriegt. dann startet man den pc mit bootdiskette wo die datei drauf ist und wechsle IM Betrieb den chip. Das board braucht den BIOS chip nur zum starten also bleibt der Rechner an und läuft weiter dann flasht man das BIOS. macht den pc aus baut das kaputte neu geflashte BIOS wieder ein und es müsste alles wieder gut sein.

wenn das ding nicht gesockelt ist mehr einschicken und hoffen.
Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
12. April 2008 03:39:24

hi

keine ahnung ob dir das helfen könnte!
in einem anderen forum hatte jemand das gleiche Problem und ihm wurde diese seite empfohlen!
http://www.BIOS-chip.de/

IP35 Pro (FWH 8 MBit) ----> Lieferung eines neuen BIOS-Chip für Ihr Mainboard. Der Chip ist fertig programmiert mit dem aktuellsten BIOS und wird mit Anleitung geliefert.
EUR 15.00
incl. MwSt.
zzgl. Versand
12. April 2008 08:52:05

Eine Frage: Würd das BIOS denn beim flashen nicht überschrieben, so dass man nicht vorher braucht das BIOS vor dem Update zu löschen? Wie soll der PC denn wieder hochfahren wenn das BIOS gelöscht wurde.
12. April 2008 10:08:36

danke für die tipps^^ das BIOS sollte gesockelt sein, kann ich das dann einfach entfernen? oder brauche ich dafür wiederrum spezial werkzeug? und was ist mit meiner garantie? hat die sich jetzt schon erledigt oder besteht die noch? und wenn ich das BIOS austausche hab und der pc geht wieder, hab ich dann immer noch garantie?

mfg Eni

VIELEN VIELEN DANK
12. April 2008 10:33:31

Es gibt spezielle Zangen mit den man die BIOS chips rausholen kann. Es sollte aber auch mit einem kleinen Schraubenziher gehen. Du musst aber sehr vorsichtig sein. Es gibt zwei kleine Ausbuchtungen am Sockel wo du den Chip langsam raushebeln musst.

Spezial Zange:

Du kannst auch bei einem pc shop nachfragen ob die so eine Spezialzange haben.
12. April 2008 10:59:58

durch BIOS update zerstörtes board ist eh die garantie wech dann oder probier das die es tauschen vielleicht haste glück und kulanz dann die variante von mir ist aus alten tagen geht aber wenn man nicht weiss wie man das BIOS heile raus bekommt sollte man es lassen sonst ist es eine gute methode die funktioniert
12. April 2008 11:12:42

hmm...ich werd jetzt als erstes versuchen das teil über eine diskette neu zuflashen...dann versuche ich mit einem anderen board mein BIOS zuflashen...wenn das nicht klappt frag ich bei HV nach ob die es tauschen...geht das auch nicht wird bei Abit angerufen...und wenn das fehlschlägt bestell ich mir ein neuen BIOS...WENN das ALLES nicht geht...leider einen neues board :D 

hab ich ja noch viel zu tun :D :D  *wie kann ich eigens nur sooo gut drauf sein??*
12. April 2008 13:41:40

kadda67 sagte:
Eine Frage: Würd das BIOS denn beim flashen nicht überschrieben, so dass man nicht vorher braucht das BIOS vor dem Update zu löschen? Wie soll der PC denn wieder hochfahren wenn das BIOS gelöscht wurde.
Bei EEPROMs muß das BIOS erst gelöscht werden. Direktes überschreiben ist nicht möglich. Im entferntesten Sinne wie eine wiederbeschreibbare CD. Die kannst du auch nicht einfach überschreiben, sondern muß sie vorher löschen.
12. April 2008 17:58:38

ich hab aber das gleiche Mainboard wie er und musste beim Update net vorher das BIOS löschen.
12. April 2008 19:02:15

doch es wird gelöscht^^

aber egal...ES GEHT WIEDER

:bounce:  :pt1cable:  :bounce:  :pt1cable: 

wie und warum genau? heute abend/nacht werde ich ein How-To schreiben...jetzt muss ich erstmal feiern gehen, das geld versaufen was ich gespart habe :D  :D 

bis heute abend und danke für eure hilfen und ratschläge...aber heute abend mehr dazu^^
13. April 2008 04:07:38

bääh nee :non:  kein schultheiss :??:  gab verdammt viele...zuviele^^ Cocktails...mit viel zu viel alk :D 

und das howto muss warten bis heute nachmittag :D  :D  aber dann kommt es^^
13. April 2008 11:09:40

31073,14,28309 sagte:
bääh nee :non:  kein schultheiss :??:  quotemsg]



Was trinken wir?
Schultheiss-Bier....
14. April 2008 00:31:49

der LoL-mops^^ aber bier gab es dennoch nicht...nun aber zum tut

edit: das tut is fertig, einen paar meinung würde ich gerne hören ;) 

mfg Eni
Anonymous
14. April 2008 01:31:23

Dieses Thema wurde als wichtig nach oben geschoben durch Chill out

Mir fehlt eine Erläuterung, was eine "Bootette" ist und wie man sie erstellt... :) 
14. April 2008 03:00:04
Anonymous
26. April 2008 13:03:39

Echo? Ist mit Bootette eine Bootdiskette gemeint? Kann jemand eine Anleitung für die Erstellung posten? Danke im voraus... :) 
Anonymous
26. April 2008 19:06:59

Ouch, der Leitfaden ist so voller Fehler, ich weigere mich den zu lesen. Schlimm, was man als Schreiberling auf die Menschheit loslässt.
27. April 2008 04:59:50

tss...bin gerade dabei...immer nur meckerei :D 

achso bootette wird doch schon längst erklärt

ps...noch fehler drin? MS Office will jetzt nichts mehr finden
Anonymous
27. April 2008 07:45:12

Hey, enigma, dass mit den Schreibfehlern war nicht auf Dich gemünzt, sondern auf den von kadda67 verlinkten Leitfaden. Der ist wirklich schrecklich, Dein Leitfaden ist super! Nicht falsch verstehen bitte!

Und das mit der bootette habe ich übersehen, sorry! Vielleicht könntest Du noch mit fetten Überschriften oder so arbeiten. :) 
27. April 2008 09:31:58

die Schreibfehler bemerk ich erst jetzt.

How To Flash oder Update den BIOS richtig
in der Regel ist verbaut dort ein MSI Mainboard
Anonymous
27. April 2008 09:54:42

Zitat :
die Schreibfehler bemerk ich erst jetzt.

Macht ja nichts, stammt ja nicht aus Deiner Feder... :) 
Und Deine Beispiele sind nur der Anfang... :) 
29. Juli 2008 19:50:14

Könnte Mann mir erklären, wie man eine Bootdiskette erstellt? Ohne das kann ich mit dem Thread nicht viel anfangen...Aber super isser!
29. Juli 2008 21:38:14

hast ihn ganz gelesen?? ;)  steht nämlich alles drinne...schau ma unter..."was brauchen wir" direkt danach steht das...ansonsten kannst du dir eine bootdiskette überall runterladen...frag google der kann das bestätigen ;) 
31. Juli 2008 16:41:12

Maaaann, an Kopf hau, tschulligung für den dämlichen Post, ich habs bei Leibe einfach nicht gesehen. Ich glaub ich bin vorgestern an Blindheit erkrankt und über übernacht genesen...
31. Juli 2008 22:30:19

is nicht schlimm...darum gibbet den thread ;)  hät ja auch sein können das ich es wirklich vergessen habe :D 
31. Juli 2008 23:11:43

eine ich glaub es stand drinne, kam mir irgendwie bekannt vor, als ich ihn mir ein zweites Mal durchgelesen hab.
22. August 2008 13:59:26

Also vielleicht ist für den ein oder anderen das hier ja auch noch interessant:

Wie rette ich mein Asus Board das ein sog. Crash Free BIOS hat?

Zunächst lief bei mir ein BIOS-Update schief, so dass bei Neustart des PC's gar nichts mehr ging. Schöne Sch...

Nun gut, wie war das nochmal, im Manual steht etwas von Crash Free BIOS.??? gelesen, getan, frustration, denn:
Normalerweise sollte bei einem Asus Board welches ein CrashFreeBios hat, und etwas im BIOS im argen liegt nur die Support CD in ein IDE-CD-Rom eingelegt werden und schwupps di wupps flasht sich das Original-BIOS zurück. Dem war aber nicht so, denn das Cd-Laufwerk wurde ebenso wenig wie das Floppy-Laufwerk angesprochen. Jeder Versuch, und es waren eine Menge, scheiterte.

14 Tage später, hatte bereits ein neues Mainboard geholt, packte mich jedoch der Ehrgeiz und ich versuchte doch nochmal das alte Mainboard wiederzubeleben.

Also in meinen 2. PC eingebaut und der einzige Unterschied zu den vorhergehenden Versuchen war, ich habe zunächst die Grafikkarte weggelassen (Wozu auch einbauen hatte ja sowieso kein Bild, es ging ja gar nichts). Und plötzlich griff der PC dann auf das CD-Rom zu und schien irgendetwas zu machen. Jetzt wollte ich natürlich sehen was und habe die Grafikkarte wiedereingebaut. Beim Neustart wieder das alte Bild, sprich keins und es rührte sich auch nichts. Grafikkarte wieder ausgebaut - > er griff wieder aufs Laufwerk zu. Habe dann eine Standard PCI-Grafikkarte eingebaut und mit der hatte ich dann auch wieder ein Bild, PC griff aufs CD-Rom zu und das Asus / Award Flash Utility flashte schön das BIOS wieder auf Ausgangszustand zurück (2x mit Yes bestätigen).

Vielleicht hilft dies ja jemanden der ein ähnliches Problem hat. Hab bisher nichts darüber im Forum gefunden.

So jetzt habe ich ein ASUS P5B Deluxe über... mal schauen was ich mir damit baue
24. August 2008 11:11:39

vielen dank für die info, ich werde mal in anderen foren schauen ob ich noch ein bisschen mehr zum thema crashfreebios finde
7. September 2008 20:35:26

Hallo

Habe hier ein "defektes" Abit NF7-S Board mit wahrscheinlich defektem BIOS.
Die Lüfter drehen sich, aber sonst ist nichts, kein Peep, kein nichts.
Habe im Internet gelesen, dass dieses Board Probleme mit dem Bioschip hat und es zu diesem Fehler/Verhalten kommt. Da soll dann nur ein Biosupdate auf einem anderen Board oder Programmiergerät helfen.

Das Abit NF7-S ist ein Sockel A Mainboard.
Dann ist da noch ein MSI K9N SLI Board für AM2 CPUs.
Größer konnte der Unterschied nicht sein, aber die Mainboard haben den gleichen Bioschip-Sockel (PLCC32).

Auch wenn die zwei Bioschips den gleichen Sockel nutzen. Kann es sonst Unterschiede geben?

Könnte ich zweite Möglichkeit nutzen, um den NF7-S Bioschip auf dem K9N Board zu flashen?



Danke
12. September 2008 22:35:21

es kommt nicht auf den sockel des prozessors oder des chips an an sondern darauf ob der BIOS-chip direkt der selbe ist...hast du dir meinen thread vollkommen durchgelesen? im letzten punkt beschreibe ich wie man sich einen ersatz-BIOS-chip kaufen kann...

mfg Eni
14. Dezember 2008 12:36:52

Bei Asusboards kann man die im BIOS integrierte Updatefunktion nutzen, hierzu ist keine Diskette von Nöten, sondern ein einfacher USB Stick tut es auch ;) 

Die Update Funktion erreicht man per ALT+F2 Tastenkombi beim Booten.
14. Dezember 2008 13:29:55

okay danke für den hinweis, werd es oben mit einfügen
30. Mai 2009 18:32:02

Hallo. Ich habe so ziemlich genau das Problem, das der Threadersteller beschreibt. Nur, dass ich dabei einen Laptop habe. Ist es möglich, das ganze auch per CD zu machen?
4. August 2009 02:03:32

Die Probleme hatt man aber beim DualBios nicht oder?
13. März 2010 19:23:06

was soll man tun, wenn das DVD laufwerk nicht erkannt wird, unter windows ist voll da!

es kommt eine ATAPI IDE CD ROM DEVICE DRIVER not found...., dann steht noch was mit config.sys und btcdrom.exe sind fehlerhaft!
14. März 2010 16:03:02

Hallo,

habe das Problem das beim Award BIOS Update der Bootblock anscheinend beschädigt wurde. Gibt eine entsprechende Meldung beim Bootvorgang aus. Habe darauf auf einen anderen PC Bootdiskette mit dem vorher gesicherten BIOS erstellt und den Flashvorgang wiederholt (Bootblock wird auch neugeschrieben) . Der Flashvorgang wird fehlerfrei durchgeführt aber der Fehler bleibt bestehen. Reset per Hard- und Software blieb ohne Erfolg.
Hat jemand noch eine Idee wie ich eventuell das Problem lösen kann oder man vielleicht den Chip komplett löscht bevor das BIOS geflasht wird?
5. April 2010 12:45:32

chip neu! Oder willst Du wegen den paar Euro einen Zwergenaufstand machen?
Doch beatimmt nicht!